Civilization 6: Winter-Update und zwei neue DLCs veröffentlicht

Wikinger und Polen.

Kurz vor den Feiertagen erhält Civilization 6 noch ein paar neue Inhalte.

1

Dazu zählt etwa das Winter-Update, das unter anderem eine neue Erdkarte (Standardgröße) mit sich bringt. Ebenso gibt es eine neue Bereitschafts-Aktion für Einheiten. Ihr könnt sie in den Ruhezustand versetzen, bis sie eine feindliche Einheit sichten.

Außerdem gibt es eine Option zur Wiederholung der Wunderfertigstellungs-Filme und es erwartet euch ein neues Szenario-Setup-Menü, sofern Einzelspieler-Szenarien verfügbar und aktiviert sind.

Die restlichen Patch Notes lest ihr weiter unten.

Verfügbar sind außerdem zwei neue DLCs, etwa das Zivilisations- und Szenariopaket mit den Polen und ihrer Anführerin Hedwig.

„Hedwig war eine exzellente Vermittlerin, schützte die Armen und war fromme Christin. [...] Außerdem enthalten ist ein neues Szenario, 'Hedwigs Vermächtnis', in dem Spieler Polen, Prag und Wien gegen die angreifenden Deutschritter und osmanischen Türken verteidigen müssen. Erlange Ruhm im Kampf und beweise dich als der größte Verteidiger Polens!", heißt es.

Mit dem DLC erhaltet ihr die vollständige polnische Zivilisation inklusive Hedwig, die Flügelhusaren als Spezialeinheit und die Krakauer Tuchhallen als einzigartiges Gebäude.

Der zweite neue DLC ist ein Wikinger-Szenariopaket mit sechs neuen Stadtstaaten, drei neuen Naturwundern und einem 100-Runden-Szenario von 787 bis 1087.

„Spiele als Harald der Harte von Norwegen, König Knut der Dänen oder Olof Skötkonung von Schweden. Starte eine Marineinvasion von England, erobere Paris, finde Vinland mit einem Erkunder oder segle durch Gibraltar und plündere auf dem Mittelmeer. Baue ein Handelsimperium und profitable Städte auf oder verbreite Religion und erlange Glauben für dein Volk."

Beide DLCs kosten jeweils 4,99 Euro, mehr zu ihnen erfahrt ihr hier.

Gameplay-Updates

  • Religiöse Einheiten können sich jetzt bis zur Heilung verschanzen
  • Küstenraubzüge können jetzt in Verbindung mit den dortigen Gebäuden Bezirke plündern
  • Große Admiräle können nicht länger auf Wundern auf Wasser-Geländefeldern erscheinen (z. B. Huey, Großer Leuchtturm), sodass sie nicht mehr in Seen stranden können

Balance-Änderungen

  • Städte können nicht länger Erträge durch mehr als ein regionales Gebäude pro Typ erlangen; sie erhalten den höchsten Ertrag (z. B. Produktion aus mehreren Fabriken)
  • Städte können nicht länger Annehmlichkeit durch mehr als ein regionales Gebäude pro Typ erlangen; sie erhalten den höchsten Ertrag (z. B. Annehmlichkeit durch mehrere Stadien)
  • Produktionskosten von Wundern progressiv verringert: Vom Industriezeitalter (ca. -10%) zum Atomzeitalter (ca. -40%).
  • Produktionskosten von allen Weltraumrennen-Projekten um 40% verringert.
  • Forschungskosten von Technologien und Ausrichtungen progressiv erhöht: Vom Industriezeitalter (ca. +5%) bis zum Informationszeitalter (ca. +20%).
  • Glauben durch Mission erhöht
  • Kultur durch Château erhöht
  • Minimalkosten für die Modernisierung von Einheiten gesenkt
  • Klarheit bei den Kriegstreiber-Malussen in Zusammenhang mit der Einnahme der letzten Stadt einer Zivilisation verbessert
  • Die meisten Spezialbezirke von Zivilisationen erfordern nun Bevölkerung für den Bau (wie normale Bezirke)
  • Der Raumhafen-Bezirk erfordert keine Bevölkerung mehr für den Bau

KI-Tuning

  • Verhandlungen und Analysen von KI-Abkommen verbessert
  • KI-Handhabung von Versprechen verbessert einschließlich erhöhter Wahrscheinlichkeit einer Zustimmung bei Sympathie und der Berücksichtigung der Vertrauenswürdigkeit einer Zivilisation anhand vorheriger gehaltener Versprechen
  • Taktische Handhabung von Großen Admirälen und Großen Generälen verbessert
  • KI-Interesse an der Terrakottaarmee verbessert
  • Handhabung von Technologiezweigen verbessert
  • Bau von Festungen verbessert
  • Ressourcen-Erlangung im späteren Spiel verbessert
  • Agenda-Analyse beim letzte Wikingerkönig verbessert bezüglich der Marinen im unteren Prozentbereich
  • Handhabung verschiedener Beschwerde- oder Lobnachrichten der KI verbessert
  • Katharinas Einschätzung des "Keine Spionage"-Versprechens neu balanciert
  • KI versucht nicht mehr, nicht konvertierbare Städte zu konvertieren

Fehlerbehebungen

  • Problem mit mehreren einzigartigen Gebäuden behoben, deren Erträge durch verschiedene Spieleffekte nicht erhöht wurden (z.B. Politiken)
  • Problem behoben, dass der Bonus des Göttin der Ernte-Pantheons stapelbar war
  • Ladebildschirme zeigen jetzt den richtigen Text und die passende Sprachausgabe wird abgespielt
  • Problem behoben, dass bestimmte beziehungsbedingte diplomatische Aktionen blockiert wurden
  • Problem behoben, dass unvollständige Lager-Bezirke angreifen konnten
  • Problem behoben, dass durch Einheitenbewegung Freunden oder Alliierten der Krieg erklärt werden konnte
  • Problem behoben, dass die KI einer Zivilisation den Krieg erklären konnte, mit der sie sich bereits im Krieg befand
  • Problem behoben, durch das eine Multiplayer-Lobby den Beitritt von Spielern für zusätzlichen Inhalt benötigte, der gar nicht erforderlich war
  • Fehler korrigiert, durch den Aposteln keine Beförderungen mehr zur Verfügung standen
  • Fehler korrigiert, durch den der Erhalt von Politik-Plätzen innerhalb von Runden den Fortschritt blockieren konnte
  • Probleme durch den gleichzeitigen Handel von vielen Großen Werken behoben
  • Problem behoben, durch das Rundenzähler eines Spielstands nicht korrekt geladen wurden
  • Problem behoben, dass Roms Straßen zu viele angrenzende Straßen kreuzten
  • Problem behoben, dass Zivilisationen die exklusive Agenda einer anderen Zivilisation erlangen konnten
  • Zahlreiche Links zur Zivilopädie repariert
  • Problem behoben, dass die Menümusik doppelt abgespielt wurde und sich dabei überlappt hat
  • Problem behoben, dass private Multiplayerspiele öffentlich wurden
  • Zahlreiche Text- und Grammatikprobleme behoben
  • Zahlreiche Abstürze behoben

Grafik

  • Neue Grafiken für Nationalparks hinzugefügt
  • Minen für verschiedene Zeitalter aktualisiert
  • Schwertkämpfer aktualisiert
  • Verbesserte Stadt-Ausblendung im Kampf

Multiplayer

  • Heiliger Boden-Szenario ist jetzt auf großen Karten spielbar
  • Beim Laden eines Spielstands wird die Sprachausgabe jetzt richtig wiedergegeben

Interface

  • Ressourcen-Bericht zeigt nun Ressourcen aus mehreren Quellen richtig an: Fähigkeiten Großer Persönlichkeiten und Diplomatische Abkommen
  • Auswahlkästchen Erträge und Geländefelder sind jetzt synchron mit den Tastenkürzeln
  • Unterscheidung der Farben bei den Regierungs-Linse-Geländefeldern verbessert
  • Niederlage-Symbol zum Ergebnisbildschirm nach Spielende hinzugefügt

Audio

  • Sound-Effekt für das Schnellspeichern-Tastenkürzel hinzugefügt

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading