Hearthstone Tempo Mage (wildes Format) Deck Guide - April 2016

So gewinnt ihr mit unserem aktualisierten Guide zur stärksten Version des Tempo Magiers mehr Spiele im April (Season 25).

Obwohl ihr den Tempo Mage momentan eher weniger auf den oberen Plätzen der Ranglisten finden werdet, zählt er für unsere Verhältnisse nach wie vor zu den sehr guten Vertretern im aktuellen Metagame. Gehört das Treffen von spielentscheidenden Zügen im Early-Game, das Jonglieren mit Wahrscheinlichkeiten und das Brett zu "snowballen" zu den Dingen, die für euch den Spaß an einem Helden ausmachen, dann werdet ihr mit diesen Archetyp sicher gut zurechtkommen.

Wie ihr den Tempo Mage zum Ticken bringt und wie ihr seine Stärken optimal nutzt, um damit eure Siegesrate zu erhöhen, verraten wir euch in unserem nachfolgenden Guide. Wir erklären euch die grundsätzliche Strategie des Tempo Mage, erläutern, welche Karten in der Mulligan-Phase für die Starthand gegen die jeweiligen Klassen am besten infrage kommen, und welche arkane Künste ihr kombinieren müsst, um verheerenden Schaden über euren Kontrahenten zu bringen.

Update April: Bis zum Ende der letzten Saison hat der Tempo Mage vergleichsweise nicht gerade viel Fahrt aufgenommen. Allerdings legt der Archetyp dank „ApxVoids“ Tempo Mage Deck jetzt einen fantastischen Sprint so kurz vor der Ziellinie hin. Aus diesem Grund empfehlen wir euch an dieser stellen auch seine Deck-Zusammenstellung, mit der ihr einen soliden Start in frühen Stadien der April-Ladder hinlegen könnt. Davon abgesehen könnt ihr große Veränderungen bei diesem Archetyp erwarten, wenn sich die alten Götter mit der nächsten Erweiterung zeigen.

Tempo Mage (Tempo Magier) (wildes Format): Kartenauswahl der Starthand (Mulligan) - April 2016

Bei der Auswahl der Startkarten des Tempo Magiers ist es sehr wichtig, dass ihr einen möglichst Mana-Effizienten Weg für das Early-Game findet. Plant genauestens, welche Karten ihr in den ersten drei Runden ausspielen wollt, wie Die Münze die Dinge beeinflusst (vor allem, wenn ihr soviel Glück habt, dass ein Manawyrm auf eurer Starthand landet) und wie die wahrscheinlichsten Reaktionen eures Gegners darauf aussehen werden.

Zur leichteren Orientierung hier unsere Empfehlungen der wichtigsten Karten für eine optimale Starthand gegen die verschiedenen Klassen:

Druide:
Flammenkanone, Frostblitz, Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling

Jäger:
Arkanschlag, Arkane Geschosse, Flammenschürer, Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling

Magier:
Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling, Instabiles Portal

Paladin:
Arkane Geschosse, Flammenschürer, Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling, Instabiles Portal

Priester:
Flammenkanone, Frostblitz, Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling, Instabiles Portal

Schurke:
Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling, Instabiles Portal

Schamane:
Flammenschürer, Frostblitz, Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling

Hexenmeister:
Flammenschürer, Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling, Instabiles Portal

Krieger:
Flammenschürer, Frostblitz, Irrer Wissenschaftler, Manawyrm, Zauberlehrling

Tempo Mage (Tempo Magier) (wildes Format): Kombos und Synergien - April 2016

Wie gut man sich in den Ranglistenkämpfen schlägt, ist wohl bei keinem anderen Deck so von der Kartenzusammenstellung abhängig, wie beim Tempo Mage - was vor allem auf den vielen Kombos und dem Snowball-System gründet. Hier einige der wichtigsten Kartenkombinationen, die ihr insbesondere in der Anfangsphase eines Matchs - in der die wichtige Kontrolle über das Brett entschieden wird - im Kopf behalten müsst.

- Nutzt eure Irren Wissenschaftler, um eure Geheimnisse ins Spiel zu bringen - das so gewonnene Spieltempo ist massiv. Logischerweise folgt daraus, dass ihr in der Mulligan-Phase stets alle Geheimnisse ablegt.

- Selbst der kleinste und unbedeutendste Zauber wird durch Erzmagier Antonidas zu einem todbringenden Feuerball. Schickt diesen mächtigen Diener besser nicht aufs Brett, wenn ihr nicht im selben Zug in der Lage seid, mindestens eine Zauberkarte auszuspielen. Euer Gegner weiß sicherlich um die Gefahren des Erzmagiers und wird ihn schnellstmöglich ins Jenseits befördern.

- Sämtliche Zauberkarten lösen den Schadenseffekt des Flammenschürers aus, wobei ihr euch immer bewusst sein solltet, dass die Ziele nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden.

- Der Manawyrm erhält für jeden ausgespielten Zauber einen weiteren Schadenspunkt. Geht stets davon aus, dass euer Gegner diesen Diener schnellstmöglich vom Brett entfernen will, also tut, was ihr könnt, um ihn zu schützen.

- Der Azurblaue Drache erhöht den Schadenswert jeder eurer Zauberkarten um einen Punkt. Wie beim Manawyrm solltet ihr stets davon ausgehen, dass euer Gegner den Drachen als Ziel priorisieren wird.

- Durch den Zauberlehrling werden die Kosten eurer Zauberkarten reduziert. Versucht so viel Nutzen wir irgendmöglich aus dem Diener zu ziehen, bevor er vom Gegner wieder vom Brett gekickt wird.

Tempo Mage (Tempo Magier) (wildes Format): Tipps und Tricks - April 2016

Um noch mal ein paar Dinge zu betonen, hier die wichtigsten Eckpunkte des Tempo Magiers, mit denen ihr eure Siegesrate steigern könnt.

- Die wichtigsten Entscheidungen beim Tempo Magier trefft ihr nicht während des Spiels, sondern bereits in der Mulligan-Phase. Überdenkt eure geplante Kurve also besser doppelt und dreifach, ehe ihr eure getroffene Auswahl endgültig bestätigt.

- Beim Tempo Magier kann euch im Eifer des Gefechts sehr schnell die Luft ausgehen. Umso wichtiger ist es, dass ihr den richtigen Zeitpunkt trefft, an dem ihr den Kampf um die Kontrolle des Bretts einstellt, und dazu übergeht, dem Gegner Schaden ins Gesicht zu drücken. Einzig Spielerfahrung wird euch dabei helfen, diesen Punkt zu erkenn und die Kurve zu kratzen. Als grobe Richtlinie solltet ihr euch immer wieder Fragen, ob ihr den Gegner in den nächsten ein, zwei Runden erledigen könnt.

- Versucht aus Karten wie Zauberlehrling oder Erzmagier Antonidas noch in derselben Runde, in der ihr sie aufs Brett schickt, einen möglichst hohen Nutzen zu ziehen. Euer Gegner weiß in aller Regel um ihre Gefahrenpotenzial und wird versuchen, sie vorrangig vom Brett zu entfernen.

- Arkane Intelligenz ist eine sehr mächtige Karte, allerdings macht es nur wenig Sinn, sie in den ersten Runden zu verballern. Viel besser ist es, wenn ihr euch die Karte bis zum Late-Game aufspart, wo ihr ohnehin mit hoher Wahrscheinlichkeit weniger Karten in den Händen haltet und mehr Spielraum beim Manavorrat habt.


Weitere tolle Magier-Decks im April 2016:
Hearthstone Freeze Mage (wildes Format)
Hearthstone Mech Mage (wildes Format)

Zurück zur Übersicht der besten Hearthstone Decks im April.

Tempo Mage (Tempo Magier) (wildes Format): Deck-Zusammenstellung und Strategie - April 2016

Tempo_Mage__wildes_Format__Deck_Guide_Karten_Zusammenstellung_April_2016

Das Early-Game ist wohl der wichtigste Teil beim Tempo Mage, da ihr in diesem Spielabschnitt den größten Tempovorsprung mithilfe eurer Kartensynergien herausgeschlagen könnt. So versetzt ihr euch in eine sehr vorteilhafte Lage, in der ihr eurem Gegner mit einem Schneeballsystem aus Dienern und Zaubern die Lebenspunkte entreißt.

Zieht Karten wie Manawyrm in Erwägung, die sich mit Zaubern wie Instabiles Portal, Frostblitz, Flammenkanone oder - sofern ihr sie habt - mit der Münze leicht und effektiv verstärken lassen. Werft dazu noch einen Zauberlehrling in den Mix, und ihr seht selbst, wie leicht es ist, vom Start weg einen Koloss im Early-Game zu erschaffen. Wenn ihr dann noch einen Geheimnis-ziehenden Irren Wissenschaftler auf das Brett packt, habt ihr euren Gegner in kürzester Zeit vor ein gewaltiges Problem gestellt, an dessen Lösung er einige Zeit zu knabbern hat.

Habt ihr erst einmal die Kontrolle auf dem Brett an euch gerissen, wird es Zeit, die schweren Geschütze auszupacken und die Lebenspunkte des gegnerischen Helden unter Beschuss zu nehmen, während euch der Flammenschürer dabei behilflich ist, die feindlichen Bedrohungen in Schach zu halten. Euer alter Kumpel Erzmagier Antonidas ist dafür da, jegliche Zauberkartenüberbleibsel in schlagkräftige, spielbeendende Feuerbälle zu verwandeln, während Dr. Bumm einfach das macht, was er am liebsten in Runde 7 macht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading