Da unser Testmuster erst heute früh seinen Download beendete, bleibt noch ein wenig Zeit für eine kleine Auffrischung eures Gedächtnisses, was alles in 13 Jahren Call of Duty so passierte. Wie sich herausstellt: Eine Menge! Es ist eine lange Geschichte, die ihren Anfang nahm, als der erste Teil der Reihe erschien. Zuvor hatten sich 22 ehemalige Entwickler von Medal of Honor: Allied Assault von Electronic Arts verabschiedet und veröffentlichten mit Call of Duty den ersten Teil einer Reihe, die einer der erfolgreichsten Videospielserien überhaupt werden sollte. Grund genug, um im Vorfeld des neuesten Ablegers ein wenig auf die Vergangenheit der Serie zurückzublicken und mal zu schauen, was eigentlich so alles passiert ist. Und eins ist sicher: Es ist jede Menge passiert.

Achtung: Spoiler!

Lest nur die Abschnitte, die ihr gespielt habt und für die ihr einen Gedächtnisanschub möchtet. Andere solltet ihr überspringen.

Call of Duty (2003)

Alles begann im Jahr 2003, als der Zweite Weltkrieg als Szenario von Shootern noch in war. Drei Kampagnen hatte Teil 1 zu bieten, angefangen mit einem Trainingscamp der amerikanischen Fallschirminfanterie in Georgia. Ihr habt im Rahmen der Operation Overlord an den Stränden der Normandie gekämpft, das Dorf Sainte-Mère-Église von den deutschen Besatzern befreit und einen Gegenangriff abgewehrt, ein wichtige Nachricht nach Marie-du-Mont überbracht, das Anwesen Brécourt Manor erobert, britische Offiziere in Österreich befreit und an der Ardennenoffensive teilgenommen.

cod1

Auf Seiten der Briten nahmt ihr an der Operation Tonga teil, seid hinter den feindlichen Linien gelandet, habt die Pegasus-Brücke eingenommen und sie daraufhin gegen einen deutschen Rückeroberungsversuch verteidigt. Anschließend wurdet ihr Teil des Special Air Service (SAS), habt den Eder-Damm sabotiert, seid vor deutschen Verfolgern geflüchtet und über einen ihrer Flughäfen entkommen, bevor ihr das Schlachtschiff Tirpitz sabotiert und euch der Eroberung der Stadt Burgsteinfurt angeschlossen habt.

Die Sowjets kämpften zuerst fünf Missionen lang verbittert um Stalingrad, bevor sie später eine Panzerfabrik der Deutschen in Warschau sicherten, sich der vierten Panzerarmee anschlossen, ein Dorf an der Oder einnahmen und es anschließend von verbliebenen Feindkräften säuberten. Schlussendlich habt ihr in Berlin den Reichstag gestürmt und sie sowjetische Siegesfahne als Zeichen des Kriegsendes auf dem Dach gehisst.

Call of Duty 2 (2005)

Call of Duty 2 beginnt damit, dass ihr als Private Vasili Koslov Moskau gegen die anrückenden deutschen Truppen verteidigt. Im Anschluss an die erfolgreiche Verteidigung zerstört ihr mehrere deutsche Bollwerke in Stalingrad, erobert das Bahndepot und den Bahnhof zurück und stoßt schließlich ins Zentrum der Stadt vor, um das Rathaus wieder unter eure Kontrolle zu bringen.

cod3

Für die Briten kämpft ihr als Sergeant John Davis zuerst in Nordafrika und führt einen Schleichangriff auf das Afrika Korps durch, wodurch eine deutsche Nachschubstation zerstört wird. Danach verteidigt ihr euch in einer Siedlung gegen einen deutschen Gegenangriff aus allen Himmelsrichtungen, nehmt an der zweiten Schlacht um El Alamein sowie am Angriff auf El Dabaa teil.

Weiterhin seid ihr als Panzerkommandant David Welsh unterwegs und bekämpft Feinde in Libyen, haltet im tunesischen Toujane ein Haus, bis ihr daraus entkommen könnt und nehmt am nächsten Tag die Stadt ein, bevor ihr einen Angriff auf Matmata startet und schlussendlich als Teil der Operation Overlord an der Schlacht um Caen teilnehmt.

Auf Seiten der Amerikaner kämpft ihr als Corporal Bill Taylor am D-Day um den Pointe du Hoc, um dort eine deutsche Artilleriestellung zu zerstören und die Stellung anschließend gegen einen deutschen Gegenangriff zu verteidigen. Darauf folgend erobert ihr eine Nahe Siedlung und macht euch auf den Weg nach Bergstein, um dort Hill 400 unter eure Kontrolle zu bringen. Nach einem weiteren Gegenangriff verschlägt es euch an den Rhein, wo ihr euch durch eine Stadt kämpft, um weiter nach Deutschland vorzustoßen.

Call of Duty 3 (2006)

Die amerikanische Kampagne von Call of Duty 3 beginnt einen Monat nach dem D-Day. Ihr spielt Private Nichols und erobert zuerst die Stadt Saint-Lô, dann verschlägt es euch in das Gebiet von Saint-Germain-Sur-Seves, bevor ihr schließlich das Städtchen Mayenne einnehmt. Ihr werdet damit beauftragt, Forêt d'Ecouves von Feinden zu säubern, damit das zweite Bataillon passieren kann und sichert anschließend einige Vororte mit wichtigen Kreuzungen.

cod5

Die Stadt Chambois verteidigt ihr erbittert gegen einen deutschen Angriff, werdet jedoch zurückgedrängt, bevor ihr mithilfe der Baker-Kompanie die Rückeroberung von Chambois in Angriff nehmt. Nach dem Eintreffen von Verstärkung rückt ihr weiter vor, befreit schließlich Paris und beendet somit die Schlacht um die Normandie.

In der britischen und französischen Kampagne spielt ihr Sergeant James Doyle, ein Mitglied des Special Air Service. Hinter den feindlichen Linien arbeitet ihr mit lokalen Widerstandszellen zusammen, um weiteren Druck auf die Deutschen auszuüben. Das Team überlebt den Abschuss des eigenen Flugzeugs und schließt sich mit den Widerstandskämpfern zusammen, um eine deutsche Luftabwehrstellung auszuschalten. Bevor deutsche Verstärkung eintrifft, retten sie ein Widerstandsmitglied, das ihnen dabei hilft, ein Treibstoffdepot der Deutschen zu zerstören.

Dabei wird der Anführer des Teams gefangengenommen und ihr entscheidet euch gegen den Rat des Widerstands zu einem Befreiungsversuch, der gelingt. Anschließend rettet ihr mehrere Widerstandskämpfer vor der Exekution und verteidigt euch gegen einen deutschen Angriff, bevor ihr euch mit den restlichen alliierten Truppen zusammenschließt.

Die kanadische Kampagne konzentriert sich auf Private Cole, ein Mitglied der vierten kanadischen Division. Die Kanadier erobern in einer nächtlichen Operation zuerst eine von den Deutschen gehaltene Erhöhung sowie ein Industriegebiet, um es anschließend gegen einen Gegenangriff zu verteidigen. In einem Wald in der Nähe des Flusses Laison zerstört ihr Panzerabwehrstellungen, rettet eine gefangengenommene Panzerbesatzung und erobert die dortige Stadt.

cod6

Um einen deutschen Königstiger zu zerstören, opfert sich einer der Soldaten, um eine fehlerhafte Sprengladung manuell auszulösen, anschließend helfen sie weiteren kanadischen Verstärkungen beim Durchqueren der Stadt, um die polnischen Streitkräfte bei der Verteidigung von Hill 262 zu unterstützen.

Was uns auch schon zur Kampagne der Polen bringt. Ihr spielt Corporal „Bohater" Wojciech, einen Panzerfahrer auf der Jagd nach deutschen Panzern. Sie unterstützen die kanadischen und britischen Streitkräfte in der Region und säubern eine ländliche Gegend von Feinden. Ihr zerstört einen berüchtigten Tiger 2 und erobert Hill 262, wo ihr Verteidigungsstellungen errichtet, um einen Angriff der deutschen Truppen abzuwehren.

Bohater und seine Crew verteidigen den Hügel gegen deutsche Panzer, allerdings wird ihr eigenes Gefährt dabei beschädigt, während deutsche Soldaten die Stellung überrennen. Gemeinsam mit anderen polnischen Soldaten gelingt es ihnen, die Offensive so lange aufzuhalten, bis die kanadische Luftwaffe die Angreifer bombardiert und Verstärkung eintrifft.

Call of Duty 4: Modern Warfare (2007)

Das 2007 veröffentlichte Modern Warfare spielte in der damals nahen Zukunft (2011) und zeigte einen Bürgerkrieg in Russland, während eine Separatistengruppe unter der Führung von Khaled Al-Asad ein kleines, ölreiches Land im Mittleren Osten unter seine Kontrolle bringt. Das führt zu einer Invasion von US-Truppen in dem kleinen Land und die Aufgabe der Soldaten besteht darin, Al-Asad festzunehmen. Das misslingt jedoch. Währenddessen führt der britische Special Air Service zwei Einsätze in der Beringsee und in Russland aus und entdeckt dabei, dass Al-Asad offenbar über eine Atombombe verfügt.

cod7

Aufgrund der Warnung führen die Amerikaner einen Angriff auf den Präsidentenpalast von Al-Asad aus, was jedoch in einer Katastrophe endet. Die Atombombe explodiert und ein Großteil der Stadt wird ausgelöscht. Price und sein Team glauben jedoch nicht, dass Al-Asad tot ist und finden ihn zusammen mit russischen Kräften in einem Safehouse in Aserbaidschan. Während des Verhörs klingelt Al-Asags Handy, am anderen Ende ist Imran Zakhaev, den Price früher ausschalten sollte, was jedoch misslang. Während des Gesprächs tötet Price zudem Al-Asad.

Anschließend versucht eine Joint Task Force, bestehend aus SAS, Force Recon und russischen Loyalisten, Zakhaevs Sohn Victor gefangenzunehmen. Bevor er in Gefangenschaft gerät, begeht er jedoch Selbstmord. Als Rache feuert Zakhaev Atomrakaten auf die US-Ostküste ab, aber dem SAS und Force Recon gelingt es, den Kontrollraum zu erobern und die Raketen über dem Atlantik zu sprengen.

Auf der Flucht zerstört ein Mi-24 der Ultranationalisten eine wichtige Brücke, woraufhin das Team von Zakhaevs Truppen überrannt wird. Nach und nach tötet Zakhaev verwundete Soldaten, bis Loyalisten seinen Hubschrauber sprengen können. Am Ende wird Zakhaev getötet, während man den Zwischenfall mit den Raketen und die Unterstützung von Al-Asad durch die Ultranationalisten totschweigt.

Call of Duty: Modern Warfare 2 (2009)

Im Jahr 2016 nimmt Private First Class Joseph Allen gemeinsam mit US Army Rangers an einer Militäroperation in Afghanistan teil und hilft ihnen bei der Eroberung einer Stadt. Daraufhin wird er zur Task Force 141 befördert. Währenddessen infiltrieren Captain John „Soap" MacTavish und Sergeant Gary „Roach" Sanderson eine russische Luftwaffenbasis im Tian-Shan-Gebirge, um das Attack Characterization System (ACS) eines abgestürzten amerikanischen Satelliten zurückzuholen.

cod9

Allen wird auf eine Undercover-Mission für die CIA nach Russland geschickt und ist dort bei einer Massenerschießung von Vladimir Makarov und seinen Leuten am Moskauer Flughafen anwesend. Makarov kennt jedoch seine wahre Identität, erschießt Allen nach dem Massaker und lässt seinen Körper zurück, um einen Krieg zwischen Russland und den USA auszulösen. Die Russen glauben, dass es sich um einen von den Amerikanern unterstützten Terrorangriff handelt und starten eine überraschende Invasion der US-Ostküste.

Da es keinen Beweis für die Beteiligung von Makarov gibt, wird Task Force 141 nach Rio geschickt, um seinen Waffenhändler zu schnappen. Der verrät ihnen, dass Makarovs schlimmster Feind in einem russischen Gulag gefangengehalten wird. Wie sich später herausstellt, handelt es sich dabei um Captain Price. Nach seiner Befreiung will er Task Force 141 helfen, aber erst den Krieg in den USA beenden. Sie infiltrieren einen russischen Hafen, starten eine ballistische Rakete in Richtung Washington und lassen sie in der oberen Atmosphäre detonieren. Der daraus resultierende EMP verschafft den Amerikanern einen Vorteil im Kampf.

cod10

Task Force 141 untersucht währenddessen zwei mögliche Verstecke von Makarov. Price und Soap reisen zu einem Flugzeugfriedhof, um einen Waffenhandel zu unterbinden, Roach und Lieutenant Simon „Ghost" Riley stürmen Makarovs Safehouse an der georgisch-russischen Grenze. Nachdem Letztere wichtige Informationen erhalten haben, werden sie am Bergungspunkt von Lieutenant General Shepherd, der mit Makarov zusammenarbeitet und einen Krieg provozieren will, verraten und getötet. Shepherd hat den Russen das ACS überlassen, Makarov über Allens Identität informiert und die Regierung davon überzeugt, seine Pläne zur Aufrüstung voranzutreiben.

Price und Soap erfahren von Shepherds Verrat und bringen Makarov dazu, den Standort von Shepherds Basis in Afghanistan zu verraten. Beide infiltrieren die Basis und gehen auf die Jagd nach Shepherd, der versucht in einem Boot zu entkommen. Während des letzten Gefechts wird Soap von Shepherd niedergestochen, kann jedoch das Messer aus seiner Brust ziehen und Shepherd mit einem gezielten Wurf töten, während dieser mit Price beschäftigt ist.

Call of Duty: Modern Warfare 3 (2011)

Wenige Stunden nach dem Ende von Modern Warfare 2 wird der schwer verwundete Soap in ein Safehouse der Loyalisten in Nordindien gebracht, allerdings sind ihnen Makarovs Leuten auf den Fersen. Schlussendlich können sie entkommen, während ein vierköpfiges Delta-Force-Team in New York einen russischen Störsender auf dem Dach der New Yorker Börse ausschaltet, woraufhin die russischen Truppen aus New York vertrieben werden können. Anschließend erobern sie ein U-Boot der Russen und setzen dessen Bewaffnung gegen die russische Marine ein, woraufhin sich die Streitkräfte zurückziehen.

cod11

Zwei Monate später greift Makarov ein Flugzeug mit dem russischen Präsidenten an Bord auf dem Weg nach Hamburg an, um einen Friedensvertrag mit den USA zu vermeiden. Mitglieder des russischen Dienstes FSO versuchen den Präsidenten zu extrahieren, werden aber von Makarov und seinen Männern getötet.

Makarov will ganz Europa unter Russlands Kontrolle bringen und hat in wichtigen Städten Europas chemische Bomben platziert und lässt diese hochgehen. Geheimdienste und Basen von Spezialkräften der NATO-Länder erleiden schweren Schaden und die Russen erobern weite Teile von Europa ohne große Gegenwehr. Daraufhin schicken die USA Truppen, um die Invasion zurückzuschlagen.

Das Team von Price wird währenddessen nach Somalia geschickt, um den Standort des Bombenbauers Volk zu erfahren. Zusammen mit der Hilfe von GIGN und anderen US-Kräften können sie ihn in Paris gefangen nehmen und extrahieren, anschließend führt es das Team von Price nach Prag, wo sich Makarov aufhält. Ein Tötungsversuch misslingt und Soap wird tödlich verwundet, hört aber noch, wie Makarov erwähnt, dass er Yuri kennt, der mit Price' Team zusammenarbeitet.

cod12

Nachdem Price davon erfährt, konfrontiert er Yuri damit, der ihm erklärt, dass er früher mal mit Makarov zusammengearbeitet hat. Nach der Atombombenexplosion im Mittleren Osten versuchte er das Flughafen-Massaker in Moskau zu verhindern, scheiterte aber. Price und Yuri arbeiten weiter zusammen und infiltrieren Makarovs Hauptquartier in einem Schloss in der Nähe von Prag. Dort wird auch der russische Präsident festgehalten. Währenddessen versucht ein Team in Berlin die Entführung der Tochter des Präsidenten zu verhindern, was aber fehlschlägt.

Schlussendlich können der Präsident und seine Familie jedoch aus einer Diamantenmine in Sibirien gerettet werden. Das hat zur Folge, dass sich die russischen Streitkräfte aus Europa zurückziehen und die Feindseligkeiten mit den USA beendet werden. Drei Monate später spüren Price und Yuri Makarov in einem Hotel auf der arabischen Halbinsel auf. Beide stürmen schwer bewaffnet das Hotel und verfolgen Makarov bis aufs Dach, wo er auf einen Helikopter wartet. Yuri wird verletzt und Price kann Makarovs Flucht verhindern, indem er den Helikopter ins Atrium des Hotels lenkt. Bevor Makarov Price erschießen kann, wird er von Yuri angeschossen. Daraufhin tötet er Yuri, was Price nutzt, ein Stahlkabel um Makarovs wickelt und ihn durch das Glasdach der Vorhalle stößt, ihn also erhängt.

Call of Duty: World at War (2008)

Die Geschichte von Call of Duty: World at War beginn im August 1942. Der US-Marine Private C. Miller muss die Folter und Exekution seines Teams mit ansehen, doch bevor er selbst dran ist, wird er von Verbündeten gerettet. Diese rücken anschließend gegen die Japaner auf Makin Island vor, danach kommt es zur Schlacht um Peleliu. Ihr durchbrecht am Strand die feindlichen Linien und helft bei der Eroberung eines japanischen Flugfelds.

cod13

Unterdessen findet an der Ostfront die Schlacht um Stalingrad statt. Private Dimitri Petrenko erwacht inmitten zahlreicher Leichen seiner Kameraden auf dem Schlachtfeld und sieht, wie deutsche Truppen Überlebende töten. Gemeinsam mit Sergeant Viktor Reznov kann er jedoch entkommen und macht sich auf die Jagd nach dem deutschen General Heinrich Amsel, der dafür verantwortlich ist. Nach einem Duell mit einem deutschen Scharfschützen schließen sich beide dem Angriff auf Amsels Kommandoposten an. Drei Jahre später nehmen sie an der Schlacht um die Seelower Höhen in der Nähe von Berlin teil, wobei Dimitri erst gefangengenommen, später aber wieder gerettet wird.

Die Amerikaner kämpfen wiederum weiter auf Peleliu und stoßen weiter ins Innere der Insel vor. Ihr zerstört Mörserstellungen sowie eine große Artilleriestellung, wodurch ihr den Weg für amerikanische Schiffe ebnet und Peleliu von den Japanern erobern könnt.

cod14

In Osteuropa stoßen Dimitri und Reznov währenddessen an Bord eines T-34 durch die deutschen Linien, damit die Sowjets einen Zug nach Berlin nehmen können. Das führt schließlich zur Schlacht um Berlin. Die Sowjets kämpfen sich durch die Stadt bis hinein in die U-Bahn, wo Dimitri nur knapp dem Ertrinken entgeht, nachdem der Tunnel geflutet wird.

Nach der Eroberung von Peleliu begeben sich die Amerikaner im Pazifik nach Okinawa. Es kommt zu einem Angriff auf drei Handelsschiffe, ebenso greifen die Japaner mit Schiffen und Kamikazepiloten die US-Flotte an. Danach startet die Invasion von Okinawa und es kommt zum Kampf um Shuri Castle. Nach der erfolgreichen Stürmung der Burg ist der letzte Widerstand der Japaner gebrochen.

Im Schlussakt drängt die Rote Armee in Richtung des Reichstags. Die Sowjets stürmen das Gebäude, bis sie schließlich auf das Dach vordringen und die sowjetische Flagge hissen können, um das Ende des Krieges zu signalisieren.

Call of Duty: Black Ops (2010)

Im Februar 1968 wird SAD-Agent Alex Mason in einem Verhörraum mit Fragen bombardiert, dabei geht es um die Location eines Zahlensenders. Im Zuge dessen erinnert sich Mason an vergangene Ereignisse, um die Fragen der unbekannten Geiselnehmer zu beantworten.

cod15

1961 nehmen Mason und seine Begleiter Woods und Bowman an der Operation 40 teil, deren Ziel darin bestand, Fidel Castro während der Invasion in der Schweinebucht zu töten. Das gelingt vermeintlich und Mason sichert den Abzug seiner Verbündeten, allerdings haben sie nur ein Double erwischt und er wird vom echten Castro gefangengenommen.

Er wird an General Nikita Dragovich übergeben und in den Vorkuta-Gulag gesperrt, wo er Viktor Reznov kennenlernt. Nach mehr als einem Jahr in Gefangenschaft versuchen beide zu fliehen, aber nur Mason gelingt es. Im Anschluss daran trifft er Präsident Kennedy, der eine Mission zur Ausschaltung von Dragovich autorisiert. Erst mal sollen Mason, Woods, Bowman und Weaver aber in Baikonur das Weltraumprogramm der Sowjets sabotieren und Mitglieder von „Ascension" ausschalten - einem sowjetischen Programm, das ehemaligen Nazi-Wissenschaftlern im Austausch gegen ihr Wissen Schutz versprach. Das Team zerstört eine Sojus-Kapsel und Dragovich wird vermeintlich bei einer Autoexplosion getötet.

Im Januar 1968 wird Masons Team nach Vietnam geschickt, verteidigt dort Khe Sanh und sichert ein Dossier über Dragovich von einem russischen Überläufer in Hue City während der Tet-Offensive. Dabei handelt es sich um Reznov, der sich ihnen beim Angriff auf Laos anschließt, um ein Gas namens Nova-6 aus einem abgestürzten sowjetischen Flugzeug zu bergen. Sie werden jedoch vom Vietcong und von Spetznaz-Truppen gefangengenommen. Bowman wird dabei hingerichtet, aber Woods und Mason können einen Mi-24 Hind erobern und fliehen. Beide wollen Reznov aus der Basis von Colonel Kravchenko retten. Woods ersticht Kravchenko, doch der zieht die Stifte aus den vier Granaten, die Woods bei sich trägt, woraufhin er sich mit Kravchenko aus dem Fenster stürzt und eine große Explosion folgt.

cod16

In Kowloon City wird Doktor Clarke von Hudson und Weaver verhört. Er verrät ihnen den Standort einer geheimen Anlage auf dem Berg Jamantau, bevor er von Dragovichs Leuten getötet wird. Hudson und Weaver zerstören die Anlage und werden dann von Friedrich Steiner, dem Schöpfer von Nova-6, kontaktiert, der sich auf Rebirth Island mit ihnen treffen will. Dorthin bewegen sich auch Mason und Reznov, die Steiner ausschalten wollen, was ihnen auch gelingt.

Es stellt sich heraus, dass Hudson und Weaver Mason zu Beginn verhört haben. Dragovich hat Schläfer in den USA platziert, um auf Befehl dort Nova-6 freizusetzen. Die USA bereiten im Gegenzug einen präventiven Atomschlag gegen die Sowjetunion vor. Steiner hätte dabei helfen können, das Ganze zu verhindern, wurde aber von Mason getötet. Der hat wiederum eine Gehirnwäsche erhalten, um Dragovich, Kravchenko und Steiner zu eliminieren, auch Reznov war nur eine Einbildung.

Der Standort des Zahlensenders befindet sich auf einem Schiff vor der Küste von Kuba. Während die US-Marine einen Angriff startet, infiltrieren Mason und Hudson ein U-Boot, welches das Schiff schützt. Zu guter Letzt gelingt es beiden, Dragovich auszuschalten.

Call of Duty: Black Ops 2 (2012)

Im Jahr 2025 begeben sich US-Spezialkräfte unter der Leitung von David Mason und seinem Partner Harper zur „Vault", wo ein alter Frank Woods lebt. Von ihm erhoffen sie sich Informationen über den Aufenthaltsort von Raul Menendez. Er sagt ihnen, dass er kürzlich von ihm besucht wurde und erzählt ihnen dann von früheren Einsätzen.

cod17

1986 hat sich Alex Mason effektiv aus dem aktiven Dienst mit seinem Sohn David nach Alaska zurückgezogen. Jason Hudson versucht ihn für eine Mission in Afrika zu rekrutieren, wo beide Woods befreien können, nachdem er und sein später ermordetes Team dort verschwanden. Menendez war damals dafür verantwortlich.

Daraufhin beginnen Mason, Woods und Hudson mit der Suche nach ihm. Die führt sie nach Aufghanistan, wo sie an der Seite der Mudschaheddin gegen die Sowjets kämpfen und Lev Kravchenko finden, der den Granatenunfall in Vietnam mit Woods überlebt hat. Sie verhören ihn und währenddessen habt ihr die Wahl, ob ihr Kravchenko tötet oder ihn weiter verhört. Entscheidet ihr euch für Letzteres, tötet Woods Kravchenko, nachdem dieser zugibt, mit Menendez in Verbindung zu stehen und Verbündete innerhalb der CIA hat. Aber auch die Mudschaheddin arbeiten mit Menendez zusammen und lassen das Team zum Sterben in der Wüste zurück, allerdings werden sie gerettet.

Währenddessen wird auch Menendez Motiv für seinen Hass auf den Westen klar. Seine Tochter Josefina wurde durch Brandstiftung amerikanischer Geschäftsleute schwer verletzt und die CIA war für die Tötung von Rauls Vater verantwortlich. Mason, Woods, Hudson und panamaische Streitkräfte stürmen sein Hauptquartier in Nicaragua, wo Josefina von Woods mit einer Granate getötet wird.

Mit der Hilfe des Diktators Manuel Noriega täuscht Menendez seinen Tod vor und während der Invasion in Panama im Jahr 1989 nutzt er Maulwürfe innerhalb der CIA, um Hudson und David zu kidnappen und eine Falle zu stellen. Dabei benutzt er Hudson, um Woods in die Irre zu führen, woraufhin dieser auf Mason schießt. Menendez tötet Hudson und verkrüppelt Woods, allerdings lässt er ihn und David am leben und will seine Rache später vollenden.

36 Jahre später ist Menendez Anführer der Bewegung Cordis Die mit einer Milliarde Anhänger. Er führt einen Cyberangriff auf die chinesische Börse durch, woraufhin China den Export von seltenen Erdmetallen stoppt, auf denen die Infrastruktur der US-Armee basiert. Dadurch beginnt ein zweiter Kalter Krieg, diesmal zwischen den USA bzw. der NATO und der von den Chinesen geführten Strategic Defense Coalition. Menendez will einen Krieg auslösen, womit er insgeheim den SDC-Anführer Tian Zhao unterstützt.

cod18

David macht sich mit seinem Team auf die Suche nach Menendez, was ihn nach Myanmar führt. Dort erfährt er, dass Menendez einen weiteren, sehr viel größeren Cyberangriff plant. In Pakistan können sie ein Gespräch von Menendez aufzeichnen, das sie auf die Cayman Islands führt, wo sie Chloe Lynch retten, eine frühere Mitarbeiterin von Menendez' Unternehmen Tacitus und Entwicklerin des Celerium-Geräts, mit dem sich jeder Computer auf dem Planeten hacken lässt.

Im Jemen spürt das Team schließlich Menendez auf und kann ihn gefangen nehmen, was von ihm allerdings so geplant war. Er erlangt Kontrolle über die Computer des Flugzeugträgers Barack Obama und kommt somit in die Kontrolle der gesamten US-Drohnenflotte. Mit ihr greift er ein G20-Treffen in Los Angeles sowie mehrere weitere Städte in den USA und China an. Dem Team gelingt es inmitten dessen, den Präsidenten zu retten.

Schließlich infiltriert das Team eine Anlage in Haiti, von wo aus die Hackerangriffe durchgeführt werden. Dort hält sich auch Menendez auf und das Ende unterscheidet sich anhand eurer Entscheidungen in der Kampagne. Durch die optionalen Strike Missions in der Kampagne könnt ihr die SDC so weit schwächen, dass sie eine Allianz mit den USA eingeht und sie unterstützt.

  • Habt ihr Menendez verschont, alle Strike-Force-Missionen erfüllt und Chloe Lynch sowie Alex Mason überleben, kommt es zum bestmöglichen Ende. Der zweite Kalte Krieg geht zu Ende, Menendez' Cyberangriff wird verhindert und Mason wird mit David wiedervereint.
  • Wird Menendez verschont, Lynch überlebt und Mason wird getötet, endet der zweite Kalte Krieg und der Cyberangriff wird verhindert. David besucht mit Woods das Grab seines Vaters und beschließt, aus dem aktiven Dienst auszusteigen.
  • Wird Menendez verschont und Lynch getötet, nimmt David ihn gefangen. Der Cyberangriff findet jedoch statt, woraufhin Menendez entkommt, Woods tötet und das Grab seiner Tochter besucht, bevor er sich selbst mit Benzin überschüttet und in Brand setzt.
  • Wird Menendez unabhängig von Lynchs und Masons Schicksal getötet, erscheint auf YouTube ein zuvor aufgenommenes Video, das die Bevölkerung zum Aufstand bringt und sie das Weiße Haus niederbrennen lässt.

Call of Duty: Black Ops 3 (2015)

Am 27. Oktober 2065 infiltrieren der Spieler und sein Partner Jacob Hendricks zusammen mit Commander John Taylor und einem Team kybernetisch verbesserter Soldaten eine Basis in Äthiopien, um dort Geiseln zu befreien. Die Operation gelingt, doch der Spieler wird verwundet und muss kybernetische Verbesserungen erhalten, um zu überleben. Im Zuge dessen entscheidet sich auch Hendricks dafür, solche Verbesserungen zu bekommen.

cod19

Fünf Jahre später stehen beide unter dem Kommando von CIA-Agent Rachel Kane und sollen ein CIA-Geheimgefängnis in Singapur untersuchen, zu dem der Kontakt abgerissen ist. Das Gefängnis wird von Singapurs stärkster krimineller Organisation, den 54 Immortals, angegriffen - zugleich stehlen sie die Daten von dort. Kane vermutet, dass Taylor und sein Team übergelaufen sind, daher begeben sie sich zur letzten bekannten Location des Teams, nämlich zur Coalescence Corporation in Singapur, die vor zehn Jahren durch eine mysteriöse Explosion zerstört wurde, bei der 300.000 Menschen starben.

Dort finden beide ein geheimes CIA-Labor und töten Diaz, ein Mitglied von Taylors Team, der CIA-Informationen leaken wollte. Sie entdecken, dass Taylor nach Sebastian Krueger und Yousef Salim sucht, zwei Überlebenden der Explosion. Zugleich veröffentlicht er die Orte aller sicheren CIA-Unterschlüpfe, woraufhin Kane gefangengenommen wird. Sie wird durch euch gerettet, wobei Immortals-Anführer Goh Xiulan stirbt.

In Ägypten spürt das Team Salim auf, der zugibt, geheime Experimente an Menschen durchgeführt zu haben. Von Taylor wird er anschließend verhört und exekutiert. Mit der Hilfe der ägyptischen Armee wird Taylor verfolgt, wobei mit Hall und Maretti zwei weitere Mitglieder von Taylors Team sterben.

Bei der Verbindung mit Halls Interface entdeckt der Spieler, dass Taylor und sein Team von einer Intelligenz namens Corvus infiziert wurden, die durch CIA-Experimente erschaffen wurde und eigentlich die Gedanken von kybernetisch verbesserten Soldaten überwachen sollte. Durch ihre Interaktion mit Hall und Diaz sind aber auch der Spieler und Hendricks infiziert. In Kairo stoßen sie auf Taylor, der sein Interface entfernen kann, bevor er den Spieler tötet, anschließend wird jedoch Taylor vom infizierten Hendricks getötet.

cod20

Hendricks macht sich dann auf den Weg nach Zürich, um Krueger aufzuspüren. Gemeinsam mit Kane folgt ihr ihm und entdeckt, dass Corvus die Explosion in Singapur mit Nova 6 verursacht hat. Kane versucht anschließend, weiteres Gas einzudämmen, wird aber von Corvus eingesperrt und stirbt durch das Gas. Währenddessen tötet Hendricks den gefangenen Krueger, wird daraufhin aber vom Spieler getötet.

Anschließend versucht der Spieler, die Infektion durch Corvus zu stoppen, endet aber in einem simulierten, gefrorenen Wald, der von Corvus erschaffen wurde. Dort existiert Taylor als Glitch in Corvus' Programmierung und versucht nun, sein eigenes Interface zu säubern, um den Virus loszuwerden. Dabei opfert sich der Protagonist selbst und identifiziert sich gegenüber anrückenden ZSF-Truppen als „Taylor".

Taylors Missionsberichte zeigen, dass der Spieler tatsächlich an Komplikationen während der anfänglichen Operation starb. Auf dem Sterbebett haben sie eine Simulation in ihrem Interface erlebt, die auf Taylors und Hendricks' Erlebnis der Jagd auf Dylan Stone und seinem Black-Ops-Team basiert, nachdem diese abtrünnig wurden. Es wird angedeutet, dass das Bewusstsein des Spielers in Taylors Gedächtnis während der Simulation weiterlebt und Taylors Körper übernimmt, nachdem dieser während der Simulation stirbt.

Call of Duty: Ghosts (2013)

Im Jahr 2017 erzählt der US Army Officer Elias Walker seinen beiden Söhnen Logan und David die Geschichte, wie die Spezialeinheit Ghosts zum ersten Mal auftrat. Währenddessen bringt die Federation of the Americas die Raumstation Orbital Defense Initiative (ODIN) unter ihre Kontrolle und nutzt sie dafür, mehrere Städte im Südwesten der USA durch eine kinetische Bombardierung auszulöschen. Die überlebenden US-Astronauten Baker und Mosley opfern sich selbst, um die Station zu zerstören und zu verhindern, dass weitere Städte vernichtet werden. Elias und seine Söhne entkommen nur knapp der Zerstörung von San Diego.

cod21

Zehn Jahre später herrscht noch immer Krieg zwischen den USA und der Föderation, die Frontlinie zieht sich entlang der zerstörten Städte nahe der amerikanisch-mexikanischen Grenze. Logan und David arbeiten mit ihrem Hund Riley für eine Spezialeinheit unter dem Kommando von Elias und entdecken, dass ein Amerikaner namens Gabriel Rorke mit dem Feind zusammenarbeitet und ein Ghost-Mitglied namens Ajax verhört. Später werden sie von den Ghost-Mitgliedern Thomas Merrick und Keegan Russ gerettet, die eigentlich Ajax retten wollen. Logan und David helfen ihnen, aber Ajax überlebt nicht.

Sie kehren nach Santa Monica zurück und helfen bei der Verteidigung gegen die Föderation, anschließend verrät ihnen Elias, dass er die Ghosts leitet und rekrutiert seine beiden Söhne. Rorke war früher ihr Anführer und Elias' bester Freund, aber während einer Mission in Caracas, die das Ziel hatte, den Präsidenten der Föderation zu eliminieren, musste er ihn zurücklassen. Rorke wurde gefangengenommen, erhielt eine Gehirnwäsche und jagt seitdem die Ghosts.

Den Ghosts gelingt es, Rorke zu fangen, aber seine Verbündeten können ihn wieder befreien. Sie landen im Amazonas-Regenwald und beobachten den Start einer Rakete, deren Zweck jedoch unklar ist. In den Anden stürmen sie ein Labor der Föderation und gelangen an Daten über eine Fabrik in Rio. In der Antarktis zerstören sie wiederum eine Ölplattform der Föderation, um Kriegsschiffe dorthin zu locken und einen Zerstörer zu versenken, der die brasilianische Küste schützt.

cod22

Vor Ort entdecken sie, dass die Föderation an der Rückentwicklung der ODIN-Technologie gearbeitet und ein eigenes System namens LOKI entwickelt hat. Die Ghosts zerstören die Fabrik und ziehen sich in ein Safehouse in Las Vegas zurück, werden aber von Rorke aufgespürt. Er tötet Elias, aber seine Söhne können mit Merrick, Keegan und Riley entkommen.

Die US-Streitkräfte setzen schlussendlich alles daran, LOKI zu stoppen und setzen dazu auch den letzten US-Flugzeugträger ein. Ein Großangriff wird auf ein Raumfahrtzentrum der Föderation in den Anden durchgeführt, während ein Team von Soldaten in einem Shuttle versucht, die Satelliten der Föderation im Orbit zu übernehmen. Die Operation gelingt, die Amerikaner bringen LOKI unter ihre Kontrolle und dezimieren die Streitkräfte der Föderation mit ihren eigenen Waffen. David und Logan verfolgen unterdessen Rorke, der jedoch überlebt. Es gelingt ihm, Logan gefangen zu nehmen und er will auch bei ihm eine Gehirnwäsche durchführen und ihn dazu bringen, den Rest der Ghosts zu töten.

Call of Duty: Advanced Warfare (2014)

Im Jahr 2054 hat Nordkorea fortschrittliche Technologien entwickelt und führt einen Angriff auf Südkorea durch. Die beiden Marines Jack Mitchell und Will Irons nehmen an einem Angriff auf die nordkoreanischen Truppen in Seoul teil, wobei Will getötet wird, als er Mitchell schützen will. Ebenso wird Mitchells Arm abgetrennt, wodurch er seinen Dienst quittieren muss. Wills Vater Jonathan Irons bietet ihm daraufhin einen Job bei der Atlas Corporation an und er erhält eine Armprothese.

cod23

In der Zwischenzeit führt eine Terroristengruppe namens KVA unter der Führung von Joseph „Hades" Chkheidze mehrere Terroranschläge durch und Atlas soll sie stoppen. Mitchell, Gideon, Joker sowie andere Atlas-Soldaten retten den nigerianischen Premierminister und nehmen einen KVA-Technologen in Lagos gefangen, allerdings kommt es bis 2055 zu immer heftigeren Anschlägen und Atlas kann eine Kernschmelze im Atomreaktor auf Bainbridge Island nicht verhindern. Ähnliche Anschläge finden rund um die Welt statt, wodurch zahlreiche Städte verstrahlt werden und tausende Leute sterben. Dadurch wird Atlas zur dominierenden militärischen Kraft auf dem Planeten, indem man betroffenen Zivilisten hilft und gegen die KVA kämpft.

Vier Jahre später suchen Mitchell und Gideon in der verlassenen Innenstadt von Detroit nach Dr. Pierre Danois, dem Stellvertreter des KVA-Anführers. Während der Mission geraten beide unter Beschuss, werden aber von einer mysteriösen Gruppe von Soldaten gerettet. Nachdem der Doktor verhört wird, verfolgt man Hades nach Santorini, wo eine Konferenz der KVA-Anführer stattfindet. Mitchell verwundet Hades tödlich, doch mit seinem letzten Atemzug überlässt er Mitchell einen Datenchip und verweist auf Irons.

Ilona, eine ehemalige Spetsnaz-Agentin, analysiert den Chip und stellt fest, dass der in Nigeria verhaftete Technologe von Atlas getötet wurde, nachdem er über den weltweit geplanten Angriff sprach. Das beweist, dass Atlas die Angriffe zuließ, um den eigenen Ruf und seine Macht zu steigern. Irons will Mitchell und Ilona festnehmen lassen, aber sie entkommen dem Atlas-HQ in Neu Bagdad, wobei sie von einem mysteriösen Soldaten geführt werden. Gideon bleibt zur weiteren Befragung zurück und der mysteriöse Soldat ist Cormack, Mitchells alter Truppführer. Er ist Mitglied der Sentinel Task Force, einer internationalen Einheit, die ursprünglich die KVA-Angriffe untersuchen, nun aber Atlas' Aufstieg verhindern soll.

Im Jahr 2060 ist Mitchell mittlerweile ein Sentinel und greift mit Cormack, Ilona und Knox Irons' Privatresidenz in Bangkok an. Hier stellen sie fest, dass Atlas mit Dr. Danois an einer Biowaffe namens Manticore arbeitet. Sie verfolgen ein Flugzeug, das die Biowaffe nach Argentinien bringen soll, allerdings stürzt es in der Antarktis ab, wo Gideon auftaucht und dabei hilft, die Atlas-Soldaten auszuschalten. Nach der Analyse stellen sie fest, dass Manticore eine Biowaffe ist, die gezielt die DNA bestimmter Personen angreifen und sie töten kann - ausgenommen sind lediglich Atlas-Mitglieder.

Zusammen mit Gideon zerstören die Sentinels ein Biowaffenlabor in Bulgarien und mit ihm viele der Manticore-Proben. Irons fordert unterdessen, dass sämtliche Politiker von ihren Ämtern zurücktreten, da er sie als Ursache für die Probleme auf der Welt ansieht. Zugleich erklärt er der Welt den Krieg und plant einen präventiven Angriff auf San Francisco und die dritte US-Flotte, was die Sentinels verhindern können. Daraufhin erklärt die Welt Atlas den Krieg und Irons zieht sich in sein Hauptquartier zurück.

cod24

Sieben Monate später greifen die Sentinels und die US-Armee Neu Bagdad an, allerdings setzt Atlas Manticore frei, woraufhin Knox und die meisten der angreifenden Truppen sterben. Manticore erkennt Mitchells, Ilonas und Gideons DNA als die früherer Atlas-Soldaten, wodurch sie verschont werden - Cormack befand sich außerhalb des Explosionsradius. Alle vier werden anschließend gefangengenommen und in ein Atlas-Gefängnislager gesteckt, wo man Manticore-Experimente an Insassen durchführt.

Die Sentinels fliehen von dort, aber Irons kann Cormacks Bein derart verwunden, dass er verblutet, außerdem beschädigt er Mitchells Armprothese stark. Bei ihrer Flucht entdecken sie, dass Irons genügend Manticore hat, um jede Militärbasis auf der Welt anzugreifen und einen ICBM-Start vorbereitet, um dieses Ziel zu erreichen.

Mithilfe stark gepanzerter Kampfanzüge starten Mitchell und Gideon einen Angriff auf das Atlas-HQ und können die ICBM zerstören. Sie finden Irons, doch der kann ihre Exoskelette deaktivieren. Während der Verfolgung von Irons stößt Mitchell ihn von der Kante eines Gebäudes, woraufhin Irons an seiner Armprothese hängt, die er abtrennt und ihn in den Tod stürzen lässt. Während Gideon ihn aus dem Gebäude bringt, merkt er an, dass dies nur der Auftakt im Krieg gegen Atlas war.

Andere Ableger der Reihe

Call of Duty: Finest Hour (2004)

Finest Hour war das erste Konsolenspiel der Reihe. Es ist eine Art Nebengeschichte zum ersten Call of Duty mit Einsätzen an der Ost- und Westfront sowie in Nordafrika.

Call of Duty 2: Big Red One (2005)

Big Red One wurde von Treyarch entwickelt und zeigt die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs aus der Perspektive der ersten amerikanischen Infanteriedivision.

Call of Duty: World at War - Final Fronts (2008)

Final Fronts ist die PS2-Adaption von World at War. In drei Kampagnen kämpft ihr im Pazifik, während der Ardennenoffensive und am Rhein.

Call of Duty: Roads to Victory (2007)

Roads to Victory basierte auf Call of Duty 3 und bot drei Kampagnen auf Seiten der Amerikaner, Briten und Kanadier während des Zweiten Weltkriegs.

Call of Duty: Modern Warfare Mobilized (2009)

Modern Warfare Mobilized war ein Begleitspiel zu Modern Warfare für den DS. Das Setting war das Gleiche wie im Hauptspiel, allerdings gab es eine andere Story und andere Charaktere.

Call of Duty: Black Ops DS (2010)

Ebenfalls für den DS erschien ein Ableger zu Black Ops, der sich erneut des gleichen Settings wie das Hauptspiel bedient, aber auch hier eine andere Story und unterschiedliche Charaktere bietet.

Call of Duty: Zombies (2009)

Call of Duty: Zombies basiert auf dem Zombie-Modus von World at War und erschien für iOS.

Call of Duty: Black Ops Declassified (2012)

Black Ops Declassified wurde für die Vita veröffentlicht und spielt zeitlich gesehen zwischen Black Ops und Black Ops 2.

Call of Duty: Strike Team (2013)

Strike Team spielt im Black-Ops-Universum und ist ein Mix aus Shooter und Strategie. Ihr spielt ein Mitglied einer US-Spezialeinheit und bekämpft einen unbekannten Feind.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.