No Man's Sky: Die PS4- und PC-Versionen laufen auf unterschiedlichen Servern

Nicht miteinander verbunden.

Die PS4- und PC-Versionen von No Man's Sky laufen auf verschiedenen Servern und sind nicht miteinander verbunden, wie Hello Games' Sean Murray bestätigt hat.

1

Soll heißen: Ihr stoßt auf dem PC nicht auf Entdeckungen von PS4-Spielern - und umgekehrt.

„PS4- und PC-Spieler nutzen zwei unterschiedliche Server", schreibt Murray auf Reddit.

„Wir führen einen Kontrollversuch durch, um zu sehen, wer sich die kindischsten Namen ausdenkt. Lasst die Spiele beginnen!"

Im Spiel könnt ihr Planeten und Spezies einen Namen geben, wenn ihr sie zuerst entdeckt. Das alles landet dann in einer Datenbank und ist für andere Spieler auf der jeweiligen Plattform sichtbar. Die Chancen, dass ihr einem anderen Spieler begegnet, sind sehr gering.

„Um das klipp und klar zu sagen: No Man's Sky ist kein Multiplayer-Spiel. Bitte geht nicht mit dieser Erwartungshaltung an das Spiel heran", so Murray auf Twitter.

„Die Chance, dass sich zwei Spieler jemals in diesem Universum begegnen, liegt so ziemlich bei Null. Wir haben einige Online-Features und Easter Eggs, damit die Leute wissen, dass sie im gleichen Universum spielen. Es gibt um coole 'Momente'."

Erscheinen wird No Man's Sky am 10. August 2016 für die PlayStation 4, vorbestellbar ist es als Standard Edition und Limited Edition.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading