Watch Dogs 2: Hauptoperation - Schanghait

So infiltriert ihr Auntie Shu, knackt die Daten des Schiffes und stehlt den Hauptserver der O.S.V. Ahab.

Sprecht im Hackerspace mit Ray. Fahrt dann hinunter zum Frachthafen. Nutzt den blauen Lastenkran, um den Container zu entfernen, der quer vor eurem Ziel steht und tretet dann an euer Ziel heran. Fahrt nach der Zwischensequenz zu Sitaras Kontakt in Chinatown. Nach dem Gesprüch lauft ihr Richtung Ziel die Straße hinunter. Dort, wo der Bürgersteig rot ist, führt eine Seitengasse in den bewachten Bereich dahinter. An der Wand ist ein Graffitti: "Shu Boys Don't Fuck Around" steht da zu lesen.

Setzt euch hier hin, also noch außerhalb des bewachten Bereichs. Schließlich wollt ihr nicht, dass jemand zufällig über euch stolpert, während ihr hier euer Ding macht. Schickt also euren Jumper die Gasse hinauf. Noch vor dem Knick nutzt ihr die Kiste rechts, um über den Zaun in den Bereich rechts zu springen. Hier findet sich überraschenderweise ein Lüftungsgitter. Öffnet es und fahrt hinein. In der Garage meidet ihr den hungrigen Rottweiler, sondern fahrt direkt nach links zu einer Tür. Dahinter die Treppen hinauf, oben die Wachen abgelenkt oder genau abgepasst, sodass euch keiner erwischt, während ihr das Sicherheitsterminal in der Wand hinter ihnen hackt. Ruft dann euren Jumper zurück, lauft die Straße bis zur Ecke hinunter und dann nach links und dort den Hügel hinauf, bis links ein Zaun beziehungsweise eine Mauer ist. Den Bereich dahinter könnt ihr ganz normal betreten, aber bewacht ist er schon. Lehnt euch and die nun unverschlossene Tür an und beobachtet den Raum dahinter.

Drinnen viele Wachen aufmerksam ihre Kreise, aber ihr müsst eigentlich nur quer durch den Wohnbereich ins Büro zum Ziel huschen. Passt die Wachen so ab, dass das problemlos klappt und lenkt vielleicht die eine, die vor dem Raum patrouilliert, per Handy-Hack ab. Aber das sollte es gewesen sein. Zur Not tut's auch die Social Engineering-Fähigkeit Massen-Kommunikationsstörer, bei der alle Gegner im Umkreis vorübergehend auf ihr Handy blicken. Aber es geht auch ohne, wenn ihr sie noch nicht freigeschaltet habt. Was ihr sucht, findet sich im Tresor, der hinter dem Bild von Auntie Shu im Büro versteckt ist. Marcus erhält so Zugriff auf ein Tablet und kann sich dann auf demselben Weg wieder aus dem Staub machen.

Fahrt dann zum Leuchtturm, zu dem Ray euch schickt. Nehmt den Weg über die Golden Gate Bridge, das ist nicht nur der kürzeste, sondern auch der schönste im Spiel. Dort angekommen lauft auf die Rückseite des Gebäudes. Klettert hier über die Lüftungsanlage aufs Dach. Nun seid ihr wieder in der Satellitenansicht. Wechselt von Satellit zu Satellit, bis ihr die O.S.V. Ahab seht und hackt euch in die Überwachungskameras. Wechselt durch die Kameras, bis ihr den Zugangsschlüssel von einem der Gangmitglieder bekommt. Dann wechselt ihr zu der beweglichen Kamera auf der Brücke - die ist wohl an einer Person befestigt - und hackt das orange Terminal, sobald ihr es sehen könnt, um an das Passwort zu kommen.

Steuert dann die Drohne an der Ostseite des Raumes auf die Kosten und dann eine Rampe in den Lüftungsschacht und dann in den Zielraum. Dann fahrt zurück in den ursprünglichen Drohnenraum und übernehmt die Kamera im Raum mit dem Admin-Terminal, das ihr jetzt hacken könnt. Danach noch zu einem letzten Treffpunkt.

Weiter mit: Watch Dogs 2: Hauptoperationen - Jackpot

Zurück zu: Watch Dogs 2 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Steigt nach der Unterredung in das Schnellboot, fahrt zum Frachter hinaus und betretet ihn. Nutzt euren Quadrokopter um möglichst viele Gegner zu markieren (das Upgrade, mit dem ihr das durch Wände könnt, ist sehr hilfreich). Sucht den Träger des Zugangsschlüssels und hackt ihn, dann sind die Türen offen und ihr könnt euch vorsichtig zum Ziel voranschleichen. Viel Finesse ist nicht erforderlich. Nutzt einfach Handy-Hacks und Massen-Kommunikationsstörungen und bleibt in Deckung und ihr geht den Wachen gut aus dem Weg. Sobald das Ziel gehacked ist, wisst ihr, wo der Server steht. Ihr müsst nun unter Deck.

Hier steuert ihr den Gabelstapler zum Aufzug, stellt euch mit hinein, geht auf der Rückseite in Deckung und fahrt den Aufzug nach oben, indem ihr das Terminal davor per Handy hackt. Dann wird's haarig, den oben wird Alarm ausgelöst. Geht nicht auf einen Kampf mit den euch suchenden Gegnern ein, sondern duckt euch um die Ecken eurer Deckung herum. Falls es nicht anders geht, lenkt Gegner mit dem Handy- beziehungsweise Headset-Hack ab (L1 und Dreieck, bzw. LB und Y) und schaltet sie dann schnell und lautlos im Nahkampf aus. Dann wieder in Deckung. Ist Joshs Drohne angekommen, müsst ihr nur in der Nähe des Servers sein, dann beginnt eine Zwischensequenz.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading