Mass Effect: Remasters wären 'leicht verdientes Geld', aber man macht keine

Man würde nicht von Andromeda ablenken wollen.

Remasters der Mass-Effect-Trilogie wären für Electronic Arts „leicht verdientes Geld", aber laut Peter Moore wird man sich nicht damit beschäftigen.

1

Einerseits, weil man nicht vom kommenden Mass Effect: Andromeda ablenken will, und andererseits, weil man lieber in die Zukunft blickt. Zuletzt hatte sich EAs Patrick Söderlund noch etwas optimistischer im Hinblick auf HD-Remasters geäußert.

„Wir sind ein Unternehmen, das sich auf die Zukunft konzentriert. Ich wurde mal zu dem Thema befragt und sagte, dass es nicht das ist, was wir tun. Wir haben unglaublich fähige Entwicklerstudios rund um die Welt, die sich darauf konzentrieren, neue Marken, neue Erlebnisse und mehr Live-Dienste abzuliefern", so Moore gegenüber IGN.

„Können wir mit Remasters von Mass Effect leichtes Geld verdienen? Ja. Haben mich tausend Leute danach gefragt? Ja, haben sie. Wir möchten einfach nach vorne gehen. Es gibt da diese kleine Sache namens Mass Effect: Andromeda, auf die wir uns bei BioWare gänzlich konzentrieren und es wird großartig werden."

Man möchte sich mit nichts beschäftigen, was von Andromeda ablenken könnte.

„Haben wir Teams, die derzeit keine Beschäftigung haben [und sich um Remasters kümmern könnten]? Nein, haben wir nicht. Wir möchten uns auf die Zukunft konzentrieren, auf neue Marken und neue Erlebnisse", erklärt er.

„Überall in dieser Industrie lässt sich leichtes Geld verdienen. Aber die Wünsche der Spieler sollten stets im Vordergrund stehen, ebenso die Veröffentlichung neuer Marken und Erlebnisse. Und genau darauf konzentrieren wir uns."

Aber was, wenn die Spieler genau das wollen? „Besteht Nachfrage? Ja, tausende Leute wollen es. Brauchen wir Millionen? Ich weiß es nicht. Wir haben Scheuklappen auf und blicken in die Zukunft."

Wie Moore betont, wünschen sich auch viele Leute, dass der Publisher ein Skate 4 oder ein neues Fight-Night-Spiel entwickelt.

„Wir sind ein 34 Jahre altes Unternehmen mit tausenden Marken rund um die Welt. Road Rash! Wenn man sich selbst erlaubt, den einfachen Weg zu nehmen... Ich möchte nicht Remasters großartiger Franchises niedermachen, aber es gibt so viele Möglichkeiten für uns, die Leute mit etwas anderem zu beschäftigen."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading