Hearthstone Hybrid Hunter (Hybrid Jäger) Deck Guide - Februar 2016

So klettert ihr in diesem Monat die Rangliste mit dem Hybrid Jäger hoch.

Wie ihr wohl unschwer am Namen erraten könnt, stellt das Hybrid Hunter Deck eine Mischung aus dem Alles-oder-Nichts-Spielstil des Face Hunters und dem mehr durchdachten Midrange Hunter dar. Es ist nicht wirklich ein völlig neues Deck, doch die Einführung des Argentumreiters mit dem großen Turnier hat ihm einen deutlich schärferen Biss spendiert. Egal, ob ihr mit dem Jäger noch nicht vertraut seid oder ob ihr einfach nur mal Lust auf etwas anderes habt, wir weisen euch in die Grundlagen des Hybrid Jägers ein und zeigen euch, wie ihr damit in den Ranglistenkämpfen zurechtkommt.

Update Februar: In den Tagen nach der Veröffentlichung der Forscherliga ist bei so ziemlich allen Jäger-Decks die Popularitätskurve Richtung Keller abgedreht - auch beim Hybrid Jäger war das nicht anders. Dennoch gibt es keinen triftigen Grund, weshalb ihr damit nicht erfolgreich die Rangliste hinaufklettern könnt, wenn er zu euren Favoriten zählt. Ihr werdet dann nur feststellen, dass es halt etwas länger dauert, als das zuvor der Fall war.

Hybrid Hunter (Hybrid Jäger): Deck-Zusammenstellung und Strategie - Februar 2016

Hybrid_Hunter_Guide_Karten_Zusammenstellung_Februar_2016

In den ersten Runden solltet ihr vor allem darauf achten, Karten auszuspielen, die euch einen Vorteil auf dem Brett verschaffen - beispielsweise Geisterhafter Krabbler oder Glevehr. Auf diese Weise ist es euch in der Regel möglich, gute Tauschgeschäfte einzugehen, die euren Gegner in Schach halten, währen ihr eure eigenen Angriffsoptionen verstärkt.

Einen Irren Wissenschaftler ins Spiel zu bringen und vom kostenlosen Geheimnis zu profitieren, wenn er stirbt, sollte euch ebenfalls einen signifikaten Vorteil verschaffen. Der Argentumreiter ist euch entweder dabei behilflich, Druck auf den Gegner auszuüben, oder einen seiner gefährlichen Diener aus dem Rennen zu nehmen. Ein weiterer wichtiger Punkt sind eure Waffen. Nutzt sie in erster Linie dazu, den Weg von gegnerischen Dienern zu säubern, damit eure eigenen ungehindert dem Lebenspunktevorrat des Gegners zu Leibe rücken können.

Wenn ihr das Mid-Game erreicht, solltet ihr sehr viel robustere und schlagkräftigere Diener wie Tierbegleiter, Bemannter Schredder und Savannenhochmähne zur Verfügung haben, mit denen ihr sicherstellen könnt, dass das Spiel fest in eurer Hand bleibt. Es ist auch die Stelle, an der ihr entscheiden müsst, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um den Schwerpunkt von der Brettkontrolle zum Lebenspunktevorrat des gegnerischen Helden zu verlagern.

Achtet stets auf das mögliche Schadenspotenzial in eurer Hand, die Streitmacht auf dem Brett, die Entwicklung eurer Manakurve und den zusätzlichen Schaden, den ihr mit eurer Heldenfähigkeit einbringen könnt. Wenn ihr denkt, dass ihr die Ziellinie in wenigen Runden überqueren könnt, dann ist es wohl an der Zeit, mit allem, was ihr aufbieten könnt, durchzubrechen. Ihr könnt auch auf eine günstige Gelegenheit für einen Angriff warten - beispielsweise wenn euer Gegner einen Rückschlag durch etwas wie Eiskältefalle erleidet und einen harten Tempoverlust hinnehmen muss.

Hybrid Hunter (Hybrid Jäger): Kartenauswahl der Starthand (Mulligan) - Februar 2016

Trotz der hybriden Art dieses Decks stehen euch dennoch viele Möglichkeiten offen, um einen schnellen Start in den ersten Runden hinzulegen - was ihr auch tun solltet. Dementsprechend gibt es viele potenzielle Kandidaten wie den Ruchlosen Unteroffizier, den Argentumreiter, den Geisterhaften Krabbler, den Irren Wissenschaftler, den Lepragnom oder das Glevehr, die dafür infrage kämen. Hat sich euer Kontrahent für einen Helden entschieden, der keinen Schaden austeilen kann, ist der Unteroffizier eine hervorragende Wahl für die erste Runde.

Habt ihr Die Münze, versucht ein paar Zwei-Mana-Diener in den ersten Runden aufs Brett zu bekommen. Tretet ihr gegen einen aggressiveren Gegner an, stellt ihm eine Waffe (insbesondere das Glevehr) oder eine Kombination aus Messerjongleur und Geisterhafter Krabbler entgegen. Bei eher Kontrollorientieren Widersachern ist es auch in Ordnung, wenn ihr etwas stärkere Diener in der Starthand behaltet, besonders, wenn ihr Die Münze habt, um im Early-Game einmal weiter oben in eure Manabank zu greifen.

Hybrid Hunter (Hybrid Jäger): Kombos und Synergien - Februar 2016

Wie beim Face Hunter ist es äußerst wichtig, dass ihr alle kritischen Kartenkombinationen in diesem Deck kennt und versteht, um daraus den maximalen Vorteil zu ziehen. Hier die einige der wichtigsten Synergien, die ihr im Auge behalten müsst, wenn ihr mit dem Hybrid Jäger an den Ranglistenkämpfen teilnehmen wollt.

- Jedes Tier in diesem Deck verstärkt den Schaden von Fass!, doch wie immer gilt, dass das nicht für die Spinnen gilt, die durch Geisterhafter Krabbler beschworen werden.

- Grundsätzlich solltet ihr eure Geheimnisse nur durch das Ableben eurer Irren Wissenschaftler ins Spiel bringen. Werft sie also in der Mulligan-Phase wieder zurück in den Teich - die Geheimniskarten, nicht die Wissenschaftler.

- Die Haltbarkeit des Adlerhornbogen erhöht sich für jedes ausgelöste Geheimnis. Plant seinen Einsatz zu jederzeit gründlich voraus.

- Der Ruchloser Unteroffizier arbeitet hervorragend mit Geisterhafter Krabbler zusammen. Sie geben euch einen relativ leistungsfähigen Diener, der bei seinem Ableben eine Vertretung hinterlässt, wenn ihr ihn für einen guten Zweck opfert.

- Der Messerjongleur spielt dem Geisterhafter Krabbler ebenfalls zu. Ihr könnt euch zwar nicht aussuchen, wo der Schaden landen wird, allerdings solltet ihr oft einen Vorteil daraus gewinnen können, wenn ihr euren Krabbler opfert und sich ein Jongleur auf dem Brett befindet.

Hybrid Hunter (Hybrid Jäger): Konter-Decks - Februar 2016

Habt ihr in eurem Abschnitt der Rangliste die Nase von all den Face Huntern und Hybrid Huntern gestrichen voll? Dann solltet ihr eines der nachfolgenden Decks zurate ziehen. Sie eignen sich aufgrund ihrer Spielweise und -Strategie hervorragend dazu, den lästigen Jagdgesellen ein Bein zu stellen.

- Hearthstone Midrange Druid
- Hearthstone Freeze Mage (Freeze Magier)
- Hearthstone RenoLock (Reno Hexenmeister)
- Hearthstone Control Warrior (Control Krieger)
- Hearthstone Midrange Patron Warrior (Midrange Patron Krieger)


Weitere tolle Jäger-Decks im April2016:
Hearthstone Midrange Hunter (Midrange Jäger)
Hearthstone Face Hunter (Face Jäger)
Hearthstone J4CKIECHAN's Inured Camel Hunter (Kamel Jäger) (wildes Format)

Zurück zur Übersicht der besten Hearthstone Decks im April.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading