Die Portierung von Final Fantasy 15 auf den PC könnte 'mehr als ein Jahr' in Anspruch nehmen

Scheinbar keine leichte Aufgabe.

Final Fantasy 15 auf den PC zu bringen, wäre eine Menge Arbeit.

1

Das Spiel erscheint am 29. November für Xbox One sowie PlayStation 4, ihr könnt es als Day-One-Edition und Deluxe Edition vorbestellen.

Das sagt jedenfalls Co-Director Hajime Tabata im Gespräch mit der spanischen Webseite Vida Extra (via WCCFtech).

Wenn man denn so etwas machen möchte, würde man eine „bessere Version" als das bieten wollen, was man auf den Konsolen veröffentlicht.

„Hypothetisch gesprochen. Es geht hier nicht um etwas Reales, sondern um eine Idee. So etwas würde mehr als ein Jahr in Anspruch nehmen. Wir sollten dann daran arbeiten, die Engine zu adaptieren, was sehr umständlich ist, und von dort aus dem weiteren Weg folgen."

Im April hatte Tabata gesagt, dass Square Enix die Möglichkeit einer PC-Version prüfen wird, sobald das Spiel für die Konsolen veröffentlicht wurde.

„Derzeit haben wir noch nichts entschieden. Wir denken noch immer über eine Menge Dinge nach", sagte er damals.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading