Details zu eingestellten Star-Wars-Spielen: Dark Squadron und ein Action-Adventure mit Chewie

Was hätte sein können.

Im Netz sind Details zu zwei weiteren eingestellten Star-Wars-Spielen aufgetaucht.

1

Dabei handelt es sich um Dark Squadron, einen Rogue-Squadron-Ableger auf Seiten des Imperiums, und ein Action-Adventure mit Chewbacca in der Hauptrolle.

Das Chewbacca-Spiel wurde von George Lucas selbst eingestellt, weil er offensichtlich nicht überzeugt von der Idee war, dass Chewie ein eigenes Spiel tragen kann.

Mit dem Spiel wollte man Chewbaccas Leben als Kopfgeldjäger zwischen den Episoden 3 und 4 näher beleuchten, bis er schließlich neben Han Solo zum Co-Pilot des Millennium Falcon wurde.

Das für das Chewbacca-Spiel verantwortliche Team entwickelte dann später Star Wars: The Force Unleashed, wie euch das Video von DidYouKnowGaming? weiter unten verrät.

Dark Squadron sollte eine vollständige imperiale Kampagne zeigen, die bereits in Rogue Squadron 2: Rogue Leader angedeutet wurde. Dort gab es zwei Bonuslevel, in denen ihr Darth Vader spielen, die Zerstörung des Todessterns verhindern und die Rebellen auf Yavin attackieren konntet.

Offenbar sollte es in Dark Squadron möglich sein, durch die Nutzung einer Ingame-Währung Verstärkungen herbeizurufen, zum Beispiel AT-ATs auf Planeten oder Sternzerstörer im Weltraum. Die Zu-Fuß-Abschnitte wie in Rogue Squadron 3: Rebel Strike wären nicht zurückgekehrt und Fahrzeugmissionen hätten mehr im Mittelpunkt gestanden.

LucasArts selbst favorisierte das Chewbacca-Spiel, aber das war nicht das Ende für Rogue Squadron.

Factor 5 hatte die Idee einer überarbeiteten Rogue Squadron Collection mit umfangreichen Verbesserungen und einem Online-Modus, man erhielt grünes Licht für die Entwicklung auf der Xbox.

Bis April 2004 war die Rogue Squadron Collection für Xbox in Arbeit, allerdings übernahm ein neuer Chef bei LucasArts das Ruder und stellte das Spiel ein.

Die Idee griff man später wieder auf, allerdings wollte man die Collection dann für die Wii veröffentlichen - mitsamt Wiimote-Lichtschwertkämpfen und einem Speeder-Bike-Modus.

Sie sollte mit 60 Frames pro Sekunde laufen, das Balance Board unterstützen und eine vollständige, lokale Koop-Kampagne (und andere lokale Multiplayer-Optionen) bieten. Material dazu seht ihr im Video.

Die Entwicklung verlief bis Ende 2008 recht gut, doch dann ging Factor 5 pleite. Aus der Asche von Factor 5 entstand mit Whiteharvest ein neues Studio, übernahm die Marke und stellte Rogue Squadron für die Wii sogar fertig, aber Klagen unbezahlter Factor-5-Mitarbeiter, die LucasArts auch Betrug vorwarfen, hinderten das Unternehmen daran, es zu veröffentlichen - auch wegen der zu erwartenden negativen PR.

Dieser Rechtsstreit wurde erst 2015 beigelegt. Den Vorwurf des Betrugs ließ man fallen, aber die damaligen Angestellten wurden entschädigt. Das Ende der Geschichte: Die Rogue Squadron Collection für die Wii war fertig, wurde aber leider nie veröffentlicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Animal Crossing: New Horizons - Aktivitäten und besondere Aufgaben

Sternschnuppen beobachten, Geist Buhu helfen, Fotoshootings, Fundsachen, Rübenhandel und mehr.

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Virtueller Urlaub auf der eigenen Trauminsel.

Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Besondere Tage mit besonderen Veranstaltungen und Belohnungen

Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Von Axt und Schaubel bis Sternis, Erz, Stein und Holz.

Animal Crossing: New Horizons - Blumen kreuzen und pflanzen

Von Tulpen über Maiglöckchen bis Goldrosen alles, was ihr über Blumen wissen müsst.

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading