Gerücht: Skylanders steht vor dem Aus

Nicht mehr so erfolgreich.

Nach Disney Infinity steht womöglich auch Activisions Skylanders-Reihe vor dem Aus.

1

Das gibt zumindest Liam Robertson an, eine Quelle, die in der Vergangenheit bereits mit vielen Gerüchten richtig lag (via Nintendo Life).

Verantwortlich dafür dürften dann die offenbar schwachen Verkaufszahlen von Skylanders Imaginators und der zugehörigen Figuren sein.

Auch die Zuschauerzahlen der vor kurzem auf Netflix gestarteten Animationsserie Skylanders Academy seien niedriger als erwartet.

Als Resultat daraus habe Activision angeblich das für 2017 geplante Skylanders-Spiel eingestellt, im schlimmsten Fall könnte man das ganze Franchise absägen.

Zuletzt gingen die Verkäufe im Toys-to-life-Markt insgesamt zurück, angesichts von zeitweise vier Konkurrenzprodukten - Disney Infinity, Skylanders, Lego Dimensions, Amiibo - dürfte es aber nicht überraschend sein, dass der Markt Anzeichen einer Übersättigung zeigt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading