Fallout 4: Wetterfahne: Kaputte Einschienenbahn - Weg zum Zug, Dach des Haymarket-Einkaufszentrums

Fallout 4 Komplettlösung: So kommt ihr auf das Dach des Haymarket-Einkaufszentrums und in den kaputten Zug, um MILA aufzustellen.

Diese Wetterfahnenmission ist eine der Schwierigsten, die Tüftel-Tom für euch auf Lager hat. Wann ihr sie erhaltet, bestimmt wie immer der Zufall. An der grundlegenden Aufgabe ändert sich jedoch nichts: Wie immer sollt ihr eine weitere MILA-Sensoreinheit an einem hoch gelegenen Ort aufstellen. In diesem Fall ist das die verunglückte Einschienenbahn, die sich nur wenige Meter entfernt vom Railroad-Hauptquartier befindet. Allerdings hilft euch die Kartenmarkierung bei dieser Mission relativ wenig, da sie euch nur zeigt, wo der Zug in luftiger Höhe in mehrere Häuser gekracht ist. Der Weg in die Bahn ist jedoch ein ganz anderer.

Achtung: Bevor es mit der Lösung losgeht, solltet ihr wissen, dass ihr in den Zug nur über das Dach des Haymarket-Einkaufszentrums erreichen könnt. Dummerweise haben sich sowohl vor, als auch im Einkaufszentrum Dutzende Raider eingenistet. Zum Glück gibt es aber gleich mehrere Wege, wie ihr auf das Dach gelangen könnt. Wir erklären euch nachfolgend den kurzen Schleichpfad sowie den längeren und deutlich kampfintensiveren Weg zum und durch das Einkaufszentrum.

Schleichweg aufs Dach des Einkaufszentrums

Für den kurzen Schleichweg reist ihr als Erstes per Schnellreise zur Faneuil Hall (Nummer 39 auf unserer Boston-Karte). Lauft dort Richtung Westen in die Tiefgarage - eventuell müsst ihr dort ein paar Gegner beseitigen. Nun habt ihr zwei Möglichkeiten: Auf der ersten Ebene führt im Nordwesten (bei dem Protektron) eine Treppe zum Hintereingang des Haymarket-Einkaufszentrums. Dafür müsst ihr aber zum Einen das Expertenlevel für Schlossknacken freigeschaltet haben, um die Tür zu öffnen. Zum anderen müsst ihr euch dann immer noch durch ein paar Raider Kämpfern. Entscheidet ihr euch dennoch für den Hintereingang, erfahrt ihr beim fünften Absatz der langen Wegbeschreibung, wie es weiter geht. Wer lieber ohne große Umstände aufs Dach will, liest hier weiter.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_01
Die Tiefgarage westlich der Faneuil Hall ist der Startpunkt für den Schleichweg.

Habt ihr nicht die erforderliche Stufe im Schlossknacken oder wollt ohne Kampf aufs Dach, lauft ihr in der Tiefgarage die Abfahrt im Süden hinunter. Dort befinden sich die Aufzüge. Steigt hier in die linke Kabine, fahrt damit nach oben. Dort rennt ihr geradeaus die Treppe vor eurer Nase weiter nach oben, bis es nicht mehr weiter geht. Zu eurer Rechten seht ihr dann die Skybridge (die gewaltige Überlandautobahn), auf die ihr über den restlichen Fußboden des Gebäudes sowie das gecrackte Auto hinüberlaufen könnt.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_02
Über das gecrashte Auto kommt ihr auf die Autobahn.

Der Rest ist einfach: Folgt der Autobahn, bis auf der linken Straßenseite das erste große Stück der Straße fehlt - es sind nur ein paar Schritte bis zu diesem Punkt. Schaut ihr dort nach unten, seht ihr den Brunnen und den Garten auf dem Dach des Haymarket-Einkaufszentrums. Geht zum nördlichen Ende des weggebrochenen Straßenteils, dort ragt ein Träger der Brücke heraus (siehe Bild). Bevor ihr euch über den Träger nach unten auf das Dach fallen lasst, solltet ihr wissen, dass sich dort eine Alpha-Todesklaue versteckt. Selbige klettert wenige Sekunden, nachdem ihr das Dach betreten habt, selbst aufs Dach und will euch dann ans Leder.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_03
Es sind nur wenige Schritte bis zu diesem Punkt. Über den Träger der Brücke lasst ihr euch dann nach unten aufs Dach des Einkaufzentrums fallen.

Damit euch das Vieh im offenen Kampf nicht einen Kopf kürzer macht, nehmt ihr nach der Landung auf dem Dach sofort die Beine in die Hand und rennt zum Häuschen in der nordöstlichen Ecke. Darin seid ihr erst einmal sicher. Wie ihr mit dem Ungetüm fertig werdet und wie es danach weiter geht, erfahrt ihr weiter unten auf der Seite.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_04
Im Häuschen seid ihr vor der Alpha-Todeskralle sicher.


Langer Weg durchs Einkaufszentrum aufs Dach

Dürstet es euch nach Raiderblut, könnt ihr euch auch durch das Einkaufszentrum aufs Dach kämpfen. Es gibt zwei Wege in das Gebäude: Vordereingang und Hintereingang. Der Vordereingang liegt inmitten des Raiderlagers, das sich direkt nördlich des Old Corner Bookstore-Schnellreisepunkts befindet. Der Hintereingang ist hingegen etwas versteckt über die Tiefgarage bei der Faneuil Hall erreichbar. Auf diesem Weg könnt ihr den Raidern vorm Haupteingang entgehen, müsst aber das Expertenlevel für Schlossknacken freigeschaltet haben, um die Tür zu öffnen. Habt ihr die erforderliche Stufe, folgt dem ersten Absatz des Schleichweges, um ins Gebäude zu kommen.

Wollt ihr durch den Vordereingang, beginnt eure Mission in der Gasse beim Old Corner Bookstore (Nummer 38 auf unserer Boston-Karte). Dreht euch nach Nordosten und ihr habt das Raiderlager direkt vor euch. In der Regel fliegen euch auch bereits die ersten Kugeln und Granaten um die Nase. Sofern ihr das Pack nicht bereits zu einem früheren Zeitpunkt erledigt habt, müsst ihr das jetzt nachholen.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_05
Der Kampf ist nicht ganz einfach. Neben einem legendären Raider besetzen noch seine fünf schwer bewaffneten Kumpanen und ein Geschützturm das Lager.

Liegt das Gesindel im Dreck, könnt ihr das Einkaufszentrum betreten. Der Eingang befindet sich hinter der großen Barrikade (dort, wo die drei Raider auf dem oberen Bild hinter der Wand zu sehen sind). Drinnen habt ihr nicht viel Spielraum, bevor euch die Raider auf der ersten Etage sowie die im Raum rechts bemerken und unter Beschuss nehmen. Ist das der Fall, habt ihr im Eingangsbereich obendrein auch noch eine extrem schlechte Kampfposition.

Um zumindest den letzten Punkt zu verbessern, solltet ihr euch direkt nach dem Eingangsbereich links Richtung Mitarbeiterbereich halten. Wenn ihr geschickte Schleicher seid oder Glück habt, kommt ihr dort sogar unbemerkt hin. Folgt dem Weg dann. Er führt vorbei an zwei Protektrons, die ihr aktiveren könnt (Verbessertes hacken), durch eine kleine Werkstatt und endet schließlich in einem langen Gang, an dessen Ende der Hintereingang sowie der Zugang zum Treppenhaus wartet.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_06
Der Weg durch den Mitarbeiterbereich verhilft euch zu einer besseren Position.

Wenn ihr den Hintereingang ins Gebäude verwendet habt, wählt ihr im Gang gleich die erste Tür links. Kommt ihr aus der Richtung des Vordereingangs, wählt ihr am Ende des Gangs die Tür rechts. So kommt ihr ins Treppenhaus, dem ihr nach oben in den ersten Stock folgt. Ihr habt nun zwei Möglichkeiten: Entweder ihr schleicht direkt zum Aufzug und fahrt damit zum nächsten Etappenziel weiter. Oder ihr fallt den Raidern in den Rücken - insgesamt halten sich sieben Raider in teilweiser schwerer Montur im Eingangsbereich auf.

Im Falle des Kampfes könnt ihr im Anschluss die Räumlichkeiten nach Brauchbaren durchsuchen. Sonderlich viel werdet ihr allerdings nicht finden: im Erdgeschoss liegen Kronkorken und Kleinkram im südlichen Raum und einige Materialien in der Werkzeugkiste in der kleinen Werkstatt. Im oberen Bereich wartet nur ein Koffer mit Ausrüstung und ein Safe (Experte) am Boden hinter dem Tresen im nordöstlichen Raum. Zudem findet ihr den Schlüssel zum Einkaufszentrum bei einem der Raider (damit kommt ihr zukünftig auch ohne Schlossknacken ins Gebäude).

Egal, ob mit oder ohne Kampf, am Ende bringt euch der Aufzug zum nächsten Etappenziel: einem Raum mit zwei geschlossen Türen, hinter denen ihr bereits Raider und Protektrons hören könnt. Die beiden Parteien bekämpfen sich den Geräuschen nach gegenseitig. Ihr könnt nun entweder im Kampf mitmischen - dann öffnet ihr am besten die östliche Tür (Einsteiger) für eine gute Kampfposition. Oder ihr lasst sie sich gegenseitig umkloppen und schleicht währenddessen unbemerkt vorbei aufs Dach. Da es nichts Wichtiges zum Einsammeln gibt und die Protektrons gut austeilen, ist die Schleichtaktik ratsamer.

Öffnet dazu die linke Tür (Norden), zerstört im folgenden Gang den Lasergeschützturm an der Decke, lauft zum Ende des Gangs bei der offenen Tür rechts und zerstört den nächsten Lasergeschützturm an der Decke oberhalb der Schräge. Selbige lauft ihr dann hoch und gelangt durch die Tür links hinaus aufs Dach. Dort heißt es Beine in die Hand nehmen. Rennt schleunigst ins kleine Häuschen im Nordosten des Dachgartens, denn eine Alpha-Todeskralle klettert ebenfalls aufs Dach. Im Häuschen seid ihr vor dem Biest sicher. Wie ihr mit dem Ungetüm fertig werdet und wie es danach weiter geht, erfahrt ihr im nächsten Abschnitt.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_07
Auf dem Dach stapft ihr die Stufen hinunter, springt über das Geländer auf den Brunnen zu und rennt dann schräg links zum Häuschen.

Bau MILA auf

Habt ihr es auf dem einen oder anderen Weg aufs Dach und ins Häuschen in der nordöstlichen Ecke des Einkaufzentrums geschafft, seid ihr erst mal sicher. Die Alpha-Todesklaue kann durch die Tür nicht zu euch herein. Das bemerkt sie nach einigen Sekunden auch selbst und verzieht sich dann Richtung Westen zum Ein-/Ausgang des Einkaufszentrums. Nun habt ihr zwei Möglichkeiten: Ihr könnt die Todeskralle entweder mit einem kleinen Trick ganz leicht umlegen oder ihr manövriert sie aus und geht zum Zug weiter.

Zurück zur Übersicht Fallout 4: Quests der Railroad.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 4 - Komplettlösung.

Entscheidet ihr euch für den Kampf, habt ihr im sicheren Häuschen bereits die ideale Kampfposition gefunden. Was ihr nun macht, ist Folgendens: Ihr wartet in eurem Versteck, bis die Todeskralle nach Westen verduftet. Dann verlasst ihr den Bunker und ballert auf das Monster, was das Zeug hält. Natürlich bemerkt euch die Todeskralle und stürmt wieder auf euch zu. Bevor sie bei euch ankommt, verzieht ihr euch wieder in den Bunker. Dort wartet ihr abermals darauf, dass die Todeskralle abhaut. Dieses Spielchen treibt ihr solange, bis das Vieh im Dreck liegt.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_08
Mit dem Häuschen auf dem Dach als sicheren Rückzugspunkt habt ihr eine gute Kampfposition, wenn euch das Ungetüm zu Nahe kommt.

Habt ihr die Todeskralle erledigt oder euch dazu entschieden, den Kampf zu meiden, könnt ihr das Versteck noch nach brauchbaren Dingen durchsuchen. Nutzt dafür nicht den Aufzug, sondern lasst euch durch die Löcher im Boden nach unten fallen. So arbeitet ihr euch durch mehrere Etagen nach unten, wo es immer irgendetwas zu finden gibt. Im untersten Stockwerk, das ihr auf diese Weise erreichen könnt, wartet ein Safe (Verbessertes) und der Aufzug, der euch wieder zurück nach oben bringt. Habt ihr alles, verlasst ihr das Häuschen und dreht euch dann direkt nach rechts. Ihr steht vor einem Wartungsgerüst.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_09
Über das Baugerüst gleich neben dem Häuschen kommt ihr in den Zug.

Folgt dem Gerüst das kurze Stück nach unten, bis ihr geradewegs in den Zug laufen könnt. Damit habt ihr es so gut wie geschafft. Einzig ein Protektron im Zug will euch noch aufhalten. Beseitigt ihn, durchwühlt gegebenenfalls noch das Gepäck in den Fahrabteilen und platziert dann am nordwestlichen Ende des Zugs MILA. Damit ist eure Aufgabe erledigt. Ihr könnt die Schnellreise im Zug verwenden und zu Tom im Hauptquartier zurückkehren. Selbiger hat 160 Kronkorken sowie den nächsten Auftrag als Belohnung für euch.

Wetterfahne_Kaputte_Einschienenbahn_10
Endlich geschafft.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading