Ubisoft äußert sich zu den schwächelnden Verkaufszahlen von Watch Dogs 2

Man erwartet, dass sich das Spiel über einen längeren Zeitraum verkauft.

Die Verkaufszahlen von Watch Dogs 2 schwächeln gegenüber denen des Vorgängers.

1

Und damit ist es nicht das einzige Spiel, dem es in diesem Jahr so geht.

Zu den schwachen Verkaufszahlen der Releasewoche hat sich nun Publisher Ubisoft geäußert und zeigt sich dabei zuversichtlich.

„Wir sind unglaublich zufrieden mit den sehr positiven Reaktionen von Kritikern und Spielern auf Watch Dogs 2, was den langfristigen Erfolg des Spiels unterstützen sollte", heißt es.

„Es stimmt, dass die Verkaufszahlen des ersten Tages und der ersten Woche für eine Reihe großer Spiele, darunter Watch Dogs 2 und Titel unserer Mitbewerber, im Vergleich zu den vorherigen Versionen von vor einigen Jahren niedriger ausgefallen sind."

„Allerdings rechnen wir damit, dass die Zahlen der zweiten und dritten Woche über denen der üblichen Verkaufsmuster liegen werden. Es gibt einen Trend, bei dem sich besonders hochqualitative Spiele stärker und länger halten, während sich positive Tests und Mundpropaganda verbreiten."

Man sei sich sicher, dass „Millionen von Spielern" Watch Dogs 2 lieben werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (23)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (23)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading