Für die Skyrim-Mod Enderal wird eine eigene Erweiterung veröffentlicht.

Forgotten Stories ist das Werk von Enderals Lead Writer Nicolas Lietzau, unterstützt wird er von einigen Mitgliedern von SureAI, die die Mod entwickelt haben.

Damit fügt man einige der Story-Inhalte hinzu, die für den ursprünglichen Release von Enderal gestrichen wurden. Alles in allem sollen das rund zehn bis 20 Stunden neues Gameplay sein.

Die Veröffentlichung von Forgotten Stories ist für 2017 geplant und enthalten sind zwei Gilden-Questreihen. Eine beschäftigt sich mit Golden Sickle, der mächtigsten Händlergilde von Enderal. Die zweite Questreihe widmet sich einem mysteriösen Kult namens Rhalâta.

Lietzau arbeitet Vollzeit an der Mod und lebt dabei von seinem eigenen gesparten Geld. Um Probleme mit Bethesdas Anwälten zu umgehen, kann das Projekt nicht direkt unterstützt werden, allerdings kann Lietzau selbst via PayPal unterstützt werden, um ihm dabei zu helfen, seine Lebensunterhaltskosten zu finanzieren.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.