Star Citizen: Crowdfunding-Kampagne erreicht 141 Millionen Dollar

Bis zu den Sternen.

Cloud Imperium Games sammelt noch immer fleißig Geld für die Entwicklung von Star Citizen.

1

Mittlerweile steht man bei der stolzen Summe von 141 Millionen Dollar.

Erst kürzlich wurde Alpha-Version 2.6 veröffentlicht und Chris Roberts äußerte sich zu Beginn des neuen Jahres gegenüber den Fans (via Dual Shockers).

In diesem Jahr will man das Spiel weiter verbessern und optimieren, neue Systeme und Features hinzufügen, etwa die prozedural generierten Planeten.

Demnächst soll Patch 2.6.1 erscheinen, der sich um ein paar Bugs und Probleme aus der Alpha-Version 2.6 kümmert. Ebenso sind Anpassungen am Balancing und Gameplay geplant.

„2016 war ein bemerkenswertes Jahr in der Entwicklung von Star Citizen. Mit Squadron 42 und der Alpha 3.0 sind die Aussichten für 2017 noch besser", so Roberts.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading