Final Fantasy 15 - Kapitel 5: Dunkle Wolken - Der Segen der Sechs, Ramuhs Segen

Final Fantasy 15 Komplettlösung: So gelangt ihr zu Ramuh und erhaltet seinen Segen

Dieses Kapitel beginnt automatisch, sobald ihr den Kampf gegen Titan gewonnen und damit „Titans Prüfung" abgeschlossen habt. Die Geschichte setzt einige Tage später an und euer Auto ist von dannen. Zumindest hat euch der Kanzler wieder laufen lassen, womit er aber auch zeigt, dass er ein doppeltes Spiel treibt. Darum braucht ihr euch jedoch erst einmal nicht zu kümmern, daher geht die Reise wie gewohnt weiter.

Der Segen der Sechs

Der kleine Hund Umbra ist wieder da - interagiert mit dem tierischen Boten. Der kleine Kerl wird sich in Bewegung setzen und ihr bleibt natürlich an ihm dran. Er führt euch zu Gentiana, die euch einiges zu sagen hat. Nach der längeren Sequenz erfahrt ihr, dass ihr den Segen des Ramuh benötigt, dessen Schreine überall verteilt sind. Wie die Spielhilfe schon andeutet, ist es empfehlenswert, sich einen Chocobo zu mieten, um die großen Strecken schneller zu bewältigen.

Weiter mit: Final Fantasy 15 - Kapitel 5 - Bosskampf: Nagga, Das Imperium, Bosskampf: Maniplus-Mech

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Kapitel 4 - Von Göttern und Königen: Zur Cauthess-Platte, Auf den Spuren einer Legende, Bosskampf: Titan

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Die ganze Sache hat natürlich einen Haken. Um einen Chocobo mieten zu können, müsst ihr erst die Bestie Nebelauge besiegen (Habt ihr bereits im Vorfeld die Nebenaufgabe „Chocobo-Freuden" abgeschlossen, entfällt dieser Part für euch). Die Mission wird mit Stufe 15 veranschlagt, aollte für euch zu diesem Zeitpunkt also keine großartige Herausforderung darstellen. Schließt sie ab, berichtet dem Händler von eurem Erfolg und macht euch auf den Weg zum ersten Stein des Ramuh.

Dieser befindet sich circa einen Kilometer von der Chocobo-Ranch entfernt, im Norden. Folgt einfach der östlichen Straße in diese Richtung und ihr könnt die Markierung gar nicht verfehlen. Bahnt euch den Weg die Felsen empor und ihr gelangt direkt zu dem Stein, der bereits von Blitzen durchzogen wird. Interagiert mit dem guten Stück und wartet die Ereignisse ab. Sobald ihr wieder die Kontrolle über Noctis habt, folgt der neuen Markierung nach Nordwesten.

Haltet euch am Rand des Wald, wenn ihr euch aus Westen nähert und lauft direkt am Maschendrahtzaun nach Norden, dann umgeht ihr die Soldaten des Imperiums, die hier Wache stehen. Natürlich könnt ihr sie auch bekämpfen, dass ist aber rein optional und bringt euch neben Erfahrungspunkten keinen Vorteil. Interagiert nun mit dem zweiten Stein, der am Ende des Wegs auf euch wartet und ihr habt diesen Teil des Kapitels abgeschlossen.

Ramuhs Segen

Sobald ihr „Der Segen der Sechs" abgeschlossen habt, müssen Noctis und seine Freunde die Fociaugh-Höhle erreichen, die ihr östlich von der Chocobo-Farm findet. Sofern ihr es noch nicht getan habt, wäre es jetzt ratsam, Items einzukaufen und noch einmal Rast zu machen. Ruft anschließend euren Chocobo und begebt euch zum Zielpunkt. Folgt dafür einfach - von der Straße westlich eures Ziels - dem Bergpfad gen Osten. Hier werden bereits einige feindliche Soldaten auf euch warten. Schaltet wie immer zuerst die Fernkämpfer aus und kümmert euch dann um die schwer gepanzerten Gegner. Feuerzauber helfen euch hier gut weiter.

Betretet am Ende des Pfads den Dungeon und bahnt euch euren Weg tiefer ins Innere. Passiert die enge Stelle auf der anderen Seite des ersten Höhlenraums und folgt dann weiter dem Verlauf des Gangs. Die Imps, die euch hier erwarten sind keine Herausforderung und mit einem Feuerzauber schnell aus der Welt geschafft. Lauft weiter und zwängt euch unter dem Gestein hindurch. Kurz dahinter erwarten euch weitere Gimps. Haltet also euren Feuerzauber parat.

Weiter geht es bis zur Weggabelung. Egal für welchen Weg ihr euch entscheidet, an seinem Ende erscheinen einige Bomber und greifen euch an. Es empfiehlt sich Abstand zu wahren und via Warp ihre Schwäche gegenüber kleine Klingen auszunutzen. Schnelle Waffen sind hier definitiv im Vorteil. Passt im Nahkampf jedoch auf die Bereichsangriffe der Bomber auf. Bleibt in Bewegung und haltet die Ausweichtaste im Anschlag, dann sollte euch nichts weiter passieren.

Nähert euch der nächsten Nische in der Felswand und seid gewarnt: eine große Gruppe Imps wird euch hier attackieren. Quetscht euch also nicht direkt hinein, sondern wartet den Angriff ab, den ihr bestenfalls mit einem Feuerzauber eröffnet. Ihr müsst die Reihen der Imps schnell lichten, damit diese eure Gruppe nicht zermürben können. Sie sind zwar schwach, aber viele. Habt ihr sie besiegt, setzt eure Reise durch die Höhle fort.

Prompto verschwindet von der Bildfläche. Lauft zum nächsten, großen Höhlenraum und visiert auf der anderen Seite den Gedankenschinder an. Warpt euch zu ihm und vernichtet ihn und seine Bomber. Versucht erst mit Gladiolus Sturmattacke die Imps auszuschalten und konzentriert euch dann auf die Bomber. Zum Schluss nehmt ihr euch den Gedankenschinder zur Brust. Da dieser besonders anfällig gegenüber Eismagie ist, solltet ihr auf genau diese zurückgreifen.

Habt ihr diesen besiegt, visiert den Hobgoblin oberhalb der Höhle an und kümmert euch um diesen. Ohne seine Impfreunde ist er nicht sonderlich gefährlich. Achtet nur darauf, ihn im Nahkampf nicht zu unterschätzen. Nun macht euch wieder auf den Weg und erkundet die Höhle. Euer Ziel liegt weiter nördlich. Folgt dem Verlauf der Höhle abermals, bis ihr auf die Schlange Nagga trefft.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Heiner Gumprecht

Heiner Gumprecht

Freier Redakteur

No Goth, no Punk, no Emo - At most Human. Mag Filme, die jeder mag. Mag Filme, die sonst keiner mag. Bremst auch für Arthouse. Versteckt sich oft hinter den Spiegeln und spielt Schach mit der roten Königin.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading