Das große "Schön, dass es Dich gab, Wii U!"-Gewinnspiel hat gewonnen...

Und die großen Drei machen es unter sich aus.

Eine große Kiste mit vielen Spielen und einer sehr netten Ausgabe der Wii U geht auf den Weg - da ist sogar die 8-Bit-Mario-Amiibo-Figur drin, haben wir, glaube ich, gar nicht erwähnt -, und zwar an:

Bloodshed82

Herzlichen Glückwunsch, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, was jemand mit dem Nicknamen mit einer Nintendo-Konsole anfangen soll. Das klingt mehr nach Mortal Kombat auf SEGA. Aber gezogen ist gezogen und mit dem Elch streiten wir schon lange nicht mehr - sollten sie wiederauftauchen, werden wir diejenigen, die mit ihm gestritten haben, fragen, wie das so kam. Was die Serie angeht, die als Erstes auf der Switch zum Launch dabei sein sollte: Drei Große machen das unter sich aus. Egal ob etwas weniger Zuspruch - Pikmin und Kirby - oder etwas mehr - Wave Race und Donkey Kong -, es bleibt alles unter ferner liefen. Mario, Metroid und Zelda machen das unter sich aus, und zwar Mario auf Platz 3, deutlich davor Zelda - was ja auch wirklich kommt - und dann mit einem zumindest kleinen Sicherheitsabstand auf dem ersten Platz Metroid. Jetzt kann die Debatte losgehen, welche Art von Metroid gemeint war, als der Klick getätigt wurde…

111

Hier steht um diese Jahreszeit oft irgendein Weihnachtsspruch mit Besinnlichkeit, hohoho und ähnlichen Dingen. Bringt euch selbst einen mit, den ihr am meisten mögt. Und gleich noch einen freien Nachmittag für die heutigen Besorgungen. Auf eine viel längere Bank können wir sie kaum schieben. Langsam müssen wir der Wii U eine angemessene Ruhestätte, der Ruhestätte hübsche Blumen und den hübschen Blumen eine Gießkanne an die Seite stellen. Ihre Zeit ist vorbei, bevor sie überhaupt losgehen konnte, Nintendos Switch am Horizont, aber Junge: Was das mitunter für eine Zeit war!

1
Nur ein Teil des Gewinns.

Davon werden noch die Enkelkinder von irgendjemandem hören, weil dieser Jemand nämlich in zwanzig Jahren vor ihrem kleinen Bettchen sitzt und sagt: "Ich war dabei!!!! Ich habe bei Eurogamer eine Wii U, dazu 14 Spiele und zwei arschcoole - das Letzte, das mit dem cool, war gelogen - Amiibos gewonnen". Die wir heute im Paket verlosen. Weil es fahrlässig wäre, das nicht zu tun, so viel Spaß steckt hier drin. Außerdem aus Selbstschutz: Ich würde nichts mit dermaßen vielen instabilen Spaßatomen im Wohnzimmer aufbewahren wollen. Wer weiß, was da passieren kann. Neben der Konsole im Bundle mit dem Super Mario Maker bekommt der Gewinner: Mario Kart 8, Splatoon, Super Smash Bros., Monster Hunter 3 Ultimate, Sonic: Lost World, New Super Mario Bros. U, Super Mario 3D World, Mario & Sonic: Rio 2016, Minecraft: Wii U Edition, Hyrule Warriors, Fast Racing Neo, Sonic Boom, Art Academy Atelier.

Auch wenn einiges wie Donkey Kong Contry: Tropical Freeze oder Captain Toad bei Interesse extra nachzukaufen ist und Dritthersteller seit dem Erscheinen der Wii U nie eine große Welle machten, zeigte das Nintendo-eigene Line-up, wieso diese Firma in Sachen Produktionsqualität und Spielbarkeit nur schwer zu toppen ist. Ähnlich wie Sony mit The Last Guardian kam es ihnen auf die paar Jahre mehr Entwicklungszeit für Pikmin 3 und seinen Vorgartenkrieg nicht an. Platinums Bayonetta 2 ist ohnehin unglaublicher und aufreizender, als es der längste Satz mit den meisten Wörtern im Ansatz erfassen könnte. Und Super Mario 3D World, obwohl "nur" ein halbes 3D-Mario, bleibt ein Traum in Bild und Ton. Wie lässt sich ein Spiel nicht ins Herz schließen, das so klingt?

2
Ein weiterer Teil. Dazu gibt es noch die beiden Animal-Crossing-Amiibo rechts auf dem Bild.

Es war bei weitem nicht das überraschendste Line-up, nicht das mit größtmöglicher Schöpferkraft, vertraute Dinge frischen Blickes zu interpretieren (Metroid Prime, Mario Sunshine) oder komplett Neues zu machen (Pikmin, Luigi's Mansion). Aber es war die meiste Zeit über handfeste und sauber produzierte Big-N-Qualität, an der sich viele andere Hersteller die Zähne ausbeißen. Einen ordentlichen Teil davon verlosen wir heute. Dafür geht ein Dankeschön an Nintendo, die uns den großzügigen Preis zum Weiterreichen an den Gewinner zur Verfügung stellten. Bevor die Gewinnspielfrage unten an der Reihe ist, hier noch ein paar Zeilen zum Paketinhalt.

Super Mario Maker

Der einfachste Leveleditor, den ich in meinem Leveleditoren nicht sonderlich verbundenen Leben ausprobiert habe (zum Test). Hier kriegt jeder eine klassisch von links nach rechts gerichtete Mario-Stage auf die Reihe, auch wenn es vergangenes Jahr in meinem Fall nur für ein paar kahle Räume voller Münzen gereicht hat. Ich habe lieber die theoretisch unendlich nachtröpfelnden User-Level gespielt. Was immer ihr von den beiden Dingen wollt - läuft.

Mario Kart 8

3

Eines dieser Sorte braucht einfach jeder. Ein Funracer, den man des Nachts im Tiefschlaf starten und ohne jegliche Einstiegshürde genießen kann, als sei es angeboren. Der Test vor zweieinhalb Jahren endete mit: "Bieder in den Optionen, geradezu nüchtern im Online-Spiel, aber als Kart-Racer hat Mario diesmal wieder das Herz am rechten Fleck". Eigentlich stand darin bis eben "rehcten Fleck" mit Schreibfehler, aber, hehe, weiße Weste. Kurzum: Mario Kart ohne übertriebenen Glücksfaktor wie im Vorgänger, klingt unterhaltsam, nicht?

Splatoon

Die größte Schande an diesem Spiel ist, dass ich bisher nur eine Viertelstunde davon kenne (zum Test). Sieht aber aus nach einem schön ausgeheckten Spaß-Shooter. Ein Freund von mir ist großer Fan und jedes Mal, wenn er darüber redet, kann ich nur ehrlich interessiert lächeln und mich ärgern, dass ich hier nicht gewinnen darf.

Super Smash Bros.

Ganze Abende lief das Spiel bei mir nur in diesem Wettmodus, in dem man anderen Leuten online beim Kämpfen zusieht (zum Test). Selbst in den Ring steigen könnt ihr natürlich auch, entweder allein oder mit Freunden, offline und online, in verschwenderisch vielen Modi, kurzen Minigames, langen Turnieren und mit all den Nintendo-Haudegen, die man hier erwarten würde.

6

New Super Mario Bros. U

Verständlich, dass manch einer Höheres vom Klempner erwartet als die New-Super-Reihe, und fast sieben Jahre nach Galaxy 2 wäre es langsam an der Zeit. Bis dahin werdet ihr garantiert keine betrübten Stunden verleben, wenn ihr zwischendurch diesen rundum griffigen Sidescroller spielt, Mitspielern auf den Kopf hüpft und an Blubberblasen-Yoshis hängend zur Stage-clear-Flagge eilt (zum Test). Nintendo brachte mit vielleicht etwas zu viel Routine, aber nicht weniger Sorgfalt ein besonders im Koop-Modus genüsslich schadenfreudiges Hüpfspiel an den Start. Kennt man schon von den Vorgängern? Oh ja, und Gutes lässt sich nur schwer ablehnen.

Monster Hunter 3: Ultimate

4

Eine spannende Reihe insofern, dass ich mir seit Jahren vornehme, mal einen Teil richtig und bei vollem Bewusstsein zu spielen. Habe irgendwann den ersten auf der PS2 versucht. Sah nach Spaß aus. Aber auch nach Arbeit. Sei es drum. Ich glaube nicht, die ganzen ekstatischen Fan-Geschichten sind frei erfunden, vor allem nicht, was das Glücksempfinden angeht, nachdem man einen Boss in die Knie zwang. Da muss was dran sein und jedes Mal, wenn ich ein Video sehe, in dem ein säbelzahnig verunstalteter Drache ins Bild wankt, erinnert mich das daran. Dürfte ich hier gewinnen, ich würde mit Monster Hunter 3 anfangen (zum Test).

Mario & Sonic: Rio 2016

Die Wii-Vorgänger konnten dem verkrampften Schütteln und Fuchteln im Rahmen einer Olympiade einiges an Spaß abgewinnen. Spätestens wenn man mitten im 100-Meter-Lauf in unkontrolliertes Lachen ausbrach, wovon auf der Wii U nicht allzu viel geblieben ist (zum Test). Am Ende war es eine allenfalls nett gemeinte Idee, ein wunderbar in der Motion-Steuerung verortetes Spiel auf das mal so gar nicht Motion-artige U-Gamepad zu übertragen. Für ein paar Stunden mit Freunden trotzdem ganz kurzweilig, besonders da man danach 13 andere Spiele hat, zu denen man zurückkehren kann.

Minecraft

Machen wir es kurz: Es ist Minecraft (zum Test). Das reicht wohl, besonders weil ich sonst nichts zum Phänomen beitragen kann. Außer natürlich tiefe Bewunderung für die Leute da draußen, deren sicher nicht lieblos hingehustete Kreationen ich mir von Zeit zu Zeit auf Youtube ansehe.

Hyrule Warriors

"Fan-Service, gleich für zwei Serien. Die Massenmetzel-Mechanik aus Dynasty Warriors mit den Figuren von Zelda. Traumkombination? Fast", resümierte der Hyrule-Warriors-Test. Und um mehr geht es hier auch nicht. Mit Link die Bokoblins und stinkig gewordenen Goronen im Hunderterpack von der Hyrule-Ebene zu putzen, das ist einfach spaßig auf seine Art. Weniger komplex als manche Dynasty-Warriors-Teile, auf denen sein Spielgerüst basiert, und immer mit einem gehörigen Einsprengsel Zelda versehen, ist Hyrule Warriors eine runde Sache.

Sonic: Lost World / Lyrics Aufstieg

5

Mit offenkundiger Achtung vor Super Mario Galaxy versuchte sich Sonic in Lost World an Planetoiden und dem Umrunden kompakterer Areale, statt nur geradeaus zu flitzen. Ich hatte damals viel Spaß mit dem Ausreißer, auch wenn ich es nie zu Ende gespielt habe. Was mich daran erinnert, das irgendwann mal zu tun. So wie einer von euch demnächst. Zu dem anderen Spiel, Sonic Boom: Lyrics Aufstieg, habe ich nichts zu sagen, was vermutlich besser so ist, fragt man jene, die es können. Egal, es ist dabei und vielleicht kann einer von euch das Rätsel bald lösen.

Art Academy Atelier

Das Erste, was ich eben hiervon sah, war ein Video, wie jemand eine Erdbeere nachzeichnet. Wofür Art Academy offenbar gemacht ist. Zum Malen. Oder Zeichnen. Es gibt wohl 30 verschiedene Lektionen sowie absurd viele Buntstifte, Kreide, Zeichenkohle. Außerdem kann man im Miiverse teilen, was man geschaffen hat. Was ich nie tun würde. Meine beste Leistung ist eine hingezitterte Samus Aran, die erbärmlicher aussieht als... was auch immer hier passiert ist.

Super Mario 3D World

Perfekt spielbar, und das auf jedem Meter, den Nintendo auf nichts als Freude und Spielwitz ausgelegt hat. Klar ist 3D World kein "vollwertiges" 3D-Mario. Ihm fehlt die Erkundung einer von den Stages unabhängigen Oberwelt wie in Sunshine oder 64. Es greift nicht nach den Sternen wie Galaxy. Aber selbst wenn Mario nur kraftvoll springt, statt stellar aufzusteigen, müssen sich andere nach Leibeskräften verbiegen, um in die Nähe zu kommen. Ganz besonders, wenn er so gut ist wie in diesem Jump-and-Run (zum Test).

7

Vielen Dank also an Nintendo, die diesen extrem großzügigen Preis spendeten, und viel Spaß beim Reminiszieren über eine Konsole, deren Ende seltener so deutlich angekündigt war.

Zu den Kommentaren springen (92)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

HerausragendMortal Kombat 11: Test - NetherRealms Endgame

27 Jahre und endlich ist man auf der Spitze des Turms.

FeatureSamurai Shodown - Pass auf, was du dir wünschst …

… es könnte nämlich in Form eines guten 3D-Prüglers in Erfüllung gehen.

Mortal Kombat 11 sagt nein zu Lootboxen

So sehen die Mikrotransaktionen aus.

Dead or Alive 6 - Test: Nicht mehr so sexy ...

... aber sein Plätzchen hat es noch in der Welt.

Kommentare (92)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading