Watch Dogs 2: PC-Systemanforderungen und PC-Release-Termin bestätigt

Erscheint etwas später als die anderen Versionen.

Ubisoft hat die PC-Systemanforderungen von Watch Dogs 2 bekannt gegeben.

1

Zugleich bestätigte man, dass die PC-Fassung erst am 29. November erscheint und damit später als die Konsolenversionen, die bereits am 15. November veröffentlicht werden. Ihr könnt das Spiel als Standard Edition, Gold Edition oder San Francisco Edition vorbestellen.

Die Systemanforderungen der PC-Fassung lest ihr nachfolgend, weitere Details findet ihr hier.

Minimum

  • Betriebssystem: Windows 7 SP 1, Windows 8.1 oder Windows 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5 2400S @ 2,5 GHz oder AMD FX 6120 @ 3,5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 660 (2 GB), AMD Radeon HD 7870 (2 GB)
  • Festplatte: 50 GB freier Speicherplatz

Empfohlen

  • Betriebssystem: Windows 7 SP 1, Windows 8.1 oder Windows 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5 3470 @ 3,2 GHz oder AMD FX 8120 @ 3,9 GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 780 (3 GB), Nvidia GeForce GTX 970 (4 GB), Nvidia GTX 1060 (3 GB), AMD Radeon R9 290 (4 GB) oder besser
  • Festplatte: 50 GB freier Speicherplatz

Allgemeine PC-Features

  • 4K-Unterstützung
  • Ruckeln/Lag Framerate-Optimierung - Wir implementierten einen Fix, bei dem alle Bewegungen besser beantwortet werden und weniger die Framerate belasten. Wir haben ebenfalls die Ressourcen optimiert und wegen dem GPU VRAM Upload wird VRAM für das Spiel benötigt.
  • Kein FPS-Cap
  • SLI/Crossfire-Support bei Veröffentlichung
  • Mehrfache Speicherdaten-Unterstützung: Den Spielern wird mit diesem Feature das mehrfache Speichern auf verschiedenen Speicherorten ermöglicht. Spieler haben bis zu drei automatische Speicherslots, mit denen sie drei verschiedenartige Spieldurchgänge absolvieren können.
  • Multi-Monitor-Unterstützung mit einem rahmenlosen Modus. Die erweiterte Einstellung erlaubt den Spielern die individuelle Anpassung des Menüs und des HUD.
  • Multi-Fenstermodi-Optionen: Im Fenstermodus kann der Spieler flexibel das Fenster für seinen Monitor anpassen

Verbesserte Grafik-Features

  • Screen Space Reflections
  • Scheinwerferschatten - Unterstützung von zusätzlichen Schatten, die durch Scheinwerfer der Autos entstehen
  • Extra Detailoptionen - Möglichkeit, den Detailgrad für alle Objekte im Spiel zu erhöhen und zusätzliche Detailgenauigkeit für Objekte in der Entfernung zu verbessern.

Verbesserte Grafik-Optionen

  • FOV Slider
  • Pixeldichte Slider
  • Schärfegrad Slider
  • Ultra-Texturenpack zur Veröffentlichung
  • Optionen zur Umgebungsverdeckung: Optionen zur Kantenglättung, TXAA, MSAA, SMAA und FXAA

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading