Konami hat bis zum 31. Dezember 2015 insgesamt 6 Millionen Exemplare von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain ausgeliefert.

1

Zusammen mit anderen erfolgreichen Titeln wie PES 2016 oder dem japanischen Mobile-Titel Jikkyou Pawafuru Puroyakyu, der über 19 Millionen Mal rutnergeladen wurde, konnte man seinen Umsatz im digitalen Markt auf 93,4 Milliarden Yen (ca. 708 Millionen Euro) erhöhen. Das entspricht einer Steigerung von 37,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Konamis Gaming-and-System-Abteilung verzeichnete aber nur einen leichten Umsatzanstieg von 23,2 auf 24,4 Milliarden Yen (ca. 184,9 Millionen Euro).

Leicht abwärts ging es mit dem Umsatz der Pachinkoautomaten. Trotz neuer Automaten zu Silent Hill und Castlevania sank der Umsatz von 10,1 auf 8,2 Milliarden Yen (ca. 62 Millionen Euro).

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Werbung