Nintendo ist derzeit mehr wert als Sony

Wer hätte das gedacht?

Der durch den großen Erfolg von Pokémon Go ausgelöste Anstieg des Aktienkurses von Nintendo führt nicht nur zu neuen Rekorden an der Tokioter Börse, sondern lässt das Unternehmen auch einen direkten Konkurrenten überholen.

1

Aktuell ist Nintendo nämlich mehr wert als Sony.

Am heutigen Dienstag stieg Nintendos Aktienkurs um weitere 12 Prozent, seit dem Launch der App ist der Kurs somit um 120 Prozent nach oben geklettert (via Telegraph).

Nintendo hat dadurch rund 2,5 Billionen Yen (ca. 23 Milliarden Dollar) an Wert gewonnen, der aktuelle Marktwert liegt bei 4,5 Billionen Yen (ca. 42 Milliarden Dollar).

Sony steht derzeit bei einem Wert von 4,1 Billionen Yen, Nintendo konnte seinen Konkurrenten somit erstmals seit Juli 2014 wieder überholen. Gerechnet hätte angesichts des PS4-Erfolges in diesem Jahr wohl niemand damit.

Nintendo ist zwar nicht das einzige Unternehmen, das vom Erfolg von Pokémon Go profitiert, besitzt aber 32 Prozent von The Pokémon Company, Creatures (kümmert sich um Merchandise) und Game Freak (die Entwickler der ursprünglichen Spiele). Nintendos Anteil ist jedoch der einzige, mit dem öffentlich gehandelt wird, alle anderen Anteile befinden sich in Privatbesitz. Zumindest was den Aktienmarkt betrifft, erntet Nintendo also nahezu alleine die Früchte des Erfolgs.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading