Update (09.03.2017): Die Kampagne ist zu Ende gegangen und hat am Ende mehr als Doppelte des eigentlichen Ziels (200.000 Dollar) erreicht.

1

Insgesamt kamen 416.986 Dollar zusammen. Dadurch wurden mehrere Stretch Goals freigeschaltet, etwa spielbare Dredge, ein Survival-Modus, Ubin als Kampfcharakter und ein neuer Spielmodus namens Eternal Arena.

Update (01.02.2017): Die Kickstarter-Kampagne hat ihr Ziel von 200.000 Dollar bereits erreicht.

Somit sind nun die Stretch Goals an der Reihe. Zu den Ersten davon zählen spielbare Dredge, die bislang zu euren Feinden zählten.

Originalmeldung (24.01.2017): Stoic hat heute eine Kickstarter-Kampagne zu The Banner Saga 3 gestartet.

Das Ziel der Kampagne sind mindestens 200.000 Dollar, mit denen man die Reihe „zu einem würdigen Abschluss" bringen möchte.

Im dritten Teil begebt ihr euch auf eine letzte Reise jenseits der Wand der Dunkelheit. Mit den erreichbaren Stretch Goals soll die Kampagne des Spiels noch umfangreicher werden, sofern sie denn erreicht werden.

„Wir besinnen uns auf unsere Wurzeln und kehren zu Kickstarter zurück; zu dem Ort, an dem alles begann. Im Jahr 2012 waren die Unterstützer elementarer Faktor dabei, die Saga zum Leben zu erwecken und die Unterstützung übertraf unsere kühnsten Erwartungen. Das führte dazu, dass wir die Größe der Geschichte, die Qualität der Spielwelt und die Produktionsqualität von Banner Saga immens steigern konnten", sagt John Watson, Mitgründer und technischer Direktor bei Stoic.

„Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit und trotz des unglaublichen Supports, den wir von unserem Publisher Versus Evil bekommen, wollen wir keine externen Finanzmittel annehmen. Um die zusätzlichen Features zu verwirklichen, die wir planen, hoffen wir auf die Unterstützung durch die Kampagne auf Kickstarter, damit wir die Serie zu dem Abschluss bringen können, den sie verdient."

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (8)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte