The Division - Das Loot aus der Dark Zone holen, Schlüssel und Kisten

So holt ihr euch die guten Sachen aus dem gefährlichen Gebiet.

Die Dark Zone, dem PvP und PvE Bereich von The Division, funktioniert anders als im Rest der Stadt. Außerhalb der Dark Zone ist das Leben einfach: Sammelt alles ein, was ihr seht, kein anderer kann es tun und keiner kann euch davon was wegnehmen. Nicht mal Freunde, die mit euch spielen, die sehen nämlich ihr eigenes Loot, an das ihr nicht herankommt.

Privates und Öffentliches Loot

In der normalen Zone ist also alles privates Loot, Loot nur für euch. Es gibt aber auch öffentliches Loot gibt, was uns zu der Dark Zone bringt: In der Dark Zone aber gibt es viel Loot, das alle dort anwesenden Spieler sehen können. Nur einer jedoch kann es aufheben. Und das ist in der Regel der Erste, der es sich holt. Bis sie ihn dann töten, um es sich zurückzuholen.

Private und öffentliche Drops von (abtrünnigen) Agenten

Es ist auch wichtig zu wissen, dass reguläre Kills auch in der Dark Zone immer privates Loot fallen lassen. Tötet ihr jedoch andere Agenten, dann lassen sie Sachen falle, die jeder sehen und aufheben kann, öffentliches Loot also. Es ist aber auch nicht alles öffentlich. Es kommt darauf an, ob der Agent ein Abtrünniger war und wie abtrünnig er war. Auf Stufe 0 (also nicht abtrünnig), verliert ihr größtenteils privaten Loot. Seid ihr der getötete Agent, geht ihr zu dem Ort eures Todes zurück und dort könnt ihr wieder alles Private einsammeln. Ist der Abtrünnige Level 5, dann sind alle seien Drops öffentliche Drops. Das ist eines der Risiken, wenn man abtrünnig ist. Die Anderen können einem alles abnehmen.

Wie bekommt man das Loot aus der Dark Zone?

Zurück zu The Division - Tipps und Tricks.

Oder möchtet ihr wissen, wie man in The Division schnell Geld verdienen kann?

So bekommt ihr in The Division Dark Zone Credits.

Alles aus der Zone ist verseucht und ihr dürft es nicht in die Schleusen nehmen. Stattdessen müsst ihr einen Extraktionspunkt erreichen, wo ihr einen Hubschrauber ruft, an dessen Seil ihr die Beute festmacht. Später könnt ihr sie in jedem Safehouse aus dem Lager holen. Die Extraktionszonen werden auf der Karte markiert, sobald ihr sie einmal entdeckt habt. Merkt euch gut, wo sie sind, wenn ihr gute Beute habt, wollt ihr sie schnell erreichen. Die Extraktionszonen sind natürlich auch ein beliebtes Ziel für Gruppen von abtrünnigen Agenten, haltet euch also in Deckung, bis der Hubschrauber da ist, um ihnen nicht gleich ein Ziel zu bieten. Häufig genug sind die Spieler aber auch damit beschäftigt die normalen KI-Feinde zurückzuschlagen, die zwar nicht jedes Mal angelockt werden, wenn ein Hubschrauber landet, aber oft genug.

Schlüssel und Truhen in der Dark Zone

Es gibt drei Arten von Truhen in der Dark Zone. Die erste Sorte ist langweilig. Sie sind nicht verschlossen und ihr findet so gut wie nie etwas Spannendes darin. Die zweite Sorte hat eine Level-Grenze, nur wenn euer Dark-Zone-Level so hoch oder höher ist, wird sie sich für euch öffnen. Hier gibt es schon nettere Sachen zu finden. Das beste Loot findet sich aber in den verschlossenen Kisten, für die ihr die Schlüssel braucht. Es steht an der Kiste, wie viele Schlüssel gebraucht werden. Diese Schlüssel bekommt ihr entweder als Drop von Elite-Gegnern, aber nur selten und natürlich zufällig. Tötet ihr einen anderen Spieler und er hat Schlüssel dabei, könnt ihr seine Schlüssel einsammeln. Schlüssel zu horten lohnt sich also nicht, wenn ihr ein paar habt, dann schnell zu nächsten Truhe.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading