Wargaming kündigt Hybrid Wars an

Ein Top-Down-Shooter im futuristischen Setting.

Wargaming hat heute mit Hybrid Wars einen neuen Top-Down-Shooter angekündigt.

1

Er spielt im Jahr 2060 und wird vom russischen Entwicklerstudio Extreme Developers entwickelt.

„Im Jahr 2060 steht die Menschheit am Scheitelpunkt der zweiten technologischen Revolution. Die Erde ist überzogen mit einem verworrenen Netz aus Informations-, Energie- und Transportnetzwerken, die von tausenden mechanischen Augen aus dem Orbit überwacht werden. Die großen Städte wachsen unentwegt weiter, während riesige Raumhäfen und gigantische Militärkomplexe die Landschaft bestimmen. Die Menschheit wird unentwegt von KI-kontrollierten Mechs, Panzern, Helikoptern und U-Booten überwacht und dominiert. Zwar halten einige Konzerne noch das Ruder in der Hand, doch ihr Einfluss und ihre Macht scheint ihnen immer mehr zu entgleiten", heißt es.

Ihr könnt aus drei Söldnercharakteren auswählen, die ihre Dienste den größten und einflussreichsten Unternehmen anbieten. Mit ihnen kämpft ihr euch durch acht „weitreichende" und „dynamische" Kampfgebiete, wo ihr auch Bomber, Angriffs-Mechs, Panzer, Boote und Helikopter steuern könnt.

Neben einem Story-Modus wird es auch einen Survival-Modus geben. Schlussendlich kämpft ihr mit einem kleinen Mech-Begleiter darum, den Maschinen die Herrschaft über den Planeten zu entreißen.

Erscheinen soll Hybrid Wars noch 2016 als Mid-Price-Titel für PC, Mac und Linux.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading