EA rechnet mit 15 Millionen Einheiten für Battlefield 1, 9 Millionen für Titanfall 2

Hohe Erwartungen.

Noch in diesem Jahr veröffentlicht EA Battlefield 1 und Titanfall 2, beide im Oktober und eingetaktet im Abstand von einer Woche.

1

In einem aktuellen Geschäftsbericht ging EAs CFO Blake Jorgensen in Bezug auf das erste Quartal 2017 ein wenig auf die Erwartungen ein, die man an beide Spiele setze.

Zu früh sei es für konkrete Prognosen, aber gemessen an dem, was ein Battlefield-Teil üblicherweise verkauft, erwartet man etwa 15 Millionen verkaufte Einheiten.

Titanfall 2, das für PC, PS4 und Xbox One erscheint - im Gegensatz zu seinem Vorgänger, der nur für PC, Xbox 360 und Xbox One zu haben ist -, erwartet man etwa 9 bis 10 Millionen abgesetzte Einheiten. Die Solokampagne dürfte ebenfalls zu diesen Erwartungen beitragen.

"Titanfall schaffte etwas mehr als 7 Millionen Einheiten. Es erschien früh im [Konsolen-]Zyklus und war einer wenigen Titel da draußen. Wir denken, [Teil 2] wird mehr schaffen, aber er bewegt sich wahrscheinlich näher an 10 Millionen als an 15 Millionen", heißt es. "Also, 9 bis 10 Millionen für Titanfall und etwas unter 15 Millionen für Battlefield 1."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading