Nvidia bringt GeForce Now auf PC und Mac

Der Start ist für das Frühjahr geplant.

Nvidia hat auf der CES angekündigt, dass man GeForce Now im Frühjahr auf PCs und Macs bringt. Eine Early-Access-Phase startet in den USA bereits im März.

1

„Der neue GeForce-Now-Streaming-Dienst verbindet Spieler mit GeForce-GTX-1080-PCs in Cloud-Datenzentren, rendert Spiele mit aktuellster NVIDIA-GameWorks-Technologie und streamt sie in hoher Qualität auf PCs und Macs", so das Unternehmen.

Somit will man euch auch High-End-PC-Spiele spielen lassen, wenn ihr selbst keinen Rechner habt, der stark genug dafür wäre.

Ein Knackpunkt ist aber sicherlich der Preis. Nvidia rechnet nach der Zeit ab, die ihr damit verbringt. Nach der Registrierung bei GeForce Now könnt ihr etwa kostenlos acht Stunden auf einem GTX-1060-PC oder vier Stunden auf einem GTX-1080-PC spielen.

Weitere Spielzeit müsst ihr hinzukaufen. Für 25 Dollar bekommt ihr 20 Stunden auf einem GTX-1060-PC und 10 Stunden auf einem GTX-1080-PC. 2.500 Credits erhaltet ihr für diese 25 Dollar. Jede Minute auf einem GTX-1080-PC verbraucht vier Credits, auf einem GTX-1060-PC sind es zwei.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading