Square Enix hat bekannt gegeben, dass Deus Ex: Mankind Divided Eye-Tracking unterstützt.

1

Für die entsprechenden Funktionen nutzt man Technologie von Tobii, am 23. August erscheint passend dazu ein Bundle mit Spiel und Tobii EyeX.

Die EyeX-Kamera kostet 119 Euro und lässt sich via USB mit jedem PC verbinden, bestellen könnt ihr sie hier - das Spiel erhaltet ihr dann kostenlos dazu.

Folgende Eye-Tracking-Funktionen wird das Spiel bieten:

  • Zielen durch Hinschauen: Blicken Sie auf ihr Ziel, um es ins Visier zu nehmen. Mit diesem Feature können Spieler ihre Gegner ausschalten, indem sie diese ganz natürlich ansehen und dann den virtuellen Abzug betätigen.
  • Erweiterte Sicht: Schauen Sie an den Rand des Bildschirms und die Spielperspektive wird entsprechend mitschwenken. Die natürliche Bewegung des Auges lässt Spieler darüber entscheiden, was sie sehen wollen - ganz so wie im realen Leben.
  • Icarus Dash mit einem Blick: Starren Sie einfach in die Richtung, in die sich Protagonist Adam Jensen bewegen soll!
  • Interaktion durch Hinschauen: Blicken Sie ein Objekt an und drücken Sie die entsprechende Taste - Adam wird das entsprechende Item dann automatisch einsammeln.
  • Vereinfachte Bildschirmanzeigen: Spieler erhalten die entsprechenden Informationen nur dann, wenn sie aktiv hinschauen und diese auch benötigen. Ansonsten bleibt der Blick auf die Spielwelt frei.
  • Deckung durch Hinsehen: Mit diesem Feature können Spieler einen sicheren Ort aufsuchen, indem sie ihn einfach anschauen. (Wird in einem späteren Update nachgeliefert).

Deus Ex: Mankind Divided erscheint am 23. August 2016 für PlayStation 4, Xbox One sowie PC und kann hier in der Standard Edition vorbestellt werden. Außerdem bietet man eine Collector's Edition zum Vorbestellen an.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.