Fallout 4: Unterschlupf Randolph 2 - Staatliches Vorratslager, abgeriegelter Lagerbereich, Red Tourette, Geheimer Tunnel

Fallout 4 Komplettlösung: So erledigt ihr die Raider im Staatlichen Vorratslager, kommt in den abgeriegelten Lagerbereich und findet den geheimen Tunnel.

Nachdem ihr Unterschlupf Randolph 1 sowie PAMs zweite Jackpot-Mission abgeschlossen habt, erwartet euch bei eurer Rückkehr ins Railroad-HQ mal wieder Agent Trommler. Er berichtet von einem neuen Briefkasten, den Unterschlupf Randolph für euch vorbereitet hat.

Gehe zum toten Briefkasten

Das Spielchen kennt ihr ja langsam auswendig. Wie immer sollt ihr zuerst einen toten Briefkasten aufsuchen, in dem weitere Informationen versteckt sind. In unserem Fall liegt unser Ziel direkt beim Mass-Fusion-Gebäude (Nummer 40 auf unserer Boston-Karte). Euer Weg kann sich von unserer Lösung etwas unterscheiden, da die toten Briefkästen zufällig bestimmt werden.

Wenn ihr die Lauferei zum Briefkasten leid seid, könnt ihr ihn auch einfach auslassen und gleich zum Einsatzort eilen und dort alle Feinde umlegen, um die Quest abzuschließen. Wo ihr hin müsst, erfahrt ihr nachfolgend.

Erledige alle Feinde

Bevor wir zur Lösung kommen, sei hier an dieser Stelle noch schnell angemerkt, dass es zwei Wege gibt, um das Missionsziel zu erreichen. Einen Langen, bei dem ihr euch durch alle Feinde kämpft, dafür aber auch jegliche Beute abgreifen könnt (auch wenn es nur Materialien sind), und einen kurzen Weg, bei dem ihr euch von hinten durch einen Geheimgang hineinschleicht, nur die Zielperson ausschaltet und dann wieder verschwindet. Der Vollständigkeit halber schildern wir hier den langen Weg. Wollt ihr den kurzen Weg nehmen, scrollt ganz nach unten, dort erfahrt ihr die Lage des geheimen Zugangs. Zudem solltet ihr euch die letzten drei Absätze ansehen, wenn ihr zumindest den wichtigsten Teil der Beute mitnehmen wollt. Ihr müsst dann natürlich umgekehrt vorgehen.

Für eine neue Transportroute sollt ihr für Unterschlupf Randolph die Raider erledigen, die sich ganz im Westen des Commonwealth im Staatlichen Vorratslager (Nummer 92 auf unserer Weltkarte) breitgemacht haben. Habt ihr die Stählerne Bruderschafts-Quest Der Ruf zu den Waffen bereits erledigt, steht euch der nächstgelegene Schnellreisepunkt - ArcJet Systems (Nummer 93 auf unserer Weltkarte) - bereits zur Verfügung.

Von ArcJet Systems-Gebäude rennt ihr zur Straße und folgt ihr dann Richtung Westen. Sie verläuft in einer großen lang gezogenen Rechtskurve nach Norden und führt euch unter anderem an einer kleinen Propangas-Tankstelle vorbei. Vorsicht: Dort lauert bereits ein Raider mit seinem Kampfhund. Die Tankstelle könnt ihr im Grunde ignorieren - sie gehört nicht zur Mission. Ihr müsst noch ein kleines Stück weiter die Straße entlang, bis eine Weitere von links (Westen) kreuzt. Selbiger folgt ihr dann auch nach Westen und könnt das Raiderlager bereits von Weitem sehen.

Unterschlupf_Randolph_2_01
Hier geht es los: die Straße vor ArcJet Systems Richtung Westen.

Ihr habt nun mehrere Möglichkeiten, die Raider, ihre Kampfhunde und die Geschütztürme zu erledigen. Ihr könnt beispielsweise im weiten Bogen ums Lager herumschleichen, um von hinten (dem höher gelegenen Hügel) anzugreifen. Es gibt auch einen versteckten Tunnel, der mitten ins Lager führt und den ihr am Schluss als Ausgang verwendet. Das wäre allerdings alles viel zu aufwendig. Am besten bleibt ihr einfach mit ordentlich Distanz vorm Lager stehen, packt ein Scharfschützengewehr aus und pustet den ersten Raider um, der euch vor die Flinte läuft. Das alarmiert den Rest der Truppe, die dann Mann für Mann aus dem Lager herausdackeln und euch vor die Knarre laufen. Auf diese Weiße könnt ihr bis auf zwei der drei Geschütztürme und vielleicht einen oder zwei Raider das komplette Lager räumen.

Unterschlupf_Randolph_2_02
Die Raider lassen sich ziemlich einfach aus ihrem sicheren Lager herauslocken.

Der Rest ist ein Kinderspiel. Schleicht einfach von Norden her um das Lager herum und räumt dabei die übrigen Raider und Geschütztürme weg. Vorsicht: Im Bunker ganz im Westen hat sich eventuell ein legendärer Raider verbarrikadiert (Tipp: Hinter dem Bunker findet ihr einen Fusionskern im Generator). Arbeitet euch so langsam zum größeren Bunker in Mitte des Lagers vor. Auch hier könnte sich noch ein Raider im Gebäude verschanzt haben.

Unterschlupf_Randolph_2_03
Nutzt den Schrott zur Not als Deckung, um die Raider im Bunker in der Mitte des Lagers zu erledigen.

Weiter geht es im Bunker in der Lagermitte. Über das Terminal am Eingang lassen sich die Geschütztürme und Suchscheinwerfer im Lager ausschalten - sofern ihr noch welche übrig gelassen habt. Zudem erfahrt ihr in den Nachrichten vom geheimen Tunnel ins Staatliche Vorratslager, der jedoch ein gutes Stück weit weg liegt. Da der Weg unnötig weit ist und ihr dort ohnehin herauskommt, könnt ihr genauso gut den Vordereingang am Ende des Gangs im Bunker nehmen.

Staatliches Vorratslager

Folgt im Staatlichen Vorratslager erst mal dem Gang nach unten. Vorsicht: Am Ende blendet euch ein Scheinwerfer, der es erschweren soll, die von der Decke hängenden Dosen zu erkennen. Rennt ihr blind hinein, rücken sofort die Raider aus dem Raum links hinten an. Entfernt ihr die Geräuschfallen zuvor, habt ihr das Überraschungsmoment auf eurer Seite und könnt die Raider leicht wegputzen. Vorsicht: Ein Geschützturm befindet dort ebenfalls.

Unterschlupf_Randolph_2_04
Entfernt die Geräuschfallen und kümmert euch im Anschluss um die Raider im Raum hinten links.

Sind die Raider hinten links erledigt, könnt ihr in diese Richtung weiterschleichen, sofern ihr das Meisterlevel im Hacken freigeschaltet habt - nur so könnt ihr den abgeriegelten Lagerbereich öffnen. Ist das bei euch der Fall, könnt ihr die nächsten drei Absätze überspringen.

Habt ihr den Hackerskill hingegen nicht so hoch, folgt ihr - vom Eingangstunnel aus gesehen - dem gut beleuchteten Gang nach rechts Richtung Westen. An dessen Ende folgt ein sehr düsterer Treppenteil und ein Raider winkt euch heran. Vorsicht: Er will euch dazu verleiten, ihn zu verfolgen. Das ist jedoch eine gemeine Falle, denn die dunklen Treppenstufen sind vermint. Räumt Selbige erst beiseite, dann könnt ihr hinterher.

Unterschlupf_Randolph_2_05
Rennt bloß nicht sofort hinterher - es ist eine Falle! Entfernt zuerst die Minen auf der Treppe.

Kämpft euch durch den Tunnel und erledigt dabei die zwei Raider, bis ihr am Ende in eine größere Kammer kommt, in der eine kaputte Stahlbrücke zur anderen Seite führt. Schleicht vorsichtig ein paar Schritte auf die Stahlbrücke. Rechts unter euch sollte sich ein weiterer Raider herumtreiben, denn ihr überraschen könnt. Anschließend lasst ihr euch bei der kaputten Brücke nach unten ins Wasser fallen, da der Raum oben auf der anderen Seite eine Sackgasse ist. Verlasst das Wasser über die Treppe in der nordwestlichen Ecke wieder (dort wo der Raider auf dem nächsten Bild zu sehen ist). Zur Info: Den Weg im Osten könnt ihr vergessen. Es handelt sich dabei nur um einen anderen Pfad, der vom abgeriegelten Lagerbereich zu diesem Punkt führt, jedoch schlechtere Kampfpositionen bietet.

Unterschlupf_Randolph_2_06
Er hat keine Ahnung, was gleich ihn zukommt.

Dort, wo auf dem vorherigen Bild der Raider in der Nische zu sehen ist, könnt ihr eine Tür knacken (Einsteiger), hinter der ihr einen Fusionskern findet. Weiter geht es aber auf dem Pfad linksherum Richtung Süden. Vorsicht, hinter der nächsten Ecke wartet bereits der nächste Raider neben einem Geschützturm. Am besten werft ihr eine Granate und geht sofort wieder rechts hinter der Mauer in Deckung. Habt ihr für Ruhe gesorgt, könnt ihr gegebenenfalls noch die Kochstation nutzen, ehe ihr den Stufen im östlichen Tunnel weiter nach oben folgt.

Unterschlupf_Randolph_2_07
Eine schnell geworfene Bombe löst das Problem.

Am Ende der Treppe geht ihr besser wieder in Deckung, denn im nächsten Tunnelabschnitt haben sich zwei Raider verschanzt. Ballert sie Weg und lauft dann den unteren Pfad ein kurzes Stück weiter gen Osten, bis ihr den Raum mit den großen blauen und orangen Containern erreicht. Auch hier wollen zuerst zwei Raider erledigt werden - einer davon eventuell legendärer Stufe - ehe ihr euch ans Plündern machen könnt. In der Nordostecke des Raums findet ihr ein weiteres Terminal, das den gegenüberliegenden Zugang zum abgeriegelten Lagerbereich darstellt.

Unterschlupf_Randolph_2_08
Am Ende der Treppe warten mal wieder zwei Raider.

Keine Sorge, wenn ihr das Lager nicht hacken konntet - ihr kommt dort gleich hinein. Zuvor geht es aber Richtung Süden aus dem Containerbereich. Sofern ihr Schlossknacken auf Expertenstufe habt, könnt ihr euch im Nebenraum noch schnell den Wandsafe rechts neben der blauen Tür vornehmen, ehe ihr durch die Tür schreitet. Folgt dem Gang bis zum Ende und stellt euch auf einen harten Schlusskampf ein. Neben einem Geschützturm, der den Kammereingang im Visier hat, laufen auch noch zwei Raider und die für die Mission wichtige Anführerin Red Tourette herum. Sie verschanzen sich hinter den Mauern, was ihr auch tun solltet.

Unterschlupf_Randolph_2_09
Kein einfacher Kampf, aber machbar


Zurück zur Übersicht Fallout 4: Quests der Railroad.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 4 - Komplettlösung

Habt ihr die Anführerin erledigt, ist das Ziel erreicht und ihr sollt zurück zu Desdemona. Zuvor solltet ihr euch aber noch genau umschauen. Neben allerlei Krimskrams findet ihr im hinteren Wohnbereich von Red Tourettes nämlich auch das „U.S.-Handbuch für Verdeckte Einsätze, FH 5-03" auf dem Tisch vor der Couch. Zudem entdeckt ihr bei den Überresten von Red das „Passwort zum staatlichen Vorratslager", mit dem ihr endlich in das abgeriegelte Lager hineinkommt. Dort warten viele Futterrationen auf euch. Habt ihr alles eingesammelt, führt euch er südwestliche Tunnel zum geheimen Ein-/Ausgang. Wie es herausstellt, liegt Selbiger in der Einsamen Kapelle (Nummer 23 auf unserer Weltkarte).

Zurück an der frischen Luft müsst ihr nur noch per Schnellreise ins Railroad-HQ zurückkehren und Desdemona bescheid geben. Dafür bekommt ihr Rüstungsteile und 150 Kronkorken. Zudem sollte sich Trommler wieder bei euch melden und euch zu Tüftler-Tom schicken, der für euch die Aufgabe Wetterfahne: Lager Kendal bereithält.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading