Patrice Désilets erhält die Rechte an 1666: Amsterdam zurück

Aktuell konzentriert er sich aber auf Ancestors.

Patrice Désilets' Kampf um die Rechte an 1666: Amsterdam hat sich für ihn ausgezahlt.

1

Einer Pressemitteilung von Panache Games zufolge haben sich beide Seiten geeinigt. Désilets zieht demnach seine Klage zurück und erhält dafür die Rechte zurück, was die „komplette kreative und geschäftliche Kontrolle" über das Projekt mit einschließt.

Das heißt aber nicht, dass er sich gleich auf dieses Projekt stürzt. Wie Désilets betont, widmet er sich nun voll und ganz der Entwicklung von Ancestors: The Humankind Odyssey.

„Das ist mir derzeit am wichtigsten: Die besten Spiele zu entwickeln und der Welt das kreative Talent der Leute aus Quebec zu zeigen", schreibt er.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading