Overwatch Hanzo Guide - Effektiver Einsatz von Hanzos Ultimate Drachenschlag

Hanzos Drachenschlag ist sehr mächtig, sofern er unter den richtigen Voraussetzungen abgefeuert wird. Wann und wie ihr die Fähigkeit einsetzt, erfahrt ihr hier.

Drachenschlag (Q)

Hanzo beschwört einen Drachengeist herauf, der in Blickrichtung durch die Luft gleitet. Dabei durchdringt der Drache jedes Hindernis und verschlingt alle Gegner in seinem Weg. Ohne jeden Zweifel zählt Hanzos Ultimate zu den Eindruckvollsten im Spiel. Neue Spieler werden wohl schnell denken, dass es eine absolute Killerfähigkeit ist - und das ist bei unvorsichtigen Gruppen/Spielern auch nicht verkehrt. Allerdings ist der Drachengeist eher dafür gedacht, gegnerische Formationen und Verteidigungen aufzubrechen und auseinanderzutreiben, sodass sie leichtere Ziele abgeben, die ihr und euer Team dann ausschalten könnt.

In der Tat ist es nicht sehr schwierig, dem Drachenschlag auszuweichen. Ihr müsst nur darauf achten, wo sich die Frontlinie und die meisten eurer Mitstreiter befinden - das sind zu 99% die potenziellen Ziele. Hört ihr dann Hanzos Ausruf "Ryuu ga waga teki wo kurau (soviel wie "Drache verschlinge meine Feinde)" wenn er seinen Drachenschlag aktiviert, müsst ihr nur noch zu einer Seite ausweichen - am besten dort hin, wo ihr Deckung habt und wo zuvor keiner eurer Mitstreiter war. Wenn ihr rechtzeitig reagiert, könnt ihr in der Regel euren Hintern retten.

Hanzos Ruf erfolgt, sowie sein Ultimate aktiviert und der Pfeil eingelegt wird. Es vergehen dann aber noch weitere 1,5 Sekunden Wirkzeit, ehe der Pfeil auch wirklich abgefeuert wird. In dieser Zeit kann sich Hanzo nicht bewegen (nur drehen und zielen), bis er den Pfeil abschießt oder den Angriff abbricht. Zunächst ist der Drachenschlag ein ganz normaler Pfeil, der auch den üblichen Schaden verursacht, wenn er einen Gegner trifft. Egal, ob er auf einen Gegner oder auf eine bestimmte Stelle gefeuert wird, beim ersten Kontakt mit etwas, öffnet sich an der Stelle das Portal und die Drachengeisterspirale erscheint. Selbige fliegt immer in gerader Richtung von Hanzo auf den Mittelpunkt seines Fadenkreuzes zu und jagt bis zum Ende der Karte in diese Richtung weiter.

Die Drachenspirale fügt Schaden über Zeit in Höhe von 200+ zu und durchdringt alles auf ihrem Weg - das schließt Barrieren, Schilde, Wände und sämtliche Objekte ein. Je näher ein Ziel der Mitte der Drachenspirale ist, umso mehr Schaden erleidet es. Somit sterben die meisten Charaktere bei einem direkten Treffer oder nach den ersten Sekunden, in denen sie noch versuchen zu entkommen - zumindest, wenn sie nicht bereits bei Hanzos Ausruf das Weite gesucht haben.

Damit eure Gegner dem Drachenschlag nicht so leicht entkommen können, feuert ihr den Angriff möglichst nie direkt (zu den Ausnahmen kommen wir gleich) in die Sichtline der Feinde, sondern vor eine nahegelegne Wand - besonders, wenn sich der Feind in einem Gebäude befindet. So sieht der Gegner den Weg des Drachen nicht so leicht voraus und hat weniger Zeit zum Ausweichen. Gerade wenn sich eure Feinde in einem Gebäude befinden, ist es nahezu unmöglich für sie, dem Drachen zu entkommen. Es gibt zahlreiche Stellen auf den verschiedenen Karten, an denen das leicht möglich ist (ein weiterer Grund, wieso ihr die Karten kennen müsst).

Zu den primären Zielen des Drachenschlags gehören natürlich Engstellen an der Frontlinie, Gassen und Gebäude, die ein Ausweichen des Feindes erschweren. Des Weiteren - wie Eingangs bereits erwähnt - dient er dazu, die gegnerische Verteidigung aufzubrechen. Er ist besonders dafür geeignet, die Verteidigungsanlagen von Symmetra und Torbjörn zu zerstören, Bastion auszuschalten und/oder Scharfschützen dazu zu zwingen, sich einen anderen Platz zu suchen.

Weiter zu Overwatch Hanzo Guide - Spielstrategien - so macht ihr selbst Hawkeye Konkurrenz.

Zurück zu Overwatch Hanzo Guide - zielen und treffen mit Sonarpfeil und Streupfeil

Zurück zu Overwatch - Alle Helden und Klassen

Obwohl der Drachenschlag für sich genommen schon ein gewaltiger Angriff ist, kann er sein vollständiges Potenzial am leichtesten entfalten, wenn er mit den Ultimates von anderen Helden kombiniert wird. Hilfreich sind hier:
- Zaryas Gravitonbombe: Einfach warten, bis alle Gegner vom schwarzen Loch zusammengesaugt wurden und dann einen Drachenschlag reinjagen.
- Reinhardts Erdstoss: Die Gegner werden zu Boden geworfen und für 2,5 Sekunden betäubt, was sie zu einem leichten Ziel macht.
- Widowmakers Infrasicht: Damit seid ihr in der Lage, alle Gegner auf der gesamten Karte zu sehen, was es besonders leicht macht, den Drachenschlag durch Wände zu jagen, um sie zu erledigen.
- Meis Blizzard: verlangsamt und friert Gegner ein, was sie kurzzeitig jeglicher beweglichkeit und Aktionen beraubt. Ein gefundenes Fressen für den Drachenschlag.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading