Bericht: Bislang wurden 26 Millionen Exemplare der Xbox One verkauft

Zumindest bis Ende 2016.

Schon seit 2015 nennt Microsoft keine Verkaufszahlen der Xbox One mehr.

1

Eine neue Analyse von SuperData (via VG247) ist daher das Beste, was wir derzeit kriegen können. Dem Marktforschungsunternehmen zufolge hat Microsoft eine installierte Basis von 26 Millionen Konsolen.

Wie gesagt sind das keine offiziellen Zahlen, theoretisch könnten es also mehr oder auch weniger sein.

Aber selbst bei dieser Schätzung wird deutlich, dass man klar hinter der PlayStation 4 liegt. Die hat sich den letzten offiziellen Angaben zufolge bislang 53,4 Millionen Mal verkauft.

Kombiniert man beide Zahlen, kommt man jedenfalls nah an die installierte Basis von 81 Millionen heran. Electronic Arts' CFO Blake Jorgensen hatte im November angegeben, dass er damit rechne, dass bis Ende 2016 diese Zahl an verkauften Konsolen erreicht werde.

In den USA, einem traditionell starken Xbox-Markt, konnte sich Microsofts Xbox One von Juli bis Oktober 2016 nach langer Zeit mal wieder an der Spitze der Charts festsetzen, im November und Dezember übernahm Sony aber erneut die Führung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (52)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (52)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading