Master of Orion startet morgen in die fünfte Early-Access-Phase

Unter anderem mit verbesserter KI.

Am morgigen Freitag um 19 Uhr startet Master of Orion in die fünfte Early-Access-Phase.

1

Die neueste Version konzentriert sich vor allem auf das Balancing, womit man dem Spiel den „richtigen Schwung" verleihen will. Eure Entscheidungen sollen bedeutsamer werden und das Spiel spannender machen.

„Zusätzlich gibt es ein überarbeitetes System für die völkerspezifischen Eigenschaften und das Wachstum der Ressourcen und Populationen der Planeten hat eine neue, von Master of Orion II inspirierte Mechanik erhalten. Die Nationen wurden mit neuen Eigenschaften versehen, wodurch sie noch individuellere Charakterzüge erhalten", heißt es.

Planeten unterscheiden sich nun deutlicher voneinander, das Ökosystem hat einen größeren Effekt auf die Kolonien und es gibt mehrere Wege, um Planeten zu entwickeln. Den Entwicklern zufolge ist nun eine „intensivere Planung" nötig, um Siedlungen vernünftig und ohne große Verluste zu verwalten.

Zu guter Letzt hat man dem Spiel noch einen weiteren Galaxie-Cluster hinzugefügt.

Erhältlich ist das Spiel auf Steam und GOG.com.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading