Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Bergruine - Schieberätsel Kisten, Großer Schlüssel, Boss: Rieseneisklotz Matronia

Zelda: Twilight Princess HD - Komplettlösung: Der restliche Weg durch die Anlage, dazu eine Taktik, wie man den Boss besiegt.

Nachdem ihr im letzten Abschnitt erst den Morgenstern, dann den Ordoner Ziegenkäse gefunden habt, geht es den ganzen Weg wieder zurück zu Frau Yeti und ihrem Mann, was ihr dazu nutzen könnt, die anderen Eiswände im Hof zu beseitigen und so eine Abkürzung freizulegen. Wenn ihr wollt, könnt ihr außerdem einen kurzen Abstecher in das eben besuchte Seitengebiet einlegen und dort hinter den verbliebenen Eiswänden einen roten Rubin mitnehmen.

Auf dem Rückweg könnt ihr außerdem im Raum mit der Eisfläche und den Kisten den Schalter freilegen und damit im oberen Stockwerk die Tür öffnen, die allerdings gleich wieder zufällt. Keine Sorge, ihr kommt später hierher zurück und könnt das Rätsel mit drei Blöcken lösen.

Zurück in der Küche kocht der Yeti mithilfe des Ziegenkäses eine noch bessere, die Luxussuppe, die sogar acht Herzen wieder auffüllt. Frau Yeti erinnert sich daran, dass ihr ins Zimmer dem Schlafzimmer gehen solltet. Geht durch die nun offene Tür und räumt das Eis im Weg mit dem Morgenstern weg. Das Monster im Käfig lässt sich ebenfalls mit dem Morgenstern plattmachen: Achtet auf seinen Eisstrahl und begebt euch bis zu der Stelle, an der eine Öffnung in den Gitterstäben Platz für ein paar Schläge lässt.

176
An dieser Stelle mit dem Morgenstern durchschlagen, dann klappt das.

Weiter zum nächsten Monster im Käfig, das sich auf die gleiche Weise ausschalten lässt. Oben lässt sich ein Teil des Bodens mit dem Morgenstern durchbrechen, wodurch ihr eine Etage tiefer an die blaue Kiste vom Anfang gelangt und ein Herzteil findet. Mit dem Greifhaken gelangt ihr aus der Grube wieder hinaus.

177
Lasst euch rechts fallen, dann gelangt ihr zu der blauen Kiste vom Anfang.

Haut oben das Eis entzwei und legt so die Kanone dahinter frei. Weiter geht es erst mal durch die Tür in einen Raum, der von einem Firmling bewacht wird. Mit dem Morgenstern legt ihr hinter dem Eis einen Haltepunkt für den Greifhaken frei, durch den ihr wieder nach oben kommt, solltet ihr herunterfallen. Mit dem Greifhaken könnt ihr sodann den Kronleuchter ins Schwingen bringen, was euch auf der anderen Seite einen kleinen Schlüssel verschafft.

178
Mithilfe des Morgensterns könnt ihr die Plattformen zum Schwingen bringen.

Damit geht es zurück nach unten, durch die verschlossene Tür, was euch hinter der Kiste in den Raum von vorhin mit den Kanonenkugeln führt. Schnappt euch eine und befördert sie durch die Vorrichtung nach drüben, ladet die Kanone und richtet sie in den Raum hinein aus. Bevor ihr sie abfeuert, geht aber noch mit dem Schlüssel durch die bislang geschlossene Tür in die Haupthalle zurück, wo ihr zunächst einmal links einen Greifhakenpunkt freilegt.

Wieder lässt sich ein Kronleuchter mit dem Morgenstern zum Schwingen bringen, was euch auf die andere Seite befördert und dort in einen Raum mit einer großen Eisfläche. Die Mini-Eisatem im Rudel sind dank Morgenstern mittlerweile zum Glück kein allzu großes Problem mehr. Hinter der Eisblockade auf dem Balkon wartet ein weiterer Geist auf euch.

Es bleibt euch nur die Tür Richtung Norden, wodurch ihr in in die obere Etage des Raums mit Eisfläche und Kisten und Schalter gelangt. Werft hier die Kiste nach unten. Die geschlossene Tür lässt sich öffnen, wenn ihr unten das Rätsel mit den Kisten und dem Schalter in der Mitte löst. Wie das geht, verraten euch unsere Screenshots.

179
Die die ersten drei Züge, die ihr mit den Blöcken machen müsst.
180
Und hier die letzten, damit der Schalter in der Mitte aktiviert wird und oben die Tür öffnet.

Steht eine der Kisten auf dem Schalter in der Mitte, geht es wieder nach oben und von dort durch die Tür ins Obergeschosse des Innenhofes. Kämpft euch an den Eisgesellen vorbei bis zu einem Riss im Gemäuer und visiert dort den Greifhakenpunkt an. Dadurch katapultiert ihr euch in einen Raum, durch den ihr durch eine Tür auf einen schmalen Weg gelangt. Weiter geht es durch eine Eiswand und über gleich zwei schwingende Kronleuchter zu einer Truhe mit einem kleinen Schlüssel.

Durch die benachbarte Tür gelangt ihr zurück in den Eisfläche-Kisten-Raum. Klettert hier zurück nach oben und geht durch die Tür zurück über die große Eisfläche bis zu der Tür, in die schließlich der neue Schlüssel passt. Ihr findet euch in einem Raum mit zwei Eismonstern wieder. Lasst eurer Wut freien Lauf. Nachdem die Monster beseitigt sind, könnt ihr die Kisten an der Rückwand nach unten in den Raum mit den Käfigen schieben.

Jetzt ist es endlich an der Zeit, sich der Kanone zu widmen. Schießt die Kugel in den Raum hinein, wo ihr sie durch die Vorrichtung nach nebenan verfrachten könnt. Hier, im Innenhof, legt erst mal den Greifhakenpunkt hinter der Eiswand frei und ladet dann die Kanone mit der Kugel. Dreht sie um 180 Grad und dann Feuer frei auf das Eismonster.

Jetzt ist der Weg hinter der Leiter endlich frei. Folgt dem Weg rechts von der Tür an der Wand entlang, klettert die Leiter hinauf und betretet durch die Tür eine Art Kapelle. Nur Augenblicke später ist der Teufel bzw. eine ganze Armada an Eisrittern los. Benutzt am besten den Morgenstern und räumt sie aus dem Weg - sieht zunächst schwerer aus, als es ist.

Anschließend könnt ihr im Raum dahinter den Schlafzimmerschlüssel aus der Truhe nehmen. Ab zum Boss damit! Verlasst die Kapelle wieder und folgt nach einem Gespräch mit Frau Yeti links dem Pfad nach oben, wo der Schlüssel in die Tür zum Bosskampf passt.

Boss: Rieseneisklotz Matronia

Oh nein! Frau Yeti selbst ist der Boss, nachdem sie die Spiegelscherbe in ein böses Yeti-Eismonster verwandelt hat. Frau Yeti bläst sich zu einem riesigen Eisungetüm auf und schlittert, wie die Eisatem zuvor die ganze Zeit, auf dem Eis herum. Wer schon vorher die Ähnlichkeit zwischen Frau Yeti und den russischen Matroschka-Puppen bemerkt hat, weiß jetzt, warum: Rieseneisklotz Matronia besteht aus mehreren in sich gestapelten Schichten, die ihr zunächst mit dem Morgenstern nach und nach „abtragen" müsst, bis ihr wahrer Kern zum Vorschein kommt. Sieben Schläge und es ist so weit: Doch jetzt beginnt der eigentliche Kampf erst.

Matronia lässt nun mehrere Eiszapfen durch den Raum schweben, die immer wieder auf euch herabregnen. Weicht so gut es geht aus. Matronia selbst befindet sich in dem Splitter, der doppelt so groß ist wie die anderen. Haut ein paar von den kleineren Splittern weg, um die Gefahr zu verkleinern und außerdem den Weg zum großen Splitter frei zu machen. Dann greift diesen an, um dem Boss zuzusetzen. Matronia erscheint immer dann, wenn die Splitter allesamt gleichzeitig in den Boden schlagen - prasseln sie dagegen nacheinander herab, so gilt es lediglich auszuweichen.

Kämpft euch den Weg durch die kleineren Splitter und legt den Weg zu Matronia ins Zentrum frei. Nach drei erfolgreichen Schlägen mit dem Morgenstern habt ihr sie besiegt und nehmt als Belohnung die Spiegelscherbe und einen Herzcontainer in Empfang.

Weiter mit Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Geheimer Ort im Heiligen Hain, Goldenes Huhn

Zurück zu: The Legend of Zelda: Twilight Princess HD (Wii U) - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading