Final Fantasy 15 - Optionaler Dungeon: Balouve Minen, Königsgrab der Gewieften

Final Fantasy 15 Komplettlösung: Wie ihr den Aramusha sicher besiegt und die Armbrust der Gewieften findet.

Die Balouve Minen liegen im Gebiet Leide, was bedeutet, dass ihr gleich zum Start des Spiels dorthin laufen könnt. Aber nur, wenn eure Gruppe selbstmörderisch veranlagt ist. Ihr solltet mindestens Level 45, eher 50 sein, bevor ihr euch dorthin traut. Balouve ist auch ein Königsgrab, in dem ihr die Armbrust der Gewieften findet - deshalb heißt es ja auch das Grab der Gewieften.

Die Minen liegen im Süden von Leide, östlich des Rastplatzes Langwithe. Geht durch das große Tor und weiter zu em Fahrstuhl. Fahrt nach unten in das erste Untergeschoss und links liegt zuerst ein Eisenklumpen, dann etwas weiter links in dem Gang ein Regenbogenanhänger. Geht weiter - entlang des Weges nehmt ihr das verrostete Metallstück mit - und besiegt die Goblins. In einem Seitengang holt ihr euch das Silbererz.

Goblins: Resistent gegen Eis. Lanzen, Feuer Dolche und Licht verursachen hohen Schaden.

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Ihr kommt zu einer Stelle, an der ihr Feuer-Magie saugen könnt und findet einen Regenbogen-Anhänger. Nehmt den Tunnel weiter nach unten und geht an der Gabelung dann erst nach rechts, wo ihr einen Chrom-Schaft einsammelt, dann geht zurück und weiter in die andere Richtung. Ihr werdet nach einem Stück überfallen und rutscht eine Ebene nach unten, wo ihr euch einen Kampf mit einer Gruppe Siecher liefert, die kein Problem darstellen sollten.

Sind alle Feinde tot, öffnet ihr die Tür links auf der Westseite und folgt dem Gang. Durchsucht das Gebiet, um einen Mithril-Schaft und einen Silberreif zu finden, dann nehmt ihr die Leiter an der Übergang mit dem Geländer nach unten. Dreht die Kamera, wenn ihr sie nicht gleich sehen solltet. Ihr kommt zu ein paar Schienen, denen ihr weiter nach unten folgt, bis zu einer größeren Höhle, in der ihr euch ein paar Goblins und einem Aramusha stellt. Diese Gruppe ist auch der Bosskampf des Dungeons.

Bosskampf: Aramusha

Als erstes erledigt ihr schnell die Goblins, um euch auf den Aramusha konzentrieren zu können. Der große Samurai ist resistent gegen Feuer und schwach gegen Schwerter, Licht, Blitz und Dolche. Nehmt also eines der Schwerter und ruhig ein langsames, da der Aramusha auch langsam ist. Als erstes ist eine Sache wirklich wichtig: Sobald ihr lila Leuchten bei dem Aramusha bemerkt, rennt ihr. Das normale Decken funktioniert nicht. Am besten springt ihr mit Teleport irgendwohin, Hauptsache weg. Dieser Nebel, eine Dunkelelementattacke tötet fast sofort und kann nicht geblockt oder gekontert werden. Wenn der Aramusha irgendetwas anderes macht, haltet ihr einfach den Block gedrückt und wartet auf den Konter. Macht das und ihr habt ihn schnell erledigt.

Danach sucht ihr den Raum ab, um eine Gedenkmünze, Regenbogenstaub, einen Supertrank und ein Smaragd-Armband zu finden. In dem Gebiet hinter dem Armband könnt ihr später noch eine Reihe Tränke und Items finden und auch den Weg aus den Minen heraus. Erst mal geht ihr aber aus der Halle mit dem Aramusha über die Treppe nach oben weiter zu einer Stelle, an der ihr euch durch einen schmalen Spalt zwängen könnt.

Folgt dem Gang dahinter und ihr kommt nach wenigen Metern zum Königsgrab der Gewieften und damit der Armbrust der Gewieften. 10.000 Erfahrungspunkte gibt es auch noch.

In dem Seitengang, der vom Spalt zum Grab eben zum Grab führte und der nach links abgeht, findet ihr eines der Labyrinthe aus den Schatten von Lucis. Diese könnt ihr erst angehen, wenn ihr die Hauptgeschichte beendet habt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading