The Last of Us – 2013 – PS3, PS4

Entwickler: Naughty Dog

Erstveröffentlichung: 2013

Erschienen auf: PS3, PS4

Als Produzent fluffiger Action-Kömodien machte sich Uncharted-Entwickler Naughty Dog einen Namen. Ihr Meisterwerk ist aber mit The Last of Us ausgerechnet ein tiefschwarzes Endzeit-Zombiedrama um einen ruppigen Berufsüberlebenden und eine Minderjährige. Es ist ein desillusionierender Treck durch das Ende der Menschheit, seinerseits herbeigerufen durch eine Pilzinfektion, die mehr macht als nur Juckreiz und unangenehme rote Flecken. Obwohl das menschliche Drama, die Geschichte um Nähe und Verlust, klar im Vordergrund steht, gebührt Naughty Dog viel, viel Lob dafür, dass sie dem Zombiethema durch diesen Übertragungsweg einen frischen Dreh verleihen. Selten waren Untote verstörender als die blinden "Clicker" mit ihren gespaltenen Schädeln, aus denen grotesk der wahnsinnig machende Pilz hervorsprießt.

TLOU1

Ebenso überraschend wie die Wahl des Tons, den das Spiel anschlägt, ist die Tatsache, dass das Gameplay überraschend vielschichtig ausfiel. Anstelle seichter Ballerei wie in Uncharted ist in The Last of Us jede Begegnung mit einem Rudel feindlich Gesinnter ein neues Abwägen, Verstecken und dann Zuschlagen. Das Spiel wandert gekonnt auf dem schmalen Grat zwischen umsichtiger Planung und Verwaltung der spärlichen Ressourcen und dem plötzlichen Reagierenmüssen, wenn die KI mal wieder was anderes macht, als man erwartet hatte. Wie oft man eine Begegnung auch spielt, sie verläuft immer anders, weil die NPCs eine ebenso hohe Gabe zur Improvisation an den Tag legen wie der Spieler. Wenn jede Kugel zählt und jeder zufällig herumliegende Backstein die Rettung sein kann, schnürt es einem regelmäßig den Hals zu. Dass der Online-Modus ebenfalls vollauf zu empfehlen ist und aus den Qualitäten des Hauptspiels das Beste herausholt, rundet die spielerische Seite von The Last of Us zu einem formvollendeten Paket ab.

TLOU2

Und dann ist da die Geschichte, mit einer ganzen Reihe an rundheraus perfekten, emotionalen Momenten voller echter und ehrlicher Menschlichkeit, die andere Spiele so oft nur zu emulieren scheinen. In The Last of Us schlägt ein großes Herz, durch seine Adern pumpt tiefrotes Blut. Ein moderner Klassiker.

Bereit für den nächsten Zombie-Klassiker? Hier geht es zum nächsten Spiel

Von vorn noch einmal starten? Dann geht es hier Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading