Skylanders-Entwickler Vicarious Visions arbeitet jetzt an Destiny

Zur Erweiterung des Destiny-Universums.

Das Skylanders-Entwicklerstudio Vicarious Visions arbeitet nun an Destiny.

1

Bekannt gegeben hat das Bungie auf Twitter.

Dort heißt es: „Vicarious Visions ist begeistert, ankündigen zu können, dass wir uns mit Bungie zusammenschließen, um das preisgekrönte Destiny-Universum zu erweitern."

Die Meldung würde zu den Gerüchten rund um das Aus der Skylanders-Reihe passen, nachdem der jüngste Teil Skylanders: Imaginators sich im Oktober in den USA lediglich 66.000 Mal verkaufte.

Damit lag man nach Angaben von Publisher Activision unter den eigenen Erwartungen und auch die Zuschauerzahlen der Netflix-Serie Skylanders Academy seien eher enttäuschend gewesen.

Allerdings hat Vicarious Visions auch schon nebenbei an anderen Projekten gearbeitet, aktuell kümmert man sich etwa um die Crash Bandicoot N. Sane Trilogy.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading