Blizzard plant keine Remasters von WarCraft 1 und 2

'Es macht einfach nicht mehr so viel Spaß.'

Blizzards Frank Pearce zufolge plant das Unternehmen keine Remasters von WarCraft 1 und 2.

1

Diese Frage wurde Pearce während einer Frage-und-Antwort-Runde am Wochenende auf der Blizzcon gestellt.

„Wir haben das Glück, noch all die ursprünglichen Quellcodes und Assets von allem zu haben, was wir in der Vergangenheit gemacht haben. Aber leider ist es ziemlich schwierig, Zugriff darauf zu bekommen, es freizuschalten und zu sehen, wie das alles funktioniert. Weil wir alt sind, haben wir es vergessen", so Pearce.

„Wir hatten einige tolle Leute, die von dieser Idee angetan waren. Sie kramten Assets und Code von WarCraft 1 hervor und bekamen es in einem Fenster zum Laufen. Und ich habe es gespielt. WarCraft: Orcs & Humans war zu seiner Zeit fantastisch. Ich versichere euch, dass es in der heutigen Welt und angesichts der heutigen Standard einfach nicht mehr so viel Spaß macht."

Man habe nur begrenzt Ressourcen und investiere diese lieber in neue Inhalte für World of WarCraft, Overwatch oder in gänzlich neue Projekte, anstatt diese „Fossilien auszugraben".

„Zum jetzigen Zeitpunkt", fügt Blizzard-Präsident Mike Morhaime hinzu. Ein bisschen Hoffnung bleibt also schon noch.

„Wir wissen euren Enthusiasmus für diese alten Spiele wirklich sehr zu schätzen. Wir lieben sie auch", so Pearce.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading