Final Fantasy 15 - Kapitel 1 - Der Aufbruch: Der mittellose Prinz, Vom Jäger zum Gejagten

Final Fantasy 15 Komplettlösung: Prinz Noctis hat ein kaputtes Auto und kein Geld in den Taschen. Er nimmt kleiner Jagdaufträge an, um das zu ändern.

Willkommen in der Welt von „Final Fantasy XV". Habt ihr das Hauptspiel gestartet, findet ihr euch mitten in einem Kampfgeschehen wieder. Und müsst eigentlich nicht allzu viel tun. Lauft auf den Platz direkt vor euch zu und folgt den Ereignissen. Es folgt eine Rückblende und das Spiel beginnt. Lehnt euch zurück und genießt die Show, bis ihr selbst die Kontrolle übernommen habt. Oder zumindest so halbwegs. Denn das Auto des Prinzen ist liegen geblieben und so startet dieses Final Fantasy so episch wie kein anderes je zuvor: ihr müsst schieben.

Weiter mit: Final Fantasy 15 - Kapitel 1: Bosskampf: Doppelhorn, Der Prinzenversand, Der Deal mit Dino, Schlechte Vorboten

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Ihr habt Hammerhead erreicht. Wartet die Unterhaltung ab und sprecht anschließend mit Cidney und lasst euch die Karte der Gegend geben. Lauft nun zum Restaurant, auf der anderen Seite der Werkstatt. Holt euch bei der Bedienung am Thresen Informationen über die Umgebung und geht dann Nebenmissionen nach, wenn ihr wollt. Möchtet ihr weiter der Handlung folgen, geht zu der Übernachtungsmöglichkeit auf dem Platz. Ihr werdet darüber informiert, dass ihr kein Geld mehr zur Verfügung habt und solltet Cidney aufsuchen, um diese nach Rat zu fragen.

Der mittellose Prinz

Sprecht mit Cidney über euer Geldproblem und sie bietet euch an, als Jäger ein paar Gil zu verdienen. Sucht im Anschluss an das Gespräch die Markierung im Südwesten auf. Die Skorpione (Alacran) hier lassen sich leicht besiegen. Lasst sie sich auf einem Haufen ballen und dann wendet einen Warp an, um der ganzen Gruppe Schaden zuzufügen. Ihr solltet hier keine großartigen Probleme bekommen. Weiter zur nächsten Koordinate im Westen.

Weitere Alacran bieten sich euch zum Kampf an. Eure Strategie braucht sich nicht zu ändern und die Gefahr, die von den Gegnern ausgeht, ist nicht größer als zuvor. Jetzt noch ein Stückchen weiter nach Nordwesten und ihr erreicht den letzten Bereich eurer Jagd. Ihr bekommt einen Anruf von Cidney und bekommt direkt eure nächste Aufgabe: einen Jäger ausfindig machen, der sich noch nicht zurück gemeldet hat.

Vom Jäger zum Gejagten

Die Hütte befindet sich direkt südlich eurer Position und ist mit einem Katzensprung erreicht. Dort angekommen interagiert ihr mit den Papieren auf dem kleinen Abstelltisch. Direkt im Anschluss werdet ihr von Taoties attackiert. In der engen Hütte ist es ratsam, einfach die Blocken-/Ausweichtaste gedrückt zu halten, bis ihr eine Chance zum Parieren erhaltet. Da eure Kameraden direkt neben euch stehen, sollte eine Parade-Kombo drin sein. So habt ihr die Biester schnell erledigt. Außerdem empfiehlt sich bei solch schnellen Gegnern eine kleine, entsprechend schnelle Waffe. Große Waffen sind hier eher von Nachteil.

Nach dem Kampf wird eine zweite Hütte auf eurer Karte markiert. Sucht diese auf. Schleicht um die Hütte herum und sucht nach einer Möglichkeit, unbemerkt zum Windrad zu warpen. Wartet, bis die Taotie auf einem größeren Haufen stehen und greift dann an. Kümmert euch schnell um die kleineren Biester und greift die größere Version danach gemeinsam in der Gruppe an. Kleine Waffen und Dauerdrücken der Ausweichtaste machen euch hier den Kampf leichter. Im Anschluss folgt das Gespräch mit dem Jäger Dave. Natürlich helft ihr ihm - bestenfalls lasst ihr Ignis antworten - und bekommt so eure nächste Aufgabe.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Heiner Gumprecht

Heiner Gumprecht

Freier Redakteur

No Goth, no Punk, no Emo - At most Human. Mag Filme, die jeder mag. Mag Filme, die sonst keiner mag. Bremst auch für Arthouse. Versteckt sich oft hinter den Spiegeln und spielt Schach mit der roten Königin.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading