Half-Life-Autor Marc Laidlaw hat Valve verlassen

Er braucht eine Pause.

Nach 18 Jahren bei Valve hat Half-Life-Autor Marc Laidlaw das Unternehmen verlassen.

1

Sein Weggang wurde durch einen Reddit-Nutzer bekannt gemacht, der mit Laidlaw wegen etwaiger neuer Infos zu Half-Life 3 in Kontakt stand. Zwischenzeitlich hat Laidlaw selbst seinen Abschied auch gegenüber Eurogamer bestätigt.

Valves Webseite zufolge schloss er sich der Firma im Jahr 1997 an, um an Half-Life zu arbeiten. Dort wird er auch als „alleiniger Autor" von Half-Life und Half-Life 2 sowie als Lead Writer der Half-Life-Episoden betitelt.

Seinen Abschied begründet er wie folgt: „Ein ziemlich offensichtlicher Grund ist, dass ich alt bin - oder zumindest ältlich. Mein Spitzname, als ich 1997 anfing, war 'Old Man Laidlaw'. Der junge Level Designer, der mit diesen Spitznamen gab, ist nun älter als ich es damals war."

„Ich hatte eine gute Zeit, aber in letzter Zeit hatte ich das Gefühl, dass ich eine Pause vom gemeinschaftlichen Chaos der Spieleentwicklung brauche und mich wieder mehr eigenen Projekten widmen sollte."

Und welche Auswirkungen hat das auf die Zukunft von Half-Life? „In welche Richtung Valve Half-Life in Zukunft auch führen will, liegt nicht in meiner Hand", so Laidlaw.

„Ich war ein sehr dankbarer Mitgestalter, doch meine Arbeit an dieser Serie liegt nun hinter mir."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading