Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Seeschrein - Großer Schlüssel, Boss: Urzeitfisch Oktapesco

Zelda: Twilight Princess HD - Komplettlösung: Der Rest des Weges im Wassertempel bis zum Boss und einer Taktik, ihn zu besiegen.

Nachdem ihr die Deku-Kröte im Wassertempel geschlagen und den Greifhaken eingesackt habt, müsst ihr das neue Item gleich einsetzen, um aus dem Raum zu entkommen.

Probiert es bei den höhergelegenen Felsnischen an der Seite aus und ihr könnt so einige blaue und gelbe Rubine erbeuten. Mit dem Haken befördert ihr euch dann zum Ausgang und kommt dahinter wieder in den euch bekannten Bereich. Dahinter könnt ihr den Haken gleich mal beim gepanzerten Eisennashorn einweihen, indem ihr ihm die Rüstung abzieht.

Im Raum mit den sich drehenden Plattformen lässt sich erst mal nichts weiter ausrichten. Lauft daher zurück in den Hauptraum mit der drehbaren Treppe und seht nach rechts. Die Ranken an der Wand erreicht ihr mit dem Haken und kommt über die Abgrenzung hinweg. Richtet dann euren Blick nach links und springt an der freien Stelle runter ins Wasser. Die Mittelplattform ist an einer Seite ausgehöhlt und ihr erhaltet aus der Truhe den Stempel „Hylianisch K".

119
Im Hauptraum müsst ihr diese gelb-rote Markierung oben mit dem Greifhaken treffen, dann geht es weiter.

Wendet euch dann links herum und seht nach oben. Ihr erkennt eine Fläche für den Greifhaken (wo einfach nur der goldene Griff fehlt), mit dem ihr nicht nur die Treppe dreht, sondern auch den Wasserfluss mit ihr. Geht dann durch die westliche Tür, wo das Wasserrad angetrieben wird. Ihr könnt einfach darunter hindurchmarschieren, dann ab durch die Tür.

Der folgende Raum geht wahnsinnig in die Tiefe, also solltet ihr besser nicht über die Kante stolpern. Ihr seht wieder zwei Getriebe, die aber ausgeschaltet sind. Die Plattformen drehen sich folglich noch nicht. Werft dennoch einen Blick nach oben und ihr erkennt rechts eine Fläche für den Haken, wo die Plattform fehlt. Zieht euch heran und lasst euch zur kleinen Truhe fallen, der ihr Bomben entnehmt.

120
Ohne Greifhaken kommt ihr hier nicht weiter.

Dreht euch dann zur Felswand und ihr entdeckt eine Ranke, wo der Haken haftet. Klettert nach oben und seht euch nach einer weiteren, noch höher gelegenen Ranke um. So erreicht ihr Stück für Stück die nach Nordwesten abführende Tür, dahinter ein Rundraum.

Nachdem ihr den Gegner rechts mittels des Greifhakens aus seiner Blase geholt habt, müsst ihr links wieder Stalaktiten von der Decke ballern, um weiterzukommen. Folgt dem Verlauf und benutzt am Ende noch einmal den Haken, der euch zu einer nach Westen führenden Tür bringt.

121

Der Raum dahinter ist ähnlich aufgebaut wie der von vorhin. Besiegt die beiden Gegner und zieht euch mit dem Haken rechts über die Abgrenzung. Die Ranken links bringen euch auf die andere Seite und ihr folgt der Wasserbahn nach oben bis zu einer Lücke in deren Verlauf. Zieht euch mit dem Greifhaken auf die andere Seite und nehmt oben eine der beiden Leitern zum Erreichen des Griffs. Auch dieser Bereich wird damit geflutet. In der blauen Kiste dahinter könnt ihr außerdem noch den Kompass finden.

Rutscht dann wieder runter ins Wasser und betätigt den Hebel mittig im Raum, um den Wasserfluss weiterzuleiten. Geht zurück und im Eingangsbereich dieses Areals durch die rechte Tür. Die Quallen unten im Wasser bekämpft ihr am besten, indem ihr ihren Kern mit dem Greifhaken zu euch zieht und dann draufschlagt. Zudem findet ihr in der Truhe unter Wasser 20 Rubine.

Geht dann unter dem Rad hindurch und links in den bekannten Raum, wo sich beide Zahnräder nun drehen - und die darunter hängenden Plattformen gleich mit. Erledigt beide Echsen hier oben und springt runter zu den kreisenden Plattformen. Dank ihnen schafft ihr es zur westlichen Seite des Raumes, indem ihr den Greifhaken bei den gelb-roten Punkten benutzt und euch dranhängt. Lasst euch auf den Felsvorsprung bei der Tür fallen.

122
Hängt euch an diese Punkte und lasst euch im Hängen nach drüben transportieren.

Der folgende Raum ist ebenfalls voller Wasser. Lasst euch mit den Eisenstiefeln auf den Grund sinken und erledigt die Muschel. Folgt dem Gang nur wenige Meter nach Norden, bis er nach links abknickt. Weiter dort. Schwimmt hier links auf die oberste Plattform, wo ihr einen braunen Felsbrocken wegsprengen müsst. Geht durch den Durchgang, lasst euch runterfallen auf den Grund und sprengt links den nächsten Felsen. Eine weitere Abkürzung.

Geht hier entlang und taucht zur Wasseroberfläche. Ihr erreicht eine Plattform mit einer Tür Richtung Süden. Schreitet hindurch. Zieht den kleinen Käfer mit dem Haken aus der Blase und erledigt ihn. Seht an die Decke und benutzt den Greifhaken zum Öffnen des Bodensiegels. Nun könnt ihr euch zur großen Truhe mit dem Großen Schlüssel fallen lassen. Verlasst dann den Raum durch die Tür unten im Wasser und ab durch den Gang in den bekannten Bereich.

123
Seilt euch runter zum Master-Schlüssel.

Zurück in den Raum östlich davon und schließlich in den Hauptraum mit der drehbaren Treppe. Wo jetzt übrigens genug Wasser fließt, dass der Bossraum in der Mitte zugänglich ist. Bevor ihr euch drinnen ins Loch fallen lasst, könnt ihr aus den Vasen noch Herzen sowie eine Fee befreien.

Boss: Urzeitfisch Oktapesco

Seht ihr das Auge, das sich durch die Tentakel bewegt? Genau das müsst ihr im Blick behalten. Nähert euch der Wasserbestie so weit, bis ihr das Auge anvisieren könnt, und schießt den Greifhaken zu ihm. Link zieht den Glubscher zu sich heran und kann ihm einen Schlag verpassen. Kommt nicht zu nah an Oktapesco heran, sonst greift er euch und kaut auf euch herum. Wenn er euch dann wieder ausspuckt, dann zieht sofort die Stiefel aus und schwimmt ein paar Meter weg. Andernfalls sinkt ihr einfach wie ein Stein und landet gleich wieder in seinem Maul.

124

Nach einem Augentreffer schickt Oktapesco Bombenfische in eure Richtung, denen ihr jeweils nur einen Schwertstreich versetzen müsst. Die Bomben werden dann scharfgemacht und ihr müsst euch vor der Detonation in Sicherheit bringen. Konzentriert euch derweil immer weiter auf das Auge und wiederholt den oben beschriebenen Vorgang, bis sich der Riesenfisch in seiner ganzen Pracht zeigt.

Diese zweite Phase erinnert ein wenig an die Kämpfe in Shadow of the Colossus. Kurzum: Zieht die Eisenstiefel aus und schwimmt oberhalb des Fisches, und zwar so nah, dass ihr das Auge an der Oberseite anvisieren könnt. Habt ihr es im Fokus, dann schießt mit dem Haken darauf und zieht euch heran. Stecht nun auf das Auge ein, bis euch Oktapesco abwirft. Seid vorsichtig, nicht vor sein Maul zu geraten, sonst zieht er euch hinein und knabbert an euch herum.

125
Haltet euch am besten an seine Bewegungsrichtung und geratet seinem Maul nicht zu nah. Er schnappt sonst einfach nach euch.

Schwimmt am besten immer parallel von ihm in dieselbe Richtung und hämmert auf die A-Taste, um schneller zu sein. Wiederholt die Taktik mit dem Auge noch zweimal und Oktapesco verendet elendig an einer Wand. Ihr habt nicht nur den dritten Schattenkristall für Midna gefunden, sondern auch einen neuen Herzcontainer und könnt den Dungeon verlassen.

Weiter mit Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Midna retten, Kanäle von Hyrule

Zurück zu: The Legend of Zelda: Twilight Princess HD (Wii U) - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading