Master of Orion startet morgen in die zweite Early-Access-Phase

Mit neuen Rassen und mehr.

Am morgigen Karfreitag startet Master of Orion in die zweite Early-Access-Phase.

1

Unter anderem stehen euch dann mehr Völker zur Verfügung. Dabei handelt es sich um die Klackon, eine Mischung aus Ameise und Kakerlake, die sich schnell entwickeln und in kurzer Zeit große Flotten zusammenstellen können, die technologisch fortschrittlichen Meklar und die rücksichtslosen Terraner - Letztere sind exklusiv in der Collector's Edition enthalten.

Weiterhin führt man die Technologie als weitere Siegbedingung ein und lässt euch nun auch eigene Rassen erstellen.

Außerdem heißt es: „Die NGD Studios nutzen die Early Access Phase, um Feedback von den Spielern zu sammeln und es wurde hart an vielen Kritikpunkten gearbeitet. Dank des Feedbacks hat das Team die taktischen Kämpfe überarbeitet, wodurch diese nun mehr vom Spieler abverlangen. Zudem wurde die KI erweitert - die verschiedenen Völker verhalten sich nun individueller und es wurden unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeführt. Zusätzlich beeinflusst das Schiffdesign nun auch die Charakteristik der Flotte und hat Auswirkungen auf den Ausgang eines Kampfes."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading