Final Fantasy 15 - Optionaler Dungeon: Daurell-Höhlen in Duscae

Final Fantasy 15 Komplettlösung: Wie ihr den Weg durch die Höhle zu einem weiteren Schatten von Lucis Labyrinth findet.

Die Höhlen befinden sich südlich der Cauthess-Platte nahe der Straße. Ein Weg führt direkt von der das Gebiet südlich rundenden Straße zu dem Dungeon. Dieser ist nicht so schwierig, Helden mit den Leveln 25 bis 30 sollten erfolgreich durchkommen, auch wenn sie am Ende wahrscheinlich nicht weitermachen können, denn die Schatten von Lucis Herausforderung steht erst nach dem Ende der Hauptgeschichte zur Verfügung.

Im Inneren nehmt ihr euch links an der Wand den Massivknochen, dann geht es den Weg weiter nach rechts in den rechten Gang. Rennt nicht zu schnell, denn die Ronin, auf die ihr trefft, können brutalen Schaden austeilen, wenn ihr nicht aufpasst - spricht, deckt und kontert. Sie sind zwar unempfindlich gegen Feuer, aber schwach gegen Schwerter, Blitz, Licht und Dolche. Aber wie gesagt, haltet die Ausweichen-Taste und kontert und ihr solltet gut zurechtkommen.

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Ein Stück weiter findet ihr ein verrostetes Metallstück, dann geht es immer weiter, bis der Weg sich wieder gabelt. Links findet ihr ein paar Gegenstände (Mogry-Talisman, Supertrank), ihr geht dann aber nach rechts zu einer weiteren Gabelung. Der Weg rechts endet bald, bringt euch aber ein Heliodor-Armband, dann geht weiter und durch die Höhle, in der ihr die Assassinendolche findet. Ein Stück weiter geht ein Gang nach Norden, am Ende findet ihr eine Gedenkmünze.

Wiederum folgt ihr dem Gang um die Ecken und findet euch schließlich oben auf einem Gerüst wieder. Hier gibt es eine Leiter, die hochgezogen ist, da ihr aber gerade oben seid, tretet ihr sie einfach nach unten, um im unteren Bereich der Höhle ein paar Gegenstände holen zu können (Silberreif, Prachtkäfer-Panzer, Hartschneide). Dann geht es aber oben auf dem Gerüst weiter und ihr schiebt euch den schmalen Sims entlang nach Süden.

Ihr findet eine Allural-Schalotte und ein Ammonit Fossil. Am Ende des Weges kommt es zum Bosskampf.

Bosskampf: Eisengigant

Bei dem Riesen könnt ihr mit Feuer nicht punkten, dagegen ist er sehr resistent. Wenn ihr aber eine Waffe mit Blitzschaden, am besten ein Großschwert habt, dann hat er keine Chance. Er ist zudem sehr langsam, sodass ihr nicht nur decken und kontern müsst, sondern auch direkt in den Angriff gehen könnt. Wie bei allen diesen Kämpfen ist es hilfreich, erst die kleinen Gegner aus dem Weg zu räumen, um mehr Ruhe gegen den Großen zu haben.

Dieser Kampf ist nicht sonderlich schwierig, aber es gibt eine Besonderheit: Er ist ein Sprungbrett zu einem weiteren Labyrinth der Schatten von Lucis. Während des Kampfes gibt es einen Ankerpunkt oben an der kleinen Plattform. Zu diesem könnt ihr nur während des laufenden Kampfes, nicht danach oder davor, springen. Anders kommt ihr auch nicht dahin.

Oben geht es dann unter dem Felsspalt durch zu einem der Schatten-von-Lucis-Labyrinthe, für die ihr aber erst die Hauptgeschichte beendet haben müsst. Sonst kommt ihr dort nicht weiter.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading