Final Fantasy 15 - Optionaler Dungeon: Formouth Basis in Leide

Final Fantasy 15 Komplettlösung: Wie ihr leise die Wachen und dann laut die beiden Boss-Mechs erledigt. 

Eine Militär-Basis ist jetzt kein traditioneller Dungeon, aber es ist ein optionaler Ort und ihr solltet um Level 50 sein, um hier Erfolg haben zu können, also zählt es irgendwie. Die Basis befindet sich im Norden von Leide, nahe des Grabs des Eroberers und des Grabs des Weisen, die ihr in Kapitel 2 bereits gesehen habt. Die Formouth Basis liegt gleich östlich davon.

Bevor ihr die Aufgabe annehmt, die Basis zu infiltrieren, kann es nicht schaden, wenn ihr zumindest ein paar von Cids Aufgaben zur Verbesserung der Maschinerie-Waffen erfüllt habt. Als Bosse warten in der Basis zwei Mechs, die genau gegen solche Waffen empfindlich sind.

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Ihr habt letztlich zwei Wege die Basis zu erobern: Ihr donnert einfach durch und besieht alles, was kommt, auch, wenn es nicht so gedacht oder sinnvoll ist - oder ihr macht es richtig.

Geht an den deaktivierten Magitek-Einheiten nahe des Eingangs vorbei und benutzt den Teleport, um auf die Treppe an dem Wachturm rechts zu kommen. Von dort geht es schleichend um den Turm herum und sobald ihr die Wache im Blick habt, benutzt ihr den Teleport-Angriff, um sie leise zu erledigen. Dann schaltet ihr hier den Suchscheinwerfer ab.

Jetzt geht es mit dem Teleport weiter zu dem Laufsteg gegenüber und weiter zum nächsten Wachturm. Dabei erledigt ihr immer die Wachen und schaltet die Scheinwerfer aus. So arbeitete ihr euch über das Gelände nach links hinweg. Sobald ihr an dem Wachturm mit den zwei Scheinwerfen schließlich angekommen seid, schaut nach unten, wo einige Soldaten patrouillieren. Sobald einer etwas abseitssteht und seine Kollegen ihn nicht im Blick haben, erledigt ihr ihn mit einem Teleport-Angriff, dann springt ihr zurück auf den Turm.

Sind alle Wache ausgeschaltet, habt ihr freie Bahn, um die Magitek Sender zu zerstören, was ihr natürlich auch tut. Werdet ihr entdeckt, macht ihr das auch, aber erste nach einer Reihe von Kämpfen.

So oder so, sind die Sender zerstört, will euch die Basis nicht enttäuschen und es gibt einen großen Kampf zum Schluss.

In der ersten Welle achtet ihr auf die Elite-Assassinen (resistent gegen Blitze, empfindlich gegen Lanze, Dolch und Eis), die ihr auch zuerst ausschalten solltet und das schnell. Ihre Angriffe können mit einem Schlag töten. Die Stars von Welle 2 sind ein Hoplomachus-Mech und ein Miles-Plus-Mech, die beide schwache gegen jede Art von Blitz sind. Großschwerter sind bei diesen eher langsamen Gegnern ideal, vor allem, wenn sie auch Blitzschaden verursachen. Habt ihr alle Scharfschützen erledigt - was ihr sowieso tun solltet, um euch das Leben zu erleichtern - könnt ihr euch auch auf das Geschütz schwingen, um die großen Mechs unter Feuer zu nehmen.

Zuletzt kommt natürlich noch der Bosskampf.

Bosskampf: Kürass-Mech und Dux-Mech

We schon eingangs erwähnt sind Maschinerie-Waffen ideal gegen die beiden großen Mechs, also rüstet Noctis und Prompto damit aus. Blitz-Attacken aller Art könnt ihr vergessen, die Mechs sind immun dagegen. Ladet eure Attacken auf und greift aus kurzer Distanz an, dann könnt ihr bis zu knapp 10.000 Punkte Schaden landen - aber auch nicht mehr, endloses Aufladen bringt nicht mehr Treffer.

Alternativ kümmert ihr euch zuerst um die Scharfschützen, falls ihr das noch nicht getan habt und besetzt mit Noctis die Geschützstellung. Alle Gegner kümmern sich jetzt um die drei Freunde am Boden, die durchaus in der Lage sind zu überleben, während ihr konstanten Schaden mit dem Geschütz anrichtet.

Egal, wie ihr kämpft, es ist wichtig, dass ihr euch erst auf einen der beiden Mechs konzentriert - welchen ist eigentlich egal - und diesen möglichst schnell aus dem Verkehre zieht. Erst danach ist der andere dran. Je länger ihr gegen beide gleichzeitig kämpft, desto unangenehmer ist der Kampf.

Habt ihr den Kampf gewonnen, könnt ihr noch die Basis absuchen - Achtung, je nachdem, ob ihr Wachen umgangen oder ausgeschaltet habt, kann es noch ein paar kleinere Kämpfe geben - und alles einsammeln, darunter ein Kugelsicherer Anzug, eine Chobham-Rüstung, die Perforator-Waffe und vor allem den verbeulten Motor im zentralen nördlichen Teil der Basis, den ihr für das fliegende Regalia Type F Auto braucht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading