Gerücht: Nintendos Switch-Konsole bekommt via Virtual Console Support für GameCube-Spiele

Mario, Smash Bros und mehr.

Auf der Nintendo Switch werdet ihr GameCube-Spiele über die Virtual Console spielen können.

1

Das berichten unsere englischen Eurogamer-Kollegen und berufen sich dabei auf drei unterschiedliche Quellen.

Demnach funktioniert der Support bereits und mit Super Mario Sunshine, Luigi's Mansion und Super Smash Bros. Melee habe man bereits drei Spiele für die Switch vorbereitet.

Wie viele Plattformen man mit der Virtual Console auf der Switch unterstützen wird, ist noch unklar, allerdings soll es wie bei der Wii U ein Upgrade-Programm geben, mit dem ihr bereits gekaufte VC-NES-Titel für eine günstige Gebühr übertragen könnt.

Um die Umsetzung der Virtual Console auf Switch soll sich das Studio NERD (Nintendo European Research and Development) kümmern, das zuletzt für die Mini-NES verantwortlich war.

Ebenfalls angedacht sei eine VC-Version von Animal Crossing. Das wäre insofern interessant, da ihr in Animal Crossing ein Dutzend NES-Klassiker wie Donkey Kong, Mario oder Zelda spielen könnt. Wenn alles gut läuft, könntet ihr also emulierte NES-Spiele in einer emulierten GameCube-Version von Animal Crossing auf der Switch spielen.

Außerdem denke man über den Support des GameCube-Adapters für die Wii U nach, eine finale Entscheidung stehe diesbezüglich aber noch aus.

Bisherige Testergebnisse seien vielversprechend gewesen. Die Switch sollte demnach in der Lage sein, die Spiele mindestens genauso gut abzuspielen wie die ursprüngliche Konsole. Wie viel besser die Spiele laufen könnten, hängt von der finalen Switch-Hardware ab.

Ausschlaggebend für die GameCube Virtual Console sei auch die anhaltende Beliebtheit von Smash Bros. Melee. So könnte man dafür sorgen, dass der in der eSport-Szene nach wie vor beliebte Titel einfach verfügbar ist und man sich nicht mehr auf alte Hardware oder eine Emulation von Drittanbietern verlassen muss.

Kommentieren wollte Nintendo den Bericht unserer englischen Kollegen nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading