Monkey Island: Ron Gilbert würde gerne die Rechte kaufen

Nach Disneys Ausstieg als Publisher.

Nachdem Disney sich als Publisher von Konsolenspielen zurückgezogen hat, hat Ron Gilbert Interesse daran bekundet, die Rechte an Monkey Island und Maniac Mansion zu kaufen.

1

„Liebes Disney, da ihr nun mehr Spiele entwickelt, verkauft doch bitte meine Monkey-Island- und Mansion-Mansion-Rechte [sic] an mich zurück. Ich zahle echtes Geld dafür", schreibt er auf Twitter.

Es ist nicht das erste Mal, dass er Interesse daran zeigt. Im Zuge der Übernahme von Lucasfilm und LucasArts durch Disney äußerte er sich ähnlich und merkte an, wie unwahrscheinlich es sei, dass Disney etwas mit diesen Rechten anfangen werde.

Künftig setzt Disney mehr auf die Lizenzierung von Marken, wie man es bei Star Wars mit Electronic Arts tut. Ob sich hieraus für Gilbert womöglich die Chance für ein neues Monkey Island ergibt, bleibt abzuwarten.

Derzeit arbeitet er weiterhin am Adventure Thimbleweed Park, das für PC, Mac, Linux und Xbox One erscheinen wird.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading