Neues Metro-Spiel in Arbeit

Update: Deep Silver äußert sich.

Update (09.11.2016): Deep Silver hat sich heute offiziell dazu geäußert und folgendes Statement veröffentlicht:

"Als Inhaber der Exklusivrechte an den Videospielen, die im Metro-2033-Universum angesiedelt sind, hat Deep Silver ambitionierte Pläne für die erfolgreiche Metro-Serie. Um auf die Erwartungen der Fans gerecht einzugehen, geben wir bekannt, dass die Veröffentlichung des nächsten Metro-Spiels bereits in 2017 nicht Teil dieser Pläne ist. Wenn es mehr Neuigkeiten zu verkünden gibt, werden wir dies auch tun."

Originalmeldung (09.11.2016): Auf der Metro-Webseite ist nun das finale Buch der Metro-Trilogie vorbestellbar.

1

Daran ist an sich nichts Ungewöhnliches, ein interessantes Detail verbirgt sich allerdings weiter unten auf der Seite.

Dort ist vom „nächsten Metro-Videospiel" die Rede, daneben wird das jahr 2017 angegeben.

„Alles fügt sich zusammen. Wo die Geschichte der Bücher endet, beginnt das Spiel. Eine Ära großer Entdeckungen liegt vor uns...", heißt es.

Metro-Entwickler 4A games arbeitet derzeit an zwei Projekten. Eines davon ist der Shooter Arktika 1, das andere müsste demnach das neue Metro sein.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Sniper Ghost Warrior Contracts lockt im November nach Sibirien

Streicht die Open-World des überforderten Vorgängers.

Epic Games gründet mit Turrican- und Rogue-Squadron-Leuten ein neues Studio in Köln

Factor-5-Urgesteine Julian Eggebrecht und Achim Moller an Bord.

Das nächste Tetris-99-Crossover-Event lädt Fire Emblem: Three Houses zum Steinestapeln ein

Während der neue Teil der Taktik-Saga seine eigenen Verkaufsrekorde bricht.

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading