Rock Band 4: Crowdfunding-Kampagne für die PC-Version gescheitert

Update: Harmonix äußert sich.

Update (07.04.2016): In einem finalen Update zur Kampagne zeigt sich Harmonix verständlicherweise enttäuscht darüber, dass man keinen Erfolg hatte.

“Aber gleichzeitig lernten wir genau das, was wir lernen mussten: Die Zielgruppe auf dem PC scheint nicht groß genug zu sein, um Rock Band für den PC derzeit zu einem rentablen Projekt für uns zu machen.“

Die Konsolenversionen des Spiels will man künftig weiterhin unterstützen und verbessern, aber was bedeutet das alles für eine etwaige PC-Zukunft von Rock Band?

“Es ist sicherlich möglich, dass es wir es in Zukunft noch mal probieren oder einen anderen Weg finden, um Rock Band auf den PC zu bringen. Wir lieben den PC als Plattform und die Möglichkeiten und Freiheiten, die er im Hinblick auf nutzergenerierte Inhalte bietet, begeistern uns, aber derzeit haben wir keine konkreten Pläne dafür.“

Gleichermaßen solltet ihr nicht damit rechnen, dass die eigentlich für die PC-Version geplante Rückkehr des Rock Band Networks nun auf den Konsolen stattfinden wird - zumindest nicht in naher Zukunft.

“Nein. Der Steam Workshop bot uns eine Menge Infrastrukturen, um ein neues RBN möglich zu machen. Ohne diese Systeme stellt das RBN derzeit zu viel Arbeit für unser Konsolenteam dar, das bereits an einer langen Liste mit wichtigen Features arbeitet. In Zukunft könnten wir die Idee vielleicht wieder aufgreifen.“

1

Update (06.04.2016): Die Kampagne ist zu Ende gegangen und hat ihr angestrebtes Ziel von 1,5 Millionen Dollar deutlich verfehlt.

Am Ende kamen 792.817 Dollar zusammen, also nur etwas mehr als die Hälfte. Dementsprechend wird kein Geld von den Unterstützern eingenommen.

Ob dies das Ende für die geplante PC-Umsetzung bedeutet, ist derzeit noch unklar.

Originalmeldung (03.02.2016): Harmonix will Rock Band 4 auf den PC bringen und baut dabei auf die Hilfe der Spieler.

Für die Umsetzung des Spiels hat man eine Crowdfunding-Kampagne auf Fig gestartet, deren Ziel bei 1,5 Millionen Dollar liegt. Insgesamt soll die Entwicklung 2 Millionen kosten, 500.000 Dollar steuert Harmonix selbst bei.

Sollte die Kampagne erfolgreich sein, will man Rock Band 4 im Herbst 2016 für den PC veröffentlichen. Ob man einen Plan B hat, falls die Kampagne keinen Erfolg hat, ist nicht bekannt.

Auf dem PC soll das Spiel nicht nur Maus und Keyboard unterstützen, sondern auch das Rock Band Network. Damit könnt ihr eigene Songs via Steam Workshop ins Spiel integrieren und mit anderen Teilen.

Abgesehen davon soll die PC-Version den gleichen Inhalt wie die Konsolenversionen bieten und auch die gleichen Updates bekommen.

Wenn ihr das Projekt mit mindestens 49 Dollar unterstützt, könnt ihr euch bei einem Erfolg ein Exemplar des Spiels sichern. Um die Umsetzung kümmert sich übrigens nicht Harmonix selbst, vielmehr heuert man Sumo Digital dafür an, damit man selbst weiter an den Konsolenversionen arbeiten kann.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading