Die besten Hearthstone Decks - April 2016 (Season 25)

Monatlich aktualisierte Guides zu den beliebtesten und stärksten Decks aller Klassen in Hearthstone.

War das Metagame im letzten Monat noch etwas festgefahren, so steckt jetzt mehr oder weniger komplett fest. Schon seit Beginn des Jahres haben wir nur sehr wenig zu sehen bekommen, dass neuen wettbewerbsfähigen Decks nahekommt, und die fest etablierten und beliebtesten Decks haben ebenfalls nur minimalste Anpassungen und Verbesserungen Woche für Woche erfahren. Es scheint ganz so, als ob das Spiel dringendst eine Injektion "Frische" nötig hätte.

Zum Glück stehen wir bereits quälend Nahe am Start der Erweiterung "Das Flüstern der Alten Götter". Falls ihr noch nicht auf dem Laufenden seid: Hearthstones nächstes Karten-Set bringt mehr als 130 neue Karten sowie die beiden völlig neuen Spielformate "Standard" und "Wild" auf den Kartentisch. Zudem wird auch der alte Klassik-Kartensatz einer größeren Rebalancing-Runde unterzogen. Somit könnt ihr davon ausgehen, dass alles, was bislang zum alten Eisen gehörte, nun wieder neu und verwirrend sein wird.

Das wirft natürlich die Frage auf, wie wir mit diesen Änderungen umgehen. Wir haben uns dazu entschlossen, dass wir euch zukünftig zwei verschiedene Versionen unserer besten Hearthstone Decks vorstellen wollen - eine für das Standardformat und eine für das wilde Format. Damit solltet ihr unabhängig davon, welches der beiden Formate ihr bevorzugt -stets einen praktischen Referenzpunkt für die neuesten Entwicklungen haben.

Das bedeutet wiederum einen großen Umbruch, der einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bis sich der Staub gelegt und alle Decks für beide Formate abgehandelt sind. In der Anfangszeit werden wir ein großes Auge auf die bekannten Theorycrafter und Deck-Builder werfen, während wir die Decks rund um die neuen Formate zusammenstellen und sie nach und nach immer weiter verbessern. Bis es allerdings soweit ist, wünschen wir euch viel Spaß mit unseren Decks im April.

Info: Falls ihr Probleme mit Darstellung der Mouseover-Funktion bei den Karten bemerkt (Bild wird nicht geladen, nur der Rahmen ist zu sehen etc.), liegt das in der Regel daran, dass der komplette Datensatz des Feeds aktualisiert wird und der Server deshalb etwas langsamer reagiert. Das ist vor allem Mittwochs (Blizzards Wartungstag) der Fall, an dem die Datensätze auf den neusten Stand gebracht werden. Versucht es dann einfach zu einem späteren Zeitpunkt noch mal.

Die besten Druiden-Decks - April 2016

Held_Druide

Wir sind große Anhänger des kontrollorientierten Spielstils des Druiden - und damit sind wir nicht die Einzigen, denn derzeit ist der Midrange Druid auf den oberen Stufen der Rangliste gut mit dabei. In erfahrenen Händen kann es dieses Deck mit fast jedem Konkurrenten sehr erfolgreich aufnehmen. Zudem ist es eine sehr gute Wahl, um die Ladder zu stürmen.

Falls ihr keine Lust auf den Midrange Druiden habt, könnt ihr auch das Teufelshäscher-versüßte „Aggro Deck“ ausprobieren. Alternativ dazu gibt es noch den relativ neuen „Egg Druid“ zum Testen. Mit diesem Deck haben sich schon einige Spieler den Legendenstatus gesichert, auch wenn dafür ein tiefes Verständnis für die Ins und Outs nötig ist, um damit richtig aufzutrumpfen.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Midrange Druid (wildes Format)
Hearthstone Aggro Druid (wildes Format)
Hearthstone Egg Druid (Eier Druide) (wildes Format)

Die besten Magier-Decks - April 2016

Held_Magier

Obwohl sich der Malygos Freeze Mage kurzzeitig über einen gewaltigen Popularitätsschub freuen konnte, sind die meisten Fans doch wieder zur klassischen Form des Archetyps zurückgekehrt, um damit vorsichtig die Ladder hochzuklettern. Falls euch dieser Spielstiel nicht wirklich zusagt, könnt ihr aber nach wie vor mit dem klassischen Tempo Mage sehr gut vorankommen.

Trauert ihr im Stillen noch den glorreichen Zeiten der Goblin vs. Gnomes-Erweiterung nach? Das muss nicht sein, ein reiner "Mech Mage" kann - in den Händen eines etwas erfahreneren Spielers - ebenfalls ganz ordentlich in den Ranglistenkämpfen mitmischen. Geht aber davon aus, dass es mit dem Mech-Deck im April nicht mehr so einfach läuft.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Freeze Mage (wildes Format)
Hearthstone Tempo Mage (wildes Format)
Hearthstone Mech Mage (wildes Format)

Die besten Paladin-Decks - April 2016

Held_Paladin

Derzeit gibt es gleich eine Handvoll von sehr starken Paladin-Decks im Spiel. Allen voran natürlich das allseits geliebte/gehasste Deck - den Secret Paladin (Geheimnis Paladin). Alternativ könnt ihr auch mit dem Midrange Paladin oder dem Murloc Paladin eure Erfolge feiern. Vor allem ersterer erfreut sich wieder steigender Beliebtheit, während sich das Forscherliga-Metagame allmählich der Ziellinie nähert. Alle drei Decks sollten euch dabei helfen können, einen soliden Aufstieg in der Rangliste hinzulegen - insbesondere zu Beginn der Saison.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Secret Paladin (Geheimnis Paladin) (wildes Format)
Hearthstone Midrange Paladin (wildes Format)
Hearthstone Murloc Paladin (wildes Format)

Die besten Priester Decks - April 2016

Held_Priester

Für diejenigen, die gerne mit dem Priester in die Schlacht ziehen, hat sich in letzter Zeit nicht viel geändert. Nach wie vor gibt es nur zwei wettbewerbsfähige Auswahlmöglichkeiten: den "Control Priest" und das geringfügig schwächere "Dragon Priest Deck". Nach wir nun etwas Zeit hatten, um zu sehen, wie sich die Dinge auf längere Zeit entwickelten, lässt sich sagen, das sich das mit Lebendig begraben versüßte Control Priest Deck zum Standardvertreter dieses Archetyps gemausert hat. Dennoch bleibt der "Dragon Priest" unser persönlicher Favorit, da kein anderer Held "Secret Paladine" so leicht zum Frühstück verspeist.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Control Priest (wildes Format)
Hearthstone Dragon Priest (Drachen Priester) (wildes Format)

Die besten Schurken Decks - April 2016

Held_Schurke

Bei den Schurken hat sich Situation in letzter Zeit kaum verändert. Obwohl der "Mill Rogue" und der "Raptor Rogue" durch hinzukommen der neuen Karten aus der Erweiterung "Die Forscherliga" erhebliche Verbesserungen erfahren haben, ist der Mill Rogue im Gegensatz zu seinem Dino-Pendant eher wieder rückläufig auf der Beliebtheitsskala. Das ist allerdings keine große Sache, denn mit dem Malygos Rogue gibt es eine gute Alternative. Und wer sich in der Rangliste bis ganz nach oben durchkämpfen will, greift vielleicht doch lieber zum klassischen Oil Rogue.

Unser Tipp: Probiert sie alle selbst einmal aus und wählt das Deck, mit dem ihr am Meisten spaß habt, um die Ladder bist zum Legendenstatus hochzuklettern. Immerhin ist es ein langwieriger Aufstieg, da solltet ihr zumindest bei jedem Spiel euren Spaß haben und es genießen können.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Oil Rogue (Öl Schurke) (wildes Format)
Hearthstone Raptor Rogue (Raptor Schurke) (wildes Format)
Hearthstone Malygos Rogue (Malygos Schurke) (wildes Format)
Hearthstone Mill Rogue (wildes Format)

Die besten Schamanen Decks - April 2016

Held_Schamane

Nach langer Zeit scheinen sich die Dinge auch für den Schamanen langsam zu verbessern. Für die ersten Stufen der Ladder empfehlen wir euch, mit dem "Aggro Schamanen" in den Kampf zu ziehen. Es gibt einige Versionen dieses Decks, die unter den Fans kursieren, doch wir raten zu Reynads urspringerlicher Version - einfach, weil sie so simpel und leicht zu spielen ist.

"Bloodlust", "Midrange" und "Controll" Decks für den Schamanen gibt es nach wie vor, allerdings sind sie in der Regel eher am unteren Ende der Rangliste zu finden, wenn es um Wettbewerbsspiele geht. Derzeit sieht es so aus, als ob zumindest ein Schamanendeck ordentlich von der Forscherliga-Erweiterung profitieren konnte. Mal sehen, ob das Flüstern der Alten Götter dem Schicksal des Schamanen einen besseren Weg weisen kann.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Aggro Shaman (wildes Format)
Hearthstone Midrange Shaman (wildes Format)

Die besten Hexenmeister Decks - April 2016

Held_Hexenmeister

Bei den Hexenmeistern sieht es derzeit ausgesprochen gut aus. Es gibt zahlreiche Auswahlmöglichkeiten für Fans, nicht zuletzt, weil wohl kein anderer Held so stark von der Forscherliga-Erweiterung profitiert hat. Traditionelle Zoo-Decks haben dadurch einen neuen Aufschwung bekommen worauf einige neue Ableger aufgetaucht sind - darunter auch das Flood Zoo Deck, dem die vielen Dienerkarten des Archetyps hervorragend in die Karten spielen.

Doch das ist noch nicht alles für den Hexenmeister: Reno Jackson bietet zahlreiche Möglichkeiten für "Handlock Decks" und wer die letzte DreamHack verfolgt hat, will eventuell auch das "Maly Lock Deck" von "Purple Drank" ausprobieren, mit dem er sich den Sieg des Wettbewerbs gesichert hat.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Zoo Warlock (Zoo Hexenmeister) (wildes Format)
Hearthstone RenoLock (Reno Hexenmeister) (wildes Format)
Hearthstone Handlock (wildes Format)
Hearthstone Malygos Warlock (Malygos Hexenmeister) (wildes Format)

Die besten Krieger Decks - April 2016

Held_Krieger

Der "Grim Patron Warrior" ist bei weitem noch nicht so tot, wie man mit der Abschwächung der Kriegshymnenanführerin erwartet hat. Bereits mit ein paar kleinen Anpassungen ist das Midrange Deck nach wie vor voll wettbewerbsfähig und fit für die Rangliste. Andernfalls könnt ihr auch das traditionelle "Control Warrior Deck" wieder ausgraben - damit könnt ihr den bei so vielen Helden zurzeit angesagten "Aggro Decks" gehörig ins Handwerk pfuschen.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Control Warrior (Kontroll-Krieger) (wildes Format)
Hearthstone Midrange Patron Warrior (wildes Format)

Die besten Jäger-Decks - April 2016

Held_Jaeger

Für Heathstonespieler wenig überraschend gibt es für Jägerfreunde nach wie vor nur zwei wettbewerbsfähige Decks zur Auswahl. Dazu sei noch angemerkt, dass der Jäger in der Gesamtwertung bei Weitem nicht mehr so stark ist, wie er ursprünglich einmal war.

An erster Stelle steht das unglaublich aggressive „Face Hunter“ Deck, dass sich hervorragend dazu eignet, um die ersten Ränge der Rangliste zu erklimmen - auch wenn es einen etwas faden Nachgeschmack hinterlässt. In diesem Fall gibt es mit dem mehr auf Kontrolle orientierten „Midrange Hunter“ Deck eine starke Alternative - eines unserer Favoriten. Lust auf das Beste aus beiden Welten? Wir haben für euch auch ein Hybrid-Deck zum Ausprobieren auf Lager.

Falls euch die Standarddecks langsam langweilen und ihr nach etwas Neuem sucht, dann empfehlen wir euch den Injured Camel Hunter von J4CKIECHAN. Probiert die verschiedenen Decks doch einmal aus und lasst uns in den Kommentaren wissen, ob ihr dabei auf neue und bessere Zusammenstellungen dieser klassischen Decks gestoßen seid.

Zu den einzelnen Guides:
Hearthstone Midrange Hunter (Midrange Jäger) (wildes Format)
Hearthstone Face Hunter (Face Hunter) (wildes Format)
Hearthstone Hybrid Hunter (Hybrid Jäger) (wildes Format)
Hearthstone J4CKIECHAN's Inured Camel Hunter (Kamel Jäger) (wildes Format)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading