Zelda: Breath of the Wild wird Nintendos letztes Spiel für die Wii U

Zum Abschied nach Hyrule.

Nintendo hat bestätigt, dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild das letzte Spiel des Unternehmens für die Wii U ist.

1

Das Spiel erscheint am 3. März und ist für Wii U und Switch vorbestellbar - zudem gibt es eine Special Edition für die Switch.

Gegenüber Polygon bestätigte Nintendos Reggie Fils-Aime, dass Nintendo selbst keine weiteren Titel für die Konsole veröffentlicht.

„Von einem First-Party-Standpunkt aus gesehen gibt es keine neuen Entwicklungen nach dem Launch von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Wir befinden uns wirklich am Ende der Lebensspanne der Wii U", sagt er.

Der Online-Support für vorhandene Spiele läuft auf absehbare Zeit weiter, da noch viele Spieler in Mario Kart und Splatoon aktiv seien. Und das wolle man weiterhin unterstützen.

Nach letzten offiziellen Angaben vom September hat sich die Wii U rund 13,36 Millionen Mal verkauft. Die Vorgängerkonsole Wii wanderte 101 Millionen Mal über die Ladentheken. Der GameCube erreichte zuvor 21 Millionen Käufer, die Nintendo 64 verkaufte sich 32 Millionen Mal.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (30)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (30)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading