Overwatch Lucio Guide - Effektiver Einsatz von Lucios Ultimate Soundbarriere

Lucios Soundbarriere hält nicht lange, kann im entscheidenden Moment aber eure ganze Gruppe retten. Wann und wie ihr diese Fähigkeit am besten einsetzt, erfahrt

Soundbarriere(Q)

Lucios Schallverstärker sendet Schutzwellen aus, die ihm und seinen Verbündeten in der Nähe sechs Sekunden lang persönliche Schilde verleihen. Die Schilde gewähren zusätzliche 500 Schild-Trefferpunkte, die jedoch im Verlauf von fünf Sekunden um jeweils 100 Punkte pro Sekunde abnehmen (Sek. 1 = +500 TP, Sek. 2 = nur noch + 400 TP, Sekunde 3 = nur noch +300 TP, Sek. 4 = +200 TP, Sek. 5 = +100 TP, Sek. 6 = keine zusätzlichen Schildpunkte mehr).

Die Soundbarriere ist sehr mächtig und erlaubt es euch und euren Mitstreitern, über ihre Dauer hinweg massiven Schaden standzuhalten. Häufig nutzt ihr die Fähigkeit, um euer Team effektiv vor gegnerischen Ultimates zu schützen, denen ihr nicht entkommen könnt, oder um die Vorherrschaft über einen Punkt zu gewinnen. Besonders hilfreich ist die Soundbarriere bei:
- Genjis Drachenklinge,
- Roadhogs Abschlepphaken,
- Junkrats Kamikazereifen (Achtung: Ein Volltreffer des Reifens richtet 600 Schaden an, kann das Schild also überfordern,
- Soldier 76' Taktisches Visier,
- Zaryas Gravitonbombe,
- McCrees Revolverheld,
- Tracers Impulsbombe,
- Reapers Totentanz,
- Winstons Dschungelwut,
- Pharahs Trommelfeuer,
- Reinhardts Erdstoss;

Es gibt noch genügend andere Situationen, in denen eine Soundbarriere entscheidend beitragen kann, doch dies sind schon mal die Wichtigsten. Grundsätzlich ist es aber nie verkehrt, die Barriere zu benutzen, wenn sich euer angeschlagenes Team in Reichweite befindet und mehrere Gegner bekämpft. Achtet auf die Anzeige eurer Aura, dann wisst ihr auch, wie viele Mitstreiter ihr mit der Barriere erwischt. Ein kleiner Tipp am Rande: Habt ihr eine Soundbarriere verteilt, könnt ihr - wenn nötig - kurzzeitig zur Tempoaura wechseln, um euch schneller zu positionieren. Der Lebenspunktepool eurer Mitstreiter ist durch das Schild gesichert.

Wichtig: So mächtig, wie die Schildbarriere auch ist, ein paar Schwächen hat sie dennoch. Beispielsweise hilft sie absolut nichts, wenn euch D.Va ihren Mech mit aktivierter Selbstzerstörung vor die Nase parkt (1.000 Punkte Schaden) - da hilft nur Tempoaura + Aufdrehen + Beten + um irgendeine Ecke biegen. Ähnlich sieht es bei Junkrats Kamikazereifen aus. Je nachdem, wie viel Schildstärke die Soundbarriere bereits verloren hat, können die 600 Punkte Schaden des Reifens Spieler samt Schild in den Tod reißen.

Weiter zu Overwatch Lucio Guide - Spielstrategien - so werdet ihr der Star auf jeder Bühne.

Zurück zu Overwatch Lucio Guide - richtig heilen mit Crossfade und Aufdrehen

Zurück zu Overwatch - Alle Helden und Klassen

Ein weiterer Punkt ist die Animation, die mit dem Auslösen der Schilde zusammenhängt. Die Schilde werden nämlich erst verteilt, wenn Lucio am Ende der Animation den Soundverstärker auf den Boden klatscht. Zudem zählt für den Umkreis, in dem das Schild verteilt wird, nicht die Position von Lucio bei Start der Animation, sondern die Stelle, an der der Soundverstärker auf dem Boden landet.

Wieso spielt das eine Rolle? Werdet ihr während der Animation hochgeschleudert (was öfters passiert, als man glauben will) verzögert sich das Schild um ein paar Sekunden, in denen eure Mitstreiter ableben können - wartet also nicht bis zum letzten Augenblick mit der Aktivierung. Werdet ihr zudem nicht nur nach oben, sondern auch in eine Richtung weggeschleudert, verzögert sich das Schild nicht nur, es kann auch vorkommen, dass sich an der Landeposition des Soundverstärkers kein Verbündeter befindet. In diesem Fall ist euer Ultimate so gut wie verschwendet. Vollkommen verhinder lässt sich das zwar nicht, aber es hilft, wenn ihr immer in Bewegung bleibt und möglichst nicht auf offenem Gelände herumlauft, sondern Deckungsmöglichkeiten nutzt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading