XCOM 2 bekommt Season Pass

20 Euro für drei DLCs, die bis Sommer erscheinen.

Wenn XCOM 2 am 5. Februar erscheint, wird man passend dazu einen Season Pass kaufen können. Das Paket wird 20 Euro kosten und bis Sommer 2016 drei DLCs enthalten. 2K nennt das "Reinforcement Pack".

Der erste DLC, der dazugehört, erscheint im Frühjahr und hört auf den Titel Anarchy's Children. Dabei handelt es sich um zusätzliche Individualisierungsoptionen für die Soldaten, von denen es im Hauptspiel dem Anschein nach so oder so schon eine Menge gibt.

Im Sommer kommen mit Alien Hunters die ersten Inhalte hinzu, die den Ablauf der Kampagne etwas verändern. Hier geht es darum, ein so genanntes "Ruler" Alien zu finden. Ich tippe auf eine Serie von Missionen, die in die nun frei überfliegbare Geoscape integriert werden, und eine eigene kleine Storyline bieten. Aber das ist nur eine Schätzung meinerseits. Zusätzlich soll es auch hier neue Anpassungen und Waffen für die Soldaten geben.

Der letzte DLC soll ebenfalls noch im Sommer herauskommen. Shen's Gift ergänzt das Spiel um eine neue Soldatenklasse, neue Waffen und Panzerungen und - wieder einmal - Individualisierungsoptionen. Dazu kommt eine neue Mission.

Vorbesteller erhalten unterdessen das Resistance Warrior Pack. Das beinhaltet ebenfalls Anpassungsoptionen für eure Rekruten und einen Soldaten, der den „Alten Krieg" überlebt hat. Zweifellos in Anspielung auf den ersten Teil.

Wer sich strikt gegen DLC wehrt, den wird freuen, dass XCOM 2 Mods unterstützen wird. Macht euch darauf gefasst, wieder so geniale Fan-Kreationen zu bekommen, wie etwa Long War, der Mod, von der ich dachte, sie würde künftige Erweiterungen überflüssig machen, bis ich das erste Mal XCOM 2 sah.

Was daran so gut sein soll? Das lest ihr am besten in unserer ofenfrischen XCOM-2-Vorschau.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading