The Division: Ubisoft behebt einen großen Exploit

Kein verstärkter Waffenschaden mehr.

In der vergangenen Nacht hat Ubisoft einen der größten und problematischsten Exploits in The Division behoben.

1

Zuvor konnten Spieler im Zusammenspiel mit einem Talent und dem schnellen Wechseln von Waffen ihren Waffenschaden deutlich steigern. Das ist nun nicht mehr möglich.

„Das sollte auch die jüngste Instabilität der Server beheben, wofür der durch diesen Bug generierte, gesteigerte Traffic verantwortlich war", heißt es.

Zuvor wurden bereits Veränderungen am neuen Übergriff vorgenommen, um etwa dafür zu sorgen, dass Spieler getötet werden, wenn sie in das Spawngebiet der NPCs gehen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading